Eckhart Nickel

 3,3 Sterne bei 112 Bewertungen
Autor von Spitzweg, Hysteria und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Der moderne Mensch und die Vorherbestimmung: Der deutsche Autor und Journalist Eckhart Nickel wurde 1966 in Frankfurt am Main geboren. Nach seinem Kunstgeschichte und Germanistik Studium in Heidelberg und New York, promovierte er über Thomas Bernhard. Viele Jahre lang arbeitete er als Buchhändler und Journalist, beispielsweise für die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Allgemeine. Im Jahre 1999 ist er Mitglied des Popliterarischen Quintetts „Tristesse Royale“ gewesen. Mit seinem Erzählband "Was ich davon halte", fasste er einen Fuß in der Welt der Literatur. In den Jahren von 2004 bis 2006 war er Chefredakteur des Literaturmagazins DER FREUND und leitete diesen auch in Kathmandu mit Christian Kracht. Für seinen Roman "Hysteria" erhielt er bei dem Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2017 den Kelag-Preis. Er schaffte es außerdem auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2018.

Alle Bücher von Eckhart Nickel

Cover des Buches Spitzweg (ISBN: 9783492319881)

Spitzweg

 (34)
Erschienen am 28.09.2023
Cover des Buches Hysteria (ISBN: 9783492314619)

Hysteria

 (30)
Erschienen am 01.02.2021
Cover des Buches Ferien für immer (ISBN: 9783462301489)

Ferien für immer

 (26)
Erschienen am 09.09.2020
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für Portugal (ISBN: 9783492956970)

Gebrauchsanweisung für Portugal

 (9)
Erschienen am 16.07.2013
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für Kathmandu und Nepal (ISBN: 9783492276153)

Gebrauchsanweisung für Kathmandu und Nepal

 (8)
Erschienen am 12.03.2012
Cover des Buches Von unterwegs (ISBN: 9783492070874)

Von unterwegs

 (1)
Erschienen am 03.05.2021
Cover des Buches Punk (ISBN: 9783492072823)

Punk

 (0)
Erscheint am 29.08.2024

Neue Rezensionen zu Eckhart Nickel

Cover des Buches Spitzweg (ISBN: 9783492319881)
EllaEsSteffs avatar

Rezension zu "Spitzweg" von Eckhart Nickel

Spitzweg
EllaEsSteffvor 5 Monaten

🖼️🎨

𝘚𝘪𝘦 𝘮𝘶𝘴𝘵𝘦𝘳𝘵𝘦 𝘣𝘦𝘵𝘰𝘯𝘵 𝘨𝘦𝘯𝘢𝘶 𝘥𝘪𝘦 𝘣𝘦𝘳𝘦𝘪𝘵𝘴 𝘯𝘢𝘩𝘦𝘻𝘶 𝘷𝘰𝘭𝘭𝘦𝘯𝘥𝘦𝘵𝘦 𝘡𝘦𝘪𝘤𝘩𝘯𝘶𝘯𝘨, 𝘳𝘢̈𝘶𝘴𝘱𝘦𝘳𝘵𝘦 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘥𝘢𝘯𝘯 𝘨𝘦𝘥𝘦𝘩𝘯𝘵 𝘶𝘯𝘥 𝘴𝘱𝘳𝘢𝘤𝘩 𝘴𝘤𝘩𝘭𝘪𝘦𝘴𝘴𝘭𝘪𝘤𝘩 𝘮𝘪𝘵 𝘵𝘰𝘯𝘭𝘰𝘴𝘦𝘳 𝘚𝘵𝘪𝘮𝘮𝘦 𝘪𝘩𝘳 𝘜𝘳𝘵𝘦𝘪𝘭: »𝘈𝘶𝘴𝘨𝘦𝘴𝘱𝘳𝘰𝘤𝘩𝘦𝘯 𝘨𝘦𝘭𝘶𝘯𝘨𝘦𝘯, 𝘙𝘦𝘴𝘱𝘦𝘬𝘵: 𝘔𝘶𝘵 𝘻𝘶𝘳 𝘏𝘢̈𝘴𝘴𝘭𝘪𝘤𝘩𝘬𝘦𝘪𝘵!«


Was ist Kunst? Fenster auf die Welt und Spiegel der Seele oder doch nur ein Rätselbild, in dem man »Original und Fälschung unterscheidet? In »Spitzweg« lernt der Erzähler durch den exzentrischen Carl, der kurz vor dem Abitur neu auf seine Schule kommt, wie das geht: Kunst als Daseinsform. Gemeinsam huldigen sie in einem erhabenen Versteck dem Schönen.

Als die von beiden bewunderte Kirsten ein Selbstporträt anfertigt, dem die Lehrerin »Mut zur Hässlichkeit« bescheinigt, überstürzen sich die Ereignisse: Kunstwerke entstehen und verschwinden, das Mädchen taucht auf und wieder ab, und eine fieberhafte Suche beginnt, auf der die Drei immer wieder in die Abgründe des Lebens schauen.

»Spitzweg« ist aber auch die Geschichte zweier junger Männer, die der Wahrheit unserer Existenz auf der Spur sind und sich in einer Verfolgungsiagd am Zug wähnen, während sie längst Erfüllungsgehilfen weiblicher Masterpläne sind.


💭

Welch Auf und Ab ich mit diesem Buch durchgestanden habe. Ich habe mir viel davon versprochen. Aber immer wieder schwankte ich hier zwischen super spannend und geschwollen langweilig. 


Der Plot liefert von vorn bis hinten einen richtig guten Grundstein. Dennoch, so vieles passt einfach nicht dazu. Der namenlose Ich-Erzähler bleibt mir auch irgendwie fremd und

Carl redet wie ein Kunst-Professor, nicht wie ein Abiturient. 


Das Buch will ein Coming-of-Age Roman sein, aber Ausdruck und Sprache schlagen einfach einen völlig anderen Weg ein. 


Vielleicht ist dieses Buch etwas für Kunstliebhaber. 

Ich war jedoch froh, als ich die letzte Seite erreicht hatte - immer wieder kurz davor abzubrechen. 

Schade. 


⭐️⭐️

Cover des Buches Hysteria (ISBN: 9783492314619)
dunis-lesefutters avatar

Rezension zu "Hysteria" von Eckhart Nickel

Abgebrochen
dunis-lesefuttervor 7 Monaten

Ich bin ganz ehrlich, ich habe 50 Seiten gelesen und dann habe ich Floppy aus dem Regal geholt. es gibt absolut nichts was mich motiviert mich durch den Text zu kämpfen . 

Dieses Buch handelt von dem Einzug der Künstlichkeit in unser Leben und von Bergheim, der auf der Suche nach der Ursache ist. Schon die ersten Sätze waren so lang und kompliziert, dass mein Kopf schwirrte. Dann sprang der Autor von Gedanke zu Gedanke, weg von der eigenen Handlung. Ihm kamen vergangene Situation in den Sinn, die nicht wirklich etwas mit dem Platz zu tun hatten, und er verlor sich manchmal darin. Und es machte überhaupt keinen Spaß.

Ich hatte das vorher schon irgendwie im Gefühl

Cover des Buches Spitzweg (ISBN: 9783492319881)
SusanneEichholzs avatar

Rezension zu "Spitzweg" von Eckhart Nickel

Vorsicht: doppelter Boden
SusanneEichholzvor 7 Monaten

Es ist ein rätselhaftes Buch zur Suche nach der eigenen Identität und Selbstvergewisserung junger Menschen, das vieles offen lässt, schwer einzuordnen ist und gerade daraus seinen Charme zieht. Der Leser erfährt beispielsweise nicht, in welcher Zeit der Roman spielt, wohl aber, dass die erwähnten romantischen Gemälde die handelnden Personen stark beeinflussen. Gegen Ende nimmt das eigenwillige und seltsam zeitlose Buch richtig Fahrt auf. Es steckt voller kauziger Elemente, überrascht bis zum Schluss und ist aus meiner Sicht ein vertracktes Lesevergnügen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks