Edgar Wallace Der unheimliche Mönch

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(8)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der unheimliche Mönch“ von Edgar Wallace

Nachts, wenn alles ruhig war, hörten es die Bewohner des Herrenhauses von Monkshall immer wieder: erst Orgelspiel – danach einen entsetzlichen Schrei. Manche sahen auch eine Gestalt in schwarzer Mönchskutte ... Dann aber fiel am hellen Tag ein Schuss durch das hohe, offene Fenster in die Halle – und schließlich verschwand einer der Gäste spurlos. War der unheimliche Mönch wirklich nur eine Ausgeburt lebhafter Träume? Originaltitel: The Terror. In der Übersetzung von Hans Herdegen. ISBN 978-3-95502-001-9 (Quelle:'E-Buch Text/19.01.2012')

Angenehm kurz, viele Motive sind allerdings aus "Der grüne Bogenschütze" hinlänglich bekannt. Wallace kopiert sich offenbar selbst.

— derMichi
derMichi

Stöbern in Krimi & Thriller

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

Die Brut - Sie sind da

Grusel mit zu vielen Beinen

RoteFee

In Rache entflammt

Eve Dallas ermittelt ausnahmsweise außerhalb von New York. Für Fans der Reihe lesenswert!

campino246

The Girl Before

Beklemmend! Eine rasante Story mit feinsten Plot-Twists!

Anne-Sophie_Fuchs

SOG

Absolut mitreißend!!

chipie2909

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der unheimliche Mönch" von Edgar Wallace

    Der unheimliche Mönch
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    27. January 2013 um 15:48

    Edgar Wallace - Der unheimliche Mönch Ein cleverer Goldraub, der jedoch zwei der Täter ins Gefängnis bringt. Der intelligente Kopf der Bände, der für viele Jahre ausgesorgt hat und sich aus der Öffentlichkeit zurückzieht. Ein altes Landhaus mit versteckten Gängen und mutige und gewitzte Polizisten - Die Zutaten für einen klassischen Krimi nach altem, aber bewährtem Muster. Edgar Wallace unterhält auch nach vielen Jahren noch mit seinen typischen Whodunnits, die ohne viel Blutvergießen, Übersinnliches oder weltweite Verschwörungstheorien auskommen, sondern sich auf die Grundfesten der Menschen stützen. Solide und spannend.

    Mehr