Edgar Allan Poe Edgar Allan Poe 14. Die längliche Kiste

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Edgar Allan Poe 14. Die längliche Kiste“ von Edgar Allan Poe

Poe freundet sich mit dem Maler Wyatt an. Sie buchen eine gemeinsame Schiffspassage nach New York. Aber warum ist Wyatt auf einmal so unzugänglich? Was verbirgt sich in der länglichen Kiste in seiner Kabine? Und wer treibt nachts sein Unwesen auf dem Schiff?

Stöbern in Krimi & Thriller

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Edgar Allan Poe 14. Die längliche Kiste" von Edgar Allan Poe

    Edgar Allan Poe 14. Die längliche Kiste
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 14:16

    Wieder ein Teil, der nur Edgar Allan Poes Suche nach seiner Vergangenheit umfasst und keine Kurzgeschichte des echten Poe enthält. Die Geschichte ist nett, man trifft alte Bekannte, aber man erfährt auch ncihts wirklich neues. Zwischen Cd 9 und dieser scheint auch nichts weltbewegendes passiert zu sein, dass es unmöglich macht, der Geschichte zu folgen.
    Immer noch toll gemacht und empfehlenswert.