Edgar Allan Poe Edgar Allan Poe 23. König Pest

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Edgar Allan Poe 23. König Pest“ von Edgar Allan Poe

Folge 23 - Auf dem Weg zu Dr. Templeton werden Poe und Leonie von dichtem Nebel überrascht. Sie verirren sich zwischen seltsamen Häusern. Als der Nebel sich lichtet, erkennen sie, wo sie sind: im Reich von König Pest.

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwarzwasser

Der Krimi lebt von seinen skurrilen Figuren und seinen Nebenhandlungen. Total spannend. Voller Humor und gut durchdacht. Perfekt.

MichaelSterzik

Böse Seelen

Einer der besten Fälle von Kate Burkhalter!

Mira20

Bruderlüge

spannender zweiter, finaler Teil der leider viel zu schnell zu Ende war

Inge78

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Edgar Allan Poe 23. König Pest" von Edgar Allan Poe

    Edgar Allan Poe 23. König Pest
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 14:26

    Poe und Leonie ist es gelungen auf Dr. Bakers Insel zu gelangen. Der Priester, der ihnen helfen sollte ist an der Seuche gestorben und Leonie hat sich angesteckt. Als Priester verkleidet schleicht sich Poe in Bakers Anstalt ein. Er soll Valdemar die letzte Ölung geben, dieser nimmt telepathisch Kontakt zu ihm auf und warnt ihn, dass seine Zeit knapp wäre und er sich beeilen müsse. Poe verlässt den Sterbenden und sucht Dr. Bakers Büro auf, um diesem nun persönlich eine Nachricht zu hinterlassen, leider wird er von einem der Wärter als ehemaliger Insasse erkannt und gefangengenommen. Mit Elektroschocks will man ihn gefügig machen. Wieder erhält man ein kleines Puzzleteil aus Poes Vergangenheit. Ich vermute mitlerweile, dass Poe mal ein Mörder war und Dr. Baker ihn erfolgreich zu einem sanften Menschen gemacht hat. Vielleicht wäre es besser, wenn Poe mit Leonie ein neues Leben anfängt und seine Vergangenheit vergisst. Er wird so nie erfahren wer er ist, sondern nur, wer er einmal war.

    Mehr