Edgar Rai Looping

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Looping“ von Edgar Rai

"Looping" konfrontiert zwei gültige, aber unvereinbare menschliche Formeln: Warum sind Liebe und Beziehung, Sex und Treue so inkompatibel? Die ungleichen Freunde Tom und Wladimir gehen dieser Frage nach, indem sie ihr Liebesleben völlig umkrempeln. Der eine führt eine normale Zweierbeziehung, der andere lebt seine Triebe hemmungslos aus. Am Ende vertauschen beide ihre Rollen. Sie erfahren Trennung, Leidenschaft und Einsamkeit, und ganz am Schluß wissen sie, daß das Leben wunderbar ist.

Stöbern in Comic

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Looping" von Edgar Rai

    Looping
    witch

    witch

    03. August 2007 um 17:45

    In kleinen, fortlaufenden Geschichten beschreibt Edgar Rai den ganz normalen Wahnsinn in Gefühls- und Beziehungskisten unserer Zeit. Ich, Ende 30, habe ich darin sehr gut wiedergefunden. Kurzweilig bekommt der Leser Einblicke in ganz verschiedene Charaktere, erlebt das Bemühen mit eine Liebe zu finden, eine Liebe zu halten oder überhaupt zu erkennen, ob es Liebe ist. Im Small-Talk-Ton kommt dieses Büchlein daher und steckt doch so voller Weisheiten.... In den zum Teil doch sehr bizarren Figuren sieht man immer den, den man irgendwie auch kennt, oder wenn man ehrlich ist auch den, der in einem selbst schlummert. "Looping" beschreibt gekonnt die Achterbahnfahrt der Gefühle, ganz großer, lauter, raumgreifender Gefühle und auch die der kleinen, sanften, introvertierten Gefühle.

    Mehr