Edie Claire Never Tease a Siamese: Volume 5 (Leigh Koslow Mystery Series)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Never Tease a Siamese: Volume 5 (Leigh Koslow Mystery Series)“ von Edie Claire

"The fifth installment in this excellent series, and perhaps Ms. Claire's best yet. The characters and relationships are superior, written with heartfelt compassion and wry wit."—Romantic Times "Edie Claire always writes an entertaining amateur sleuth novel...NEVER TEASE A SIAMESE is her best work to date."—AllReaders.com Lilah Murchison never cared about anyone besides her prize-winning cats. Unfortunately, the feeling was mutual... When wealthy socialite Lilah Murchison dies in an airplane crash, the locals in Pittsburgh’s North Boros shed no tears. The reclusive millionaire and rumored black widow was detested by almost everyone, including her own son, who expects to share his inheritance with the throng of Siamese that inhabit his mother’s dreary mansion. But when Lilah’s latest will delivers the bulk of her cash to another, unidentified heir, the cat litter flies. The only local who seems genuinely sorry about Ms. Lilah’s passing is Leigh Koslow’s veterinarian father, who hasn’t a clue how the death of his long-term client could be connected to the bizarre series of break-ins and threats now plaguing his clinic. But daughter Leigh has a hunch that Lilah’s mystery heir may be hiding right under their noses, and wishes she could prove it before the entire staff runs screaming out the door. Because someone wants the past to stay buried—even if it means adding a little extra to the grave. "Fans will enjoy Claire's solid plot with its many twists and turns as well as the snappy dialogue of her well-rounded characters. This is a clever mystery written with a dash of humor and concluded quite logically. Altogether, a satisfying read."—ReviewingtheEvidence.com Originally published in mass market paperback by NAL/Penguin, Putnam, Inc. in 2002. Large-Print Edition published by Thorndike, 2003.

Katzen nur Nebendarsteller aber voller interessanter Drehungen und Wendungen

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • voller interessanter Drehungen und Wendungen

    Never Tease a Siamese: Volume 5 (Leigh Koslow Mystery Series)
    takaronde

    takaronde

    19. November 2014 um 06:04

    Eigentlich bin ich kein Katzenfan, aber diese Story hat es mir angetan. Da gibt es eine exzentrische Millionärin, die ihr gesamtes Vermögen ihrer Katze vermacht und eine Assistentin zur Betreuerin bestellt, und eine Vielzahl an potentiellen Mördern. Von letzteren hat sich so mancher einen Geldsegen nach dem Tod der Millionärin erwartet und geht jetzt leer aus. Schon im ersten Teil, in dem es um Flug und den vermeindlichen Flugzeugabsturz geht, merkt man, dass etwas im Argen ist. Ist die Katze doch nicht die Katze, die sie sein sollte. Stellt sich die Frage:Wer tauscht vor einem Flugzeugabsturz eine Katze gegen eine anderen aus? So etwas muss schließlich geplant werden... Leigh Koslow versucht der ganzen Sache auf den Grund zu gehen und sticht in ein Wespennest. Es gibt scheinbar kaum jemanden, der die Verstorbenen wirklich mochte oder ihr eine Träne nachweint. Scheinbar waren die Katzen das Ein- und Alles der Verstorbenen und die Menschen ihr nur ein Mittel zum Zweck. Die ganze Geschichte ist phasenweise etwas langatmig gestrickt, überzeugt aber immer wieder mit interessanten Wendungen und Drehungen, die man als Leser einfach nicht erwartet und manchmal nicht mal erahnen kann. Was mich ein wenig störte oder gar nervte war das Gehabe der Hauptakteurin, die sich oft für besser als die Polizei hielt. Diese oft als quasi hinterwäldlerisch dastehen ließ, selbst aber Teile ihres eigenen Lebens nicht auf die Reihe brachte. Dann muss ich sagen, waren es mit zu viele Personen, die in das Geschehen involviert waren. Weil ich das ganze auf einem E-Reader las, war es schwierig zurück zu blättern und mal eben nachzulesen, wie die Zusammenhänge der einzelnen Personen untereinander waren. Daher würde ich empfehlen dieses Buch an einem Stück zu lesen und möglichst in einem Rutsch. Man findet nämlich leider nicht schnell wieder herein, wenn man es ein paar Tage zur Seite gelegt hat. Mal abgesehen von Titel sich die Siamesen nur nebensächliche Randfiguren und tauchen selten hier und da mal auf. Wer also eine „Katzengeschichte mit Hauptfigur Katze“ sucht, liest hier das falsche Buch. Mir hat es gefallen – besonders das Ende, denn so hätte ich das nicht vermutet. Doch es war nicht so prickelnd, dass ich unbedingt einen weiteren Band der Serie kaufen muss. Allerdings ist es auch nicht notwendig die vorherigen Bände dieser Serie gelesen zu haben, denn dieses Buch steht für sich. Man braucht keine vorherigen Bücher um hier der Geschichte folgen zu können.

    Mehr