Edgar Allan Poe Edgar Allan Poe 26. Die Flaschenpost

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Edgar Allan Poe 26. Die Flaschenpost“ von Edgar Allan Poe

Stöbern in Krimi & Thriller

Housesitter

Untermauert Winkelmanns Ruf, einer der besten deutschen Thrillerautoren zu sein.

Stuffed-Shelves

SCAR

Eher Drama als Horror...

PeWa

Finster ist die Nacht

Spannende Verwicklungen

bookfox2

Eine von uns

Die Idee und das Ende des Buches sind sehr gut, bei der Umsetzung finde ich gibt es doch kleine Mankos.

Gelinde

Das Porzellanmädchen

Eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Horror.

frauhollestoechter

AchtNacht

Leider bisher das schwächste Buch von Fitzek.

Agi1007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Edgar Allan Poe 26. Die Flaschenpost" von Edgar Allan Poe

    Edgar Allan Poe 26. Die Flaschenpost
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 14:15

    Poe hat akzeptiert, dass er wohl der Schriftsteller Poe ist und in seinem Grab ein Landstreicher begraben wurde. Sie kehren nach New York zurück und besuchen die Gräber von Kapitän Hardy und Anna. Poe willigt ein mit Leonie nach England zurückzukehren und macht ihr einen Heiratsantrag, den sie annimmt. Nun wollen die beiden so schnell wie möglich die Stadt verlassen, aber es fährt die nächsten 4 Wochen kein Schiff. Ein Zufall kommt zu Hilfe und sie ergattnern doch noch zwei Passagen und Poe beginnt wieder zu schreiben. Als an Bord eine Krankheit ausbricht machen sich Leonie und Po, nach den Erfahrungen die Poe und Leonie mit Seuchen und Schiffen gemacht haben, mit einem Beiboot davon. Sie kommen in einer Hütte unter und Poe zeigt dem Mann, der sie aufgenommen hat seine Geschichte: Es ist eine von Poe, die jedoch bereits erschienen ist. Poe kopiert sich selber! Schokiert von dieser Entdeckung bekommt er ein Nervenfieber. Der ihn behandelnde Arzt stellt fest, dass er es nicht verkraften würde sich zu erinnern, er muss damit aufhören, wenn er nicht sterben will und soll akzeptieren wer er ist. Die einzige Möglichkeit für Poe nun zu beweisen wer er ist ist Dr. Baker, aber der ist verrückt geworden und sitzt in einer Anstallt.

    Mehr