Edgar Hilsenrath

(211)

Lovelybooks Bewertung

  • 326 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 9 Leser
  • 26 Rezensionen
(80)
(81)
(40)
(5)
(5)
Edgar Hilsenrath

Lebenslauf von Edgar Hilsenrath

Edgar Hilsenrath wurde 1926 als Sohn eines jüdischen Kaufmanns geboren, wuchs in Halle auf. Vor der Reichsprogromnacht floh seine Familie mit ihm nach Rumänien. Von 1944 bis 47 lebte er in Palästina, danach floh er nach Lyon und emigrierte in den 50er Jahren nach New York, wo er sich mit Gelegenheitsarbeiten durchschlug und seinen ersten Roman "Nacht" verfasste. Seit 1975 lebt Hilsenrath in Berlin. Seine Romane mit Themen um den Holocaust wurden weltweite Erfolge.

Bekannteste Bücher

Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Werkausgabe in 10 Bänden (signiert)

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Nazi & der Friseur

Bei diesen Partnern bestellen:

Berlin ... Endstation

Bei diesen Partnern bestellen:

Jossel Wassermanns Heimkehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Fuck America

Bei diesen Partnern bestellen:

Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Märchen vom letzten Gedanken

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Nazi & der Friseur

Bei diesen Partnern bestellen:

The Story of the Last Thought

Bei diesen Partnern bestellen:

The Nazi and The Barber

Bei diesen Partnern bestellen:

The Story of the Last Thought

Bei diesen Partnern bestellen:

The Story of the Last Thought

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anderer Blickwinkel

    Der Nazi & der Friseur

    dominona

    29. October 2017 um 07:46 Rezension zu "Der Nazi & der Friseur" von Edgar Hilsenrath

    Ja, es ist Satire und nein, ich kenne nichts in der Art. Von der SS zum Judentum - hin und wieder zurück und die Reise ist grausam verrückt. Mit guter Schreibe wird es sogar glaubhaft. Wer die Wohlgesinnten gelesen hat, wird von diesem Buch nicht so sehr überrascht sein, denke ich, aber dennoch ist es ein mutiges und gutes Buch.

  • Überleben im Ghetto dargestellt in entmenschlichtem Realismus

    Nacht

    awogfli

    Rezension zu "Nacht" von Edgar Hilsenrath

    Dieses Buch musste ich auf zwei Anläufe lesen, denn Anfang 2007 war ich nicht in der Stimmung. Es war mir zu abgebrüht, furchtbar und grausam, als dass ich es beenden konnte (zuviel für meine zarte Seele). Dies sagte aber nie etwas über die Güte des Romans aus, und ich wollte ihn irgendwann mal doch noch durchstehen. Heuer - fast 10 Jahre später - habe ich Nacht in einer Gruppe gelesen, und das half enorm, denn man konnte wenigestens gemeinsam über das Gelesene reflektieren und sich ein bisschen über das umenschliche Grauen ...

    Mehr
    • 10

    awogfli

    08. November 2016 um 20:29
  • wie weit darf ein autor gehen?

    Der Nazi & der Friseur

    lisalercher

    11. December 2015 um 09:32 Rezension zu "Der Nazi & der Friseur" von Edgar Hilsenrath

    Der Nazi & der Frisör zählt zu jenen büchern, bei denen mir das lachen buchstäblich im hals stecken blieb. die geschichte wird in einer teilweise sehr derben sprache erzählt, mit grauslichkeiten wird nicht gespart. dem letzten drittel fehlte ein wenig das tempo und nach meinem geschmack hätte die geschichte nicht so lang auserzählt werden müssen. aber nachdem ich natürlich wissen wollte, wie der autor zum ende kommt, blieb ich selbstverständlich bis zur letzten seite dran. fazit: nix für schwache nerven und empfindsame gemüter - ...

    Mehr
  • Ein grausames Werk in Märchenform

    Das Märchen vom letzten Gedanken

    awogfli

    Rezension zu "Das Märchen vom letzten Gedanken" von Edgar Hilsenrath

    Edgar Hilsenrath ist ja ein Genozidspezialist der besonderen Sorte. Er schreibt Geschichten über das nahezu unbeschreibliche - aber ganz anders als alle anderen Autoren. In seinem Roman Der Nazi und der Friseur rollt er das Thema mit Humor aber von der Täterseite her auf - das hat mir sehr gut gefallen. In seinem Roman Nacht geht er in einem Stil des entmenschlichten Realismus über Hunger und Tod im Ghetto so weit, dass ich das Buch abbrechen musste, denn es war für mich zu unerträglich. Im Märchen vom letzten Gedanken ...

    Mehr
    • 5

    awogfli

    01. February 2015 um 04:10

    :-)

  • Mag ich nicht...

    Der Nazi & der Friseur

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. April 2013 um 10:39 Rezension zu "Der Nazi & der Friseur" von Edgar Hilsenrath

    Das Buch "Der Nazi & der Friseur" war überhaupt nicht mein Fall. Da ich es nur angelesen habe und zwischendurch einige Seiten durchgeblättert hatte, werd ich es nicht in dem Sinne renzensieren, nur meinen Eindruck schildern: Die Sprache hat was, schmeichelnd und eingängig ist sie, beinah lapidar und nebensächlich erzählt aber dennoch so gut, dass man gerne weiterlesen möchte. Wenn der Inhalt nicht wäre. Ich hatte erwartet, einen Schelmenroman über die Zeit des Nationalsozialismus zu lesen. Entweder ist mein Humor nicht schwarz ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sie trommelten mit den Fäusten den Takt" von Edgar Hilsenrath

    Sie trommelten mit den Fäusten den Takt

    Wolkenatlas

    12. September 2012 um 11:09 Rezension zu "Sie trommelten mit den Fäusten den Takt" von Edgar Hilsenrath

    Kurzprosa eines großen Autors "Ich bin gebürtiger Deutscher, Jude, Kosmopolit, wehrhafter-Pazifist, Zigeuner, Österreicher, K.u.K-Mensch, Ukrainer, Pole - da meine Eltern aus diesen Gegenden stammen - bin ich angeblich ein bißchen verrückt, aus meiner persönlichen Perspektive gesehen allerdings völlig normal ..." Dieser bei DTV im Taschenbuch erschienene Band mit 29 Texten des 1926 geborenen deutsch-jüdischen Autors Edgar Hilsenrath ist, sicherlich in Ermangelung einer passenderen Bezeichnung, mit "Erzählungen" überschrieben. In ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Valentina" von Fritz Stiegler

    Valentina

    Arwen10

    zu Buchtitel "Valentina" von Fritz Stiegler

    Heute möchte ich euch zusammen mit dem Brunnen Verlag zu folgender Leserunde einladen: Valentina von Fritz Stiegler Zum Inhalt: Nächstenliebe und Zivilcourage während des zweiten Weltkrieges Valentina, die junge ukrainische Zwangsarbeiterin, kommt 1943 ins Arbeitslager Langenzenn bei Nürnberg. Sie leidet Hunger und bekommt als Frau alle Arten von Demütigungen zu spüren, bis ihr während eines Ernteeinsatzes die Flucht gelingt. Eine beherzte Bauernfamilie gewährt der Verängstigten Unterschlupf. Valentina wird als neue Magd ...

    Mehr
    • 104
  • Rezension zu "Nacht" von Edgar Hilsenrath

    Nacht

    awogfli

    11. March 2012 um 11:57 Rezension zu "Nacht" von Edgar Hilsenrath

    Dieses Buch war so abgebrüht, furchtbar und grausam, dass ich es nicht beenden konnte (zuviel für meine zarte Seele) - das sagt aber nix über die Güte des Romans aus. Ich werde es mir irgendwann nochmals vornehmen, wenn ich besser drauf bin und sowas aushalte.

  • Rezension zu "Werke / Der Nazi & der Friseur" von Edgar Hilsenrath

    Der Nazi & der Friseur

    awogfli

    06. March 2012 um 18:58 Rezension zu "Werke / Der Nazi & der Friseur" von Edgar Hilsenrath

    Ein sehr empfehlenswertes Buch, das das Thema Nationalsozialismus aus völlig neuer Sichtweise aufrollt: aus der Sicht des Täters und Mitläufers. Sehr gut geschrieben teilweise sehr (selbst)ironisch und erklärt sehr gut wie so was passieren kann, ohne die Täter zu entschuldigen. Lesenswert!!

  • Rezension zu "Werke / Der Nazi & der Friseur" von Edgar Hilsenrath

    Der Nazi & der Friseur

    Bibipiano

    14. January 2012 um 20:09 Rezension zu "Werke / Der Nazi & der Friseur" von Edgar Hilsenrath

    Ein sehr wichtiges und lesenswertes Buch. Der Schockzustand klingt erst langsam ab.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks