Edgar Allan Poe Narrative of Arthur Gordon Pym

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Narrative of Arthur Gordon Pym“ von Edgar Allan Poe

This book (hardcover) is part of the TREDITION CLASSICS. It contains classical literature works from over two thousand years. Most of these titles have been out of print and off the bookstore shelves for decades. The book series is intended to preserve the cultural legacy and to promote the timeless works of classical literature. Readers of a TREDITION CLASSICS book support the mission to save many of the amazing works of world literature from oblivion. With this series, tredition intends to make thousands of international literature classics available in printed format again worldwide.

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Sehr gut! Bester Klassiker aller Zeiten.

buecher_liebe

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meisterwerk und Klassiker

    Narrative of Arthur Gordon Pym
    katYES

    katYES

    18. January 2014 um 19:41

    Allgemein Es handelt sich um eine schauderhafte Seefahrergeschichte, die von Momenten profitiert, die einfach nur unter die Haut gehen. Über dieses Buch bin ich vor einigen Jahren auf Edgar Allan Poe aufmerksam geworden und habe danach alle seine Werke verschlungen. Ruhigen Momenten folgen schauderhaften Ereignisse, die überraschend kommen, die man nicht ahnt und die deshalb eine so große Wirkung entfalten. Figuren Der junge Protagonist wird sehr gut präsentiert, sodass man sich einfach in ihn hineinfühlen kann und ihn bei seien Abenteuern begleitet. Sprache Die Sprache ist natürlich altertümlich, aber nicht veraltet. Ich hatte nicht den Eindruck einen verstaubten alten Text in der Hand zu haben sondern ein sprachgewaltiges Werk, das immer noch packen und in seinen Bann ziehen kann. Gelungen sind auch die Beschreibungen der Umgebung und der grausamen Ereignisse. Fachwissen wird geschickt eingeflochten, sodass diese Schilderungen den Lesefluss und die Spannungskurve nicht beeinträchtigen. Fazit Mir haben vor allem die alptraumhaften Szenen gefallen , die mich im Lesefluss plötzlich anspringen und ein umwerfend intensives Gefühl provozieren. Ohne an dieser Selle zu viel verraten zu wollen oder gar zu spoilern, möchte ich sagen, dass die Spannungskurve gegen Ende in solch ungeahnte Höhen vorstößt, dass ich kalten Schweiß auf meinen Fingerkuppen gespürt habe.  Dieses Buch ist ein Klassiker, ein Meisterwerk von einem Klassiker. Es ist nicht einfach nur banaler Horror, sondern die Situationen sind mit viel Feingefühl für Spannung und Rücksicht auf schöne erzählerische Gestaltung entworfen worden.

    Mehr