Edgar Wallace Die blaue Hand

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(9)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die blaue Hand“ von Edgar Wallace

Dorothy soll erben. Digby Groat will auch. Doch Mrs. Groat nimmt Morphium. Und spricht.

Jim Steele spielt Detektiv. Eunice liebt ihn trotzdem. Doch nächtens mahnt die blaue Hand.

Villa stürzt aus dem Flugzeug. Steele stürzt aus dem Zug. Digby will per Schiff verreisen. Die blaue Hand mahnt: Dorothy soll erben. Wenn sie lebt.

ein guter wallace!

— Nele

Stöbern in Krimi & Thriller

Der rote Stier

Stout nimmt die provinziellen Wettbewerbszüchter auf die Hörner und präsentiert den ätzendsten Antihelden seit der Entdeckung der Arroganz

Beust

Der Kreidemann

Spannend bis zum Schluss... Und ein völlig unerwartetes Ende.

Jule1203

Mörderische Provence

war okay, etwas vorhersehbar

Flamingo

Pendulum

Ein Buch wie ein Actionfilm

brauneye29

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Bis jetzt mein Lesehighlite 2018. Bin schon gespannt wann da der nächste Teil erscheint :-) Sehr empfehlenswert und sehr spannend

romanasylvia

The Wife Between Us

Super spannend

monihei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine komplett andere Handlung

    Die blaue Hand

    kellermaeuse

    20. May 2014 um 08:46

    Ein junger Rechtsanwaltsgehilfe recherchiert einen alten Fall in dem es um ein Familienerbe, ein totes Kind, eine verschollene Frau und einen Erbschleicher geht. So in etwa kann man diesen Krimi zusammen fassen. Und wenn jetzt jemand überrascht sein sollte und denkt das ist doch aber gar nicht die blaue Hand aus dem Film, dann kann ich nur sagen: richtig. Das Buch hat so gar nichts mit dem Film zu tun. Und das hat selbst mich überrascht. Während im grünen Bogenschützen noch die Grundhandlung gleich war, aber das Ende anders. So hat dieses Buch wirklich gar nichts mit der Film zu tun. Ich habe ja schon einige Bücher aus der Reihe gelesen. Aber dies war mit Abstand das schlechteste. Die Handlung, hölzern, Streckenweise verwirrend. Und ein Ende im klassischen Sinne hat es auch nicht. Ganz plötzlich bricht das Buch während der Rettungsaktion ab. Mein Fazit: Was soll ich sagen das schlechtes Buch aus der Wallace Reihe. 1 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die blaue Hand" von Edgar Wallace

    Die blaue Hand

    Jens65

    12. August 2008 um 14:28

    "Die blaue Hand" gehört sicherlich nicht zu den bekanntesten Büchern von Edgar Wallace. Dennoch ist die Handlung relativ verstrickt. Man weiß von vorn herein ziemlich sicher, wer der Vebrecher ist, und kann sich ganz auf die Wendungen in der Handlung konzentrieren. Ein spannender Roman, wieder mal mit dem jungen Helden und der bedrohnten Unschuld ... aber das ist es schließlich, was Wallace ausmacht ... Lesen !!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.