Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen

von Edgar Allan Poe 
3,9 Sterne bei36 Bewertungen
Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

faddys avatar

Poe wandelte auf dem schmalen Grad zwischen Genie und Wahnsinn. Genau das spiegelt sich in seinen Texten wieder.

Alle 36 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen"

Edgar Allan Poe hat unverkennbare Spuren hinterlassen: Dem Detektivroman prägte er mit Auguste Dupin den Prototyp der exzentrischen, aber genialisch-scharfsinnigen Spürnase auf. Sherlock Holmes und zahlreiche Film- und Fernsehdetektive sind nach seinem Vorbild geschaffen. Fasziniert von Ur-Ängsten, schafft Poe Bilder, die in seinen Erzählungen schauerliche Spannung erzeugen und – Alfred Hitchcock haben sie zum Filmen gebracht – in unzähligen Horrorstreifen wiederkehren.

Mit den Beiträgen zu allen ausgewählten ausgewählten Werken aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596900312
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.03.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SomeBodys avatar
    SomeBodyvor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen" von Edgar Allan Poe

    In dieser kleinen Sammlung von Edgar Allan Poes Grusel- und Schauergeschichten ist alles enthalten, was den Einstieg in seine doch sehr beeindruckende Schreibweise leichtfallen lässt. Die Geschichten sind kurz gehalten, die Handlungen exzentrisch spannend und die Worte voller emotionaler und faszinierender Wirkung.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Anja_Levs avatar
    Anja_Levvor 9 Jahren
    Rezension zu "Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen" von Edgar Allan Poe

    Dieses Buch bietet eine Sammlung ganz unterschiedlicher Geschichen von E. Allan Poe.
    Dazu gehören einerseits die eher "gruseligen" Geschichten, die vor allem durch ihre Sprache beeindrucken, andererseits die Detektivgeschichten mit dem Amateuer-Ermittler Dupin, die den Leser durch die besondere Art Dupins, zu analysieren, beeindrucken. Nicht umsonst gilt Dupin als ein Vorbild für Sherlock Holmes.
    Mir persönlich haben die gruseligen Geschichten weniger gefallen, obwohl die Sprache beeindruckend und auch die Atmosphäre sehr dicht ist. Dupin dagegen ist eine wunderbare Figur, die schmunzeln und staunen lässt.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    faddys avatar
    faddyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Poe wandelte auf dem schmalen Grad zwischen Genie und Wahnsinn. Genau das spiegelt sich in seinen Texten wieder.
    Kommentieren0
    JebediahSs avatar
    JebediahS
    K
    kohlpechrabendustervor 2 Jahren
    E
    Eierkoppvor 2 Jahren
    mtmellors avatar
    mtmellorvor 2 Jahren
    R
    Rice1110vor 2 Jahren
    Tina24s avatar
    Tina24vor 3 Jahren
    OlafJahnkes avatar
    OlafJahnkevor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks