Eckhart Nickel Gebrauchsanweisung für Portugal

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gebrauchsanweisung für Portugal“ von Eckhart Nickel

Noch heute geht der Blick der Portugiesen melancholisch hinaus auf den Atlantik. Mit dem Aufbruch über das Wasser nahm ihre große Zeit den Anfang, die Epoche der Eroberungen durch den legendären Seefahrer Vasco da Gama. Die Sehnsucht nach dem Glanz dieser versunkenen Zeit ist noch heute in den Barbearias von Lissabon oder den ehrwürdigen Gebäuden der Universität von Coimbra zu spüren. Inzwischen ist Portugal hellwach, bei Fado und Wein wird gefeiert in den schicken Bars und Cafés, wo früher Fernando Pessoa an seinem Gläschen genippt hat. Mit seiner stillen Eleganz und dem Eigensinn der Menschen hat Portugal Eckhart Nickel, den weltreisenden Schriftsteller, auf immer für sich eingenommen. Und der weiß inzwischen neben dem unumgänglichen Portwein die portugiesische Vorliebe für Telenovelas ebenso zu schätzen wie den Klang der zungenbrecherischen Sprache.

Macht richtig Lust auf Portugal und Portwein!

— Newspaperjunkie
Newspaperjunkie

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Glas Portwein bitte!

    Gebrauchsanweisung für Portugal
    Newspaperjunkie

    Newspaperjunkie

    07. August 2016 um 22:58

    Noch nie Portwein getrunken? Noch nie in Portugal gewesen? Ist auch nicht Ihr Ziel? Dann sollten Sie nicht dieses Buch lesen. Denn der Autor schwärmt so mitreißend von Portugal, dass man direkt in den Flieger steigen möchte. Man kann ihn förmlich schmecken, diesen Portwein. Man kann ihn förmlich klagen hören, diesen traurigen Fado. Man kann ihn förmlich schmecken, diesen eigentümlichen Stockfisch. Nur Auto fahren in Portugal, das sollte man wohl lieber sein lassen. Ansonsten scheint es jede Reise wert zu sein. Ob nach Lissabon zum Feiern, nach Porto zum Porwein tinken, an die Algarve zur Entspannung oder in ein kleines Quinta, um die Seele baumeln zu lassen und einfach mal woanders zu sein. Dieser Auto versteht es, Lust zu machen auf das Land, die Sprache, die Menschen, die großen Schriftsteller, das Essen und so weiter. Reisen!

    Mehr