Edgar Allan Poe Edgar Allan Poe 13. Schweigen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Edgar Allan Poe 13. Schweigen“ von Edgar Allan Poe

Zunächst sieht es so aus, als hätte sich Poe von Leonie getrennt. Aber die Wahrheit ist eine ganz andere und bohrt sich tief in beider Seelen. Und dann taucht der verhüllte Reiter auf, der an Poes und Leonies Feinden grausam Rache nimmt. Nach und nach können Poe und Leonie erste Geheimnisse lüften - der Rest jedoch versinkt in tiefstem Schweigen. Nach langer Wartezeit - immerhin vier Folgen nachdem Folge 13 hätte erscheinen müssen - lösen wir die ersten Rätsel der mysteriösen Serie um Edgar Allan Poe und seiner Suche nach sich selbst. Wieder eine Wanderung zwischen Alptraum und Verzweiflung und dem Mut zweier Menschen, die dagegen ankämpfen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

kurzweilig und unterhaltsam

StephanieP

Gray

Obwohl es sich hierbei um einen Kriminalroman handelt, ist dieses Buch doch überraschend lustig.

Leseratte18

Schockfrost

Genial und hyperspannend! Macht Lust auf mehr.

stzemp

Ich soll nicht lügen

Sehr packend, man rätselt bis zum Ende, wer nun die Wahrheit sagt und wer lügt. Jedoch mir ein bisschen zu verworren.

Steffinitiv

Der Totensucher

Spannend ohne Längen mit sympathischen Protagonisten. Für meinen Geschmack etwas zu actionbeladen, dennoch klare Leseempfehlung

antonmaria

Kalter Schnitt

Durchweg spannend!

Kathleen1974

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Edgar Allan Poe 13. Schweigen" von Edgar Allan Poe

    Edgar Allan Poe 13. Schweigen
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 14:31

    Poe will Leonie verlassen, um sie zu schützen. Sie folgt ihm jedoch und ist gezwungen (noch einmal) zu töten. Wen hat Leonie noch getötet? Sie ist entsetzt über ihre tat und flüchtet. Hier trennen sich Poes und Leonies Wege vorerst. Sie finden heraus das Dr. tempeltons Haus abgebrannt ist und auch der Prieser wurde ermordet, aber er war noch in der Lage sowohl Leonie als auch Poe neue Hinweise zugeben. Wenn es hier ein Motiv nach einer orginal E.A. Poe Geschichte gibt, so habe ich es nicht bemerkt, da ich die Vorlage nicht kenne. Die Geschichte fügt sich perfekt in jene um Poes Suche nach seiner Vergangenheit ein.

    Mehr