Ed McDonald

 4 Sterne bei 35 Bewertungen
Autor von Im Zeichen des Raben, Im Zeichen des Raben und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ed McDonald

Schlüsselwort Ausprobieren: Ed McDonald versuchte schon vielerlei Dinge: neue Länder, verschiedene Berufe, andere Lifestyles.. Das alles diente dazu, dass er das Schreiben für sich entdeckte. Im Moment lebt er in London, aus der er seine Inspiration für seine Werke nimmt. Nebenbei unterrichtet er an einer Universität.

Alle Bücher von Ed McDonald

Cover des Buches Im Zeichen des Raben (ISBN: 9783734161469)

Im Zeichen des Raben

 (21)
Erschienen am 10.12.2018
Cover des Buches Der Schrei des Raben (ISBN: 9783734161476)

Der Schrei des Raben

 (5)
Erschienen am 16.12.2019
Cover des Buches Der Sturz des Raben (ISBN: 9783734161483)

Der Sturz des Raben

 (0)
Erscheint am 15.03.2021
Cover des Buches Im Zeichen des Raben (ISBN: 9783961541294)

Im Zeichen des Raben

 (8)
Erschienen am 23.08.2019
Cover des Buches Der Schrei des Raben (ISBN: 9783961541867)

Der Schrei des Raben

 (1)
Erschienen am 16.12.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ed McDonald

Neu

Rezension zu "Im Zeichen des Raben" von Ed McDonald

Ohne Licht kein Schatten, ohne Schmerz keine Hoffnung
zeilenrauschenvor 9 Tagen

Dieses Buch habe ich letztes Jahr zufällig entdeckt und keine großen Erwartungen gehegt, da mir Autor und Reihe völlig unbekannt waren. Doch es hat mich wirklich überrascht!

Nicht jedem mag wohl die düsterne Stimmung der Geschichte gefallen. Doch für mich - da ich solche Elemente sehr schätze - hat sich hier eine faszinierende Dystopie eröffnet, in die ich nur zu gerne beim Lesen eingetaucht bin. Die Welt ist zerstört, die Menschen gefangen in ihrem System. Hoffnungslosigkeit bewegt sich durch die Zeilen wie dunkle Wolken am Horizont. In dieser Welt ist niemand schön und niemand ohne Narben.

Der Hauptcharakter Ryhalt erinnert mich an einen einsamen Wolf, nicht der charmanteste von allen, aber doch mit diesem unwiderstehlichen Eigensinn und herrlich amüsantem trockenen Humor. Ein Held, der eigentlich keiner sein will. Auch Ezabeth, anfangs noch etwas blass und fragwürdig, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer vielschichtigen Protagonistin.
.
Zwischenzeitlich war ich nicht sicher, worauf die Geschichte hinauslaufen wird. Doch zum Ende werden die Geheimnisse gelöst und es geschehen einige überraschende Wendungen. Und ich hätte nie vermutet, wie die Ereignisse zusammengehören.


Ein wirklich bemerkenswertes Fantasy-Debüt, das ich sicher gerne noch einmal lesen werde. Spätestens, wenn der Folgeband in meinen SUB gewandert ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Im Zeichen des Raben" von Ed McDonald

Epischer Start, genialer Sprecher
kupfis_buecherkistevor 4 Monaten


Dank dem Ronin Hörverlag durfte ich wieder eine wunderbare Geschichte kennen lernen, die mich definitiv überzeugen konnte. Es ist eine Geschichte, die für mich nicht so recht in eine einzelne Schublade passt. Denn die Geschichte um die Schwarzschwingen, angeführt von Ryhalt Galharrow, hat sehr viel Magie, für mich ein bisschen Revolverwestern, aber auch ein bisschen Dystopie und Fantasyanteile. 

Es ist die Geschichte um Ryhalt Galharrow, der in der Stadt Valengrad lebt. Mit seinen Schwarzschwingen hält er sich durch diverse Aufträge am Leben. Als eines Tages ein Rabe sich aus seinem Rabentattoo schält, bekommt er von Krähfuß einen neuen Auftrag: Er soll eine mächtige Lichtspinnerin finden. Diese stellt sich als seine Jugendliebe Ezabeth Tanser heraus. Ryhalt gibt alles, um sie zu beschützen. Schließlich ist die Lichtspinnerin die einzige Hoffnung, als es um die Verteidigung Valengrads geht. Die Stadt wird von den hörigen und den tiefen Königen angegriffen. Galharrow bleibt nichts anderes übrig, als mit Ezabeth den Turm und Nanns Maschine wieder ans Laufen zu bekommen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. 

Oh mein Gott. Ich bin schockverliebt in dieses Buch. Ryhalt Galharrow, ein fieser Halunke, bei dem ich anfangs nicht wusste, ob ich ihm nicht nur bei Nacht nicht begegnen wollte. Er führt die Schwarzschwingen an, eine Gruppe eigenartiger Menschen, die nicht gerade vertrauenswürdig erscheinen. Zu dieser Gruppe gehört der Navigator Tnota, ein sexsüchtiger Kerl, den ich mir so bildhaft vorstellen kann. Ebenso die mörderische Nenn, der man besser aus dem Weg geht, wenn sie zur Waffe greift. Es ist eine Gruppe, die in allen Lebenslagen zusammen hält. Die es gemeinsam aus dem Elend schafft, weil jeder seine Rolle perfekt ausfüllt und Ernst nimmt. 

Die Geschichte der Schwarzschwingen strotzt vor Magie. Lichtspinner, die mit Phos gewaltige Magie wirken können. Eine Krähe, der sich aus Galharrows Arm schält, die Aufträge von Krähfuß vermittelt, in dem sie spricht. Kindlinge, die unglaubliche Zauberkräfte besitzen. Eine Maschine, deren Geheimnis sich erst zum Schluss offenbart. Was hier Ed McDonald erschaffen hat, ist unglaublich. 

Die Welt von Valengrad und dem Elend ist eine nicht sehr lebensfreundliche Welt. Das Elend wird von Trugbildern und gefährlichen Kreaturen bestimmt. Ohne einen Navigator, der den Weg bestimmt, ist man hoffnungslos verloren und wird einen grausamen Tod sterben.

Aber auch die Charaktere sind so gnadenlos verschieden, aber sauber und vielseitig ausgearbeitet. Ryhalt Galharrow, ein alkoholsüchtiger Kotzbrocken, verwandelt sich zum fürsorglichen Hauptmann, als Nenn schwer verletzt wird. Tnota, ein verrückter Kerl, der einen durchaus zum Schmunzeln bringen kann. 

Und Josef Vossenkuhl, der stimmlich für mich Ryhalt Galharrow geworden ist. Er hat es geschafft, diesem fiesen und selbstsüchtigem Charakter Leben einzuhauchen, dass man trotz seiner Macken mögen muss. Er hat der rauen Welt seinen persönlichen Touch gegeben, und hat sie in meiner Fantasie zum Leben erweckt.

Vielen Dank für die tollen Hörstunden an den Ronin Hörverlag. Es war mal wieder ein Vergnügen, eurer Produktion lauschen zu dürfen.


Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Der Schrei des Raben" von Ed McDonald

Abgefahren gut
kupfis_buecherkistevor 4 Monaten

Ach, ich habe mich sehr gefreut, dass es weiter geht mit den Schwarzschwingen um Ryhalt Galharrow. Doch bevor ihr weiterlest, beachtet bitte, dass dies der zweite Teil der Schwarzschwingen-Trilogie ist. Wer den ersten Teil noch nicht kennt, darf hier nach dem Schrei des Raben schauen. 

Die Schwarzschwingen haben gewaltigen Zulauf bekommen, nachdem sie die Hörigen mit ihren tiefen Königen zurück gedrängt haben. Ihre Aufträge steuern sie jetzt direkt von einem Büro aus, das von Valiya geleitet wurde. Wenn Ryhalt nicht gerade wieder einen Auftrag ausführt, verliert er sich im Alkohol. Nicht nur, dass er seine erste Familie verloren hat, nein, er musste auch seine Jugendliebe Ezabeth ziehen lassen, die sich im Kampf gegen die dunklen Könige geopfert hat. Als er in den Hafendocks einen Auftrag ausführt, wird er von einer Lichtgestalt gerettet. Um diese Lichtgestalt ranken sich nun viele Gerüchte und Sagen, und es entsteht sogar eine Sekte, die das Erscheinen dieser Lichtgestalt voraussagt. Galharrow mag nicht so recht an die Gerüchte glauben, auch wenn sie ihn penetrant verfolgen. 

Als ein wichtiges Relikt gestohlen wird, macht sich Galharrow wieder mit seinen Schwarzschwingen auf die Suche nach dem Relikt. Wieder einmal führt ihn die Reise ins Elend, genauer gesagt in den Kristallwald. Im Kampf wird er gefangen genommen. Aus Angst, die Geheimnisse preiszugeben, hilft ihm eine abgesandte Krähe, sich zu befreien. Ryhalt muss schwer einstecken, damit er das Elend ohne größere Hilfe überwinden kann. Sein Handeln fordert Opfer, zumal er mit einem mächtigen Zauberer nicht gerechnet hat. Saravor, der einst Nenn wieder zusammen geflickt hat, hat durch seine Flickereien sehr viel Macht über die Bewohner Valengrads erlangt. Saravor hat die Stadt von innen infiltriert, und versucht nun, mit dem gestohlenen Relikt die Macht zu übernehmen. 

Während im ersten Teil uns Ed McDonald in die Welt der Schwarzschwingen eingeführt hat, fährt er nun schwere Geschütze auf. Es werden Kämpfe ausgefochten, deren Opfer mir eine Gänsehaut verpasst haben. Ryhalt war bereits durch seine Verzweiflung als nicht sehr angenehmer Zeitgenosse bekannt. Jedoch hat ihn die Zeit im Elend noch einen düsteren Einschlag verpasst. Auch seine besten Freunde Tnota und Nenn haben Federn lassen müssen. Jedoch halten sie auch in den schwierigsten Situationen zu ihm. Dies wird Nenn unter Beweis stellen, gerade sie wird ein großes Opfer bringen müssen. 

Im zweiten Teil arbeitet der Autor die düstere Seite der Geschichte weiter aus. Ein Menschenflicker, der nach großer Macht strebt, und dem kein Weg dahin zu blutig ist, bekommt seine große Rolle. Doch auch die Lichtgestalt, um die sich ein religiöser Kult entwickelt, wird eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Feind spielen. 

Ryhalt Galharrow entwickelt sich immer mehr zu seinem Eigenbrötler, dessen Marotten und Alkoholsucht schlimmer wird statt besser. Dazu trägt auch der Kindling bei, den er nach dem ersten Kampf um Valengrad aufgenommen hat. Selbst die Krähe, die Krähfuß auf den Hauptmann angesetzt hat, hält ihm seine Trinksucht und sein Fehlverhalten wie ein Spiegel vor die Nase. Erst als Valiya und Amaira vom Menschenflicker entführt werden, erkennt er, was ihm wirklich wichtig ist. 

Der zweite Teil nimmt drastisch an Fahrt auf. Es ist ein Schlagabtausch von Gut gegen Böse, ein Ziehen und Zerren an Machtverhältnissen, deren Auswirkungen sehr viele Opfer fordern. Die Geschicke der Lichtspinner sind mehr gefragt denn je. Es ist ein Machtkampf, der sehr knapp entschieden wird. „Der Schrei des Raben“ lässt uns die Protagonisten näher kennen lernen. So hab ich die Krähe, die Galharrow begleitet, unheimlich ins Herz geschlossen, ebenso Amaira und Valiya. Ed McDonald nimmt uns mit in ein Abenteuer, das uns auf den finalen Showdown vorbereitet (der leider erst 2021 kommt), und einen in ein Gefühlschaos stürzt. Ich durfte lachen, ich musste weinen, ich habe vor Spannung teilweise nicht schlafen können. 

Josef Vossenkuhl ist mit diesem zweiten Teil auch stimmlich weiter in diese Geschichte herangewachsen. Ich kann den dritten Teil mit ihm gar nicht erwarten (tja, das war kein Wink mit dem Zaunpfahl, sonder gleich mit dem ganzen Zaun 😉 )

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Im Zeichen des Raben

Extra zu Halloween haben wir ein paar besonders düstere Antihelden für euch! Eine Hörrunde für dunkle, regnerische Tage und Helden, die eigentlich keine sind!

Ryhalt Galharrow ist Hauptmann der Schwarzschwingen. Sie übernehmen im Kampf gegen dämonische Wesen die Drecksarbeit: Kopfgeldjagden, Morde, Einschüchterung, Folter. Dann trifft er auf seine Jugendliebe, doch das Schicksal hat eigene Pläne...

Hallo ihr Lieben,

herzlich willkommen bei unserer Hörrunde zu Ed McDonald's IM ZEICHEN DES RABEN.

Extra zu Halloween haben wir genau das richtige Hörbuch für euch rausgesucht - düster, mit viel Action und einem ganz speziellen Antihelden (und ein bisschen Liebe). Wir freuen uns riesig, dass ihr bei dieser Leserunde mitmachen wollt. Ihr findet eine Unterteilung der Kapitel bei den Themen, dabei sind Kapitel 1 und 41 nur Intros. Wir würden uns sehr über Hör-Updates von euch freuen. Diskussionen sind natürlich auch immer willkommen. Lasst uns gemeinsam im November starten!

Und jetzt bin ich gespannt, wie euer Team aussehen würde!


P.S: Hier noch mal der Klappentext zu IM ZEICHEN DES RABEN:

Die Dunkelheit kommt, und die letzte Hoffnung der Menschen ist eine Illusion.

Ryhalt Galharrow ist Hauptmann der Schwarzschwingen. Sie übernehmen im Kampf gegen dämonische Wesen die Drecksarbeit: Kopfgeldjagden, Morde, Einschüchterung, Folter. Ryhalt hat sich dieses Leben nicht ausgesucht, vielmehr trieb ihn sein Pech in diese erbärmlichen Lebensumstände. Und er ist gut in dem was er tut, auch wenn er manchmal seiner Ehre nachtrauert, die er dem Pragmatismus geopfert hat. Da trifft er seine Jugendliebe wieder und er weiß: Für sie will er ein besserer Mensch sein. Doch das Schicksal – und die Götter – haben andere Pläne …

170 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Ed McDonald im Netz:

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

auf 31 Wunschzettel

von 5 Lesern aktuell gelesen

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks