Edgar Allan Poe Edgar Allan Poe 07. Die Morde in der Rue Morgue

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Edgar Allan Poe 07. Die Morde in der Rue Morgue“ von Edgar Allan Poe

Ein Mensch ohne Namen. Und ohne jeden Hinweis auf seine Identität. Das ist der Fremde, der bewusstlos in die Irrenanstalt eingeliefert wurde und jetzt entlassen wird. Diagnose: unheilbarer Gedächtnisverlust. Er begibt sich auf eine Reise zu sich selbst. Es wird eine Reise in sein Unterbewusstsein, aus dem schaurige Dinge aufsteigen. Woher kommen sie? Was ist passiert? Was hat er getan? Diese Fragen stellt sich der Mann ohne Gesicht, der im Gasthaus den ersten Namen wählt, der ihm in den Sinn kommt: Edgar Allan Poe. Die Morde in der Rue Morgue: Poe hat sich von der Insel retten können. Niemand weiß, dass ein unermesslicher Schatz in seinen Händen liegt. Aber warum spricht ihn im Hafen ein geheimnisvoller Fremder an? Ein Spaziergang führt Poe und seinen Begleiter an der Leichenhalle vorbei - direkt in die Rue Morgue...

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Wahnsinnig spannender Thriller

Vampir989

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Edgar Allan Poe 07. Die Morde in der Rue Morgue" von Edgar Allan Poe

    Edgar Allan Poe 07. Die Morde in der Rue Morgue
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 14:18

    Genau wie die anderen Hörspiel, die ich bisher gehörtt habe mit toller Geräuschkulisse und sehr guten Sprechern. Da ich direkt von CD 2 zu CD 7 gesprungen bin sind mir aufgefallen, dass bei diesen Hörspielen zwei Geschichten parallel verlaufen. Zum einen die Geschichte des Unbekannten, der sich den Namen Edgar Allan Poe gegeben hat und zum anderen die Poe Geschichten, die er träumt. Die eigentliche Geschichte ist in jeder CD in sich abgeschlossen, aber bei der Geschichte um den Unbekannten, war doch eine extreme Lücke zu bemerken. Also besser in der richtigen Reihenfolge hören. Der Traum, den Poe diesmal träumt schlißt an Edgar Allan Poe - Der Goldkäfer (Edgar Allan Poe 5) an. Wieder ein Seemann, der einen Schatz gefunden hat, da scheint wohl was in seiner Vergangeheit passiert zu sein, was ähnlich war.

    Mehr