Edda Klepp Heartliners

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heartliners“ von Edda Klepp

Der junge und unbedarfte Richard Löning wird auf der Bühne des Dinkelsbühler Schauspiels quasi vom Fleck weg entdeckt und bekommt wenig später die Hauptrolle in einer romantischen Bestseller-Verfilmung. An der Seite der anämischen Romanfigur Stella spielt er den sensiblen Zombie Roy, den Traum aller 13jährigen Mädchen und deren Mütter. Der Film wird zum Kassenschlager und Richard über Nacht zum Star. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht dieses unsichtbare Frettchen, das ihm ständig mit sinnfreien Kommentaren in den Ohren liegt, sowie seine Co-Darstellerin Julia, zu der er sich geradezu magisch hingezogen fühlt, obgleich er sie doch eigentlich gar nicht riechen kann. Auch sein älterer Bruder Wolfram, ein narzisstischer Dramaturg und Frauenschwarm, macht Richard das Leben schwer. Schnell fühlt sich Richard von den Mühlen Hollywoods zermahlen und gerät in eine tiefe Krise. Der Roman »HEARTLINERS – Die halbe Wahrheit über Richard Loning« bietet einen unterhaltsamen Blick hinter die Kulissen der Traumfabrik. Die Wirklichkeit beginnt jetzt! EDDA KLEpp ist seit 2008 freischaffende Regisseurin für Schauspiel und Musiktheater. Bereits während ihrer sechsjährigen Tätigkeit als Regieassistentin an den Theatern in Braunschweig und Münster sammelte sie zahlreiche Eindrücke aus der Kunst- und Medienwelt. Spätere Engagements führten sie u. a. nach Hamburg, Regensburg, Neuss, Frankfurt und Tokio. In ihrem Roman »HEARTLINERS – Die halbe Wahrheit über Richard Loning« verbindet sie auf humoristische Art und Weise ihre Passion für die Bühne mit ihrer privaten Leidenschaft des Lesens phantastischer Literatur.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Heartliners" von Edda Klepp

    Heartliners
    Belladonna

    Belladonna

    27. April 2011 um 11:44

    Beschreibung: Den jungen, unerfahrenen Richard Löning verschlägt unerwartet von der Dinkelsbühler Bühne nach Hollywood. Richard bekommt die Hauptrolle des sensiblen Zombies Roy in der romantischen Bestseller-Verfilmung von >>Deadliners<<. Den Part seiner Filmgeliebten Stella übernimmt die gut aussehende Julia, die gleichzeitig die Tochter seines Auftraggebers Gigi ist. Der Film wird gegen die Erwartungen vieler Fans zum Kassenschlager. Richard wird über Nacht zum gefeierten Star und Schwarm aller Mädchen und Mütter. Doch da ist ja auch noch das unsichtbare Frettchen, welches Richard ständig mit überflüssigen Kommentaren und Ratschlägen zur Seite steht und sein narzisstischer Bruder Wolfram der ihm bei den ersten Schritte in der Liebe einen Strich durch die Rechnung macht. Richard fühlt sich überhaupt nich wohl in seinem neuen Leben als Star und Mädchenschwarm, denn er fühlt sich zugleich zutiefst einsam und gerät in eine Lebenskrise. Meine Meinung: Edda Klepps Debütroman >>Heartliners<< ist ein humorvoller Unterhaltungsroman in dem es vor kuriosen Figuren nur so wimmelt. Da wäre zum Beispiel schon einmal der Hauptprotagonist Richard Löning - ein schüchterner und zurückhaltender Charakter - dem das Glück geradezu in den Schoß fällt und von einem unsichtbaren Frettchen mit besserwisserischen Kommentaren beehrt wird. Hinzu kommt sein neuer und übereifriger Chef Gigi, ein kurioses Filmteam das eher an eine durchgeknallte Familie wie z. B. die "Flodders" erinnert und Richards neurotischer Bruder Wolfram. Edda Klepps Schreibstil emfpand ich als äußerst erfrischend und leicht verständlich. Schnell kam ich in die verrückte Erfolgsgeschichte des Richard Löning hinein, die oftmals perfekte Anspielungen an den ein oder anderen Film - besonders aber an eine dreiteilige Jugenduchreihe - enthält. Im Mittelpunkt des Romans stehen die meist ziemlich unprofessionellen Dreharbeiten zum ersten Teil der romantischen Bestseller-Verfilmung der >>Deadliners<< Reihe. Doch nicht jeder gönnt Richard Löning seinen großen Durchbruch. Allen voran sein Bruder Wolfram der sich schnell ins Flugzeug schwingt um das schlimmste zu verhindern, und dann wäre da noch der überschwängliche Deadliners-Fan Bodo der mit Aufrufen in seinem Fanforum dazu aufruft Löning zu stoppen. Das sonst so harte und anstrengende Filmbusiness wird von der Autorin auf den Arm genommen und auch den symphatischen Figuren fehlt es nicht an Selbstironie. Sehr gut gefallen haben mir außerdem die kurzen Handlungsunterbrechungen in denen Edda Klepp mehr unnützes über die handelnden Figuren einmischt. >>Heartliners<< ist auf eine angenehme Art und Weise durch urkomische Plots, kuriosen Figuren und der an sich absurden Geschichte, eine perfekte Unterhaltungsliteratur für driste Tage. Mit dieser Story vertreibt Edda Klepp auch die schlechteste Stimmung! Daher vergebe ich 5 von 5 Sterne. Mein Fazit: Frech, spritzig und voller Ironie!

    Mehr