Edigna Hackelsberger

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Edigna Hackelsberger

Charlie Gallagher war 13 Jahre lang Polizist in Großbritannien. Während dieser Zeit durchlief er verschiedenen Stellen in der Polizei bis hin zum Detectiv. Er schreibt Thriller, die wenig immer einen großen Anteil von Polizeiarbeit enthalten. Zusammen mit seiner Familie lebt er an der Südküste von Kent.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Edigna Hackelsberger

Cover des Buches Sturz ins Leere (ISBN: 9783492300605)

Sturz ins Leere

 (27)
Erschienen am 06.12.2011
Cover des Buches Die Hure des Kaisers (ISBN: 9783548281704)

Die Hure des Kaisers

 (26)
Erschienen am 07.06.2010
Cover des Buches Anne Boleyn (Die Tudor-Königinnen 2) (ISBN: 9783548063102)

Anne Boleyn (Die Tudor-Königinnen 2)

 (21)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches If only (ISBN: 9783570310540)

If only

 (24)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Krone und Feuer (Die Fjordland-Saga 1) (ISBN: 9783548289144)

Krone und Feuer (Die Fjordland-Saga 1)

 (17)
Erschienen am 14.07.2017
Cover des Buches Jeder deiner Schritte (ISBN: 9783499249976)

Jeder deiner Schritte

 (8)
Erschienen am 23.06.2009

Neue Rezensionen zu Edigna Hackelsberger

Cover des Buches Anne Boleyn (Die Tudor-Königinnen 2) (ISBN: 9783548063102)R

Rezension zu "Anne Boleyn (Die Tudor-Königinnen 2)" von Alison Weir

Enttäuschend
Runenmädchenvor 5 Monaten

Ich habe über einen Monat hinweg immer wieder dieses ebook zur Hand genommen und mich immer wieder aufs Neue gefragt, warum ich es weiterlese. Nun habe ich den Schlussstrich gezogen und es abgebrochen. Daher nur ein Stern… 

Der Schreibstil ist trivial, belehrend und vor allem hatte ich keineswegs das Gefühl, dass Alison Weir ihre Worte an eine erwachsene Zielgruppe richtet.

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Katharina von Aragón (Die Tudor-Königinnen 1) (ISBN: 9783548063058)C

Rezension zu "Katharina von Aragón (Die Tudor-Königinnen 1)" von Alison Weir

Roman um die erste Ehefrau von Heinrich VIII.: Katharina von Aragaon
Claudi1990vor 6 Monaten

1501 heiratete die 15-jährige spanische Prinzessin Katharina von Aragon den gleichaltrigen Arthur Tudor, Kronprinz von England und der Erstgeborene von König Heinrich VII. Doch nur 5 Monate nach der festlichen Hochzeit verstirbt Arthur und lässt Katharina als Prinzessinnenwitwe zurück. Nach Jahren der politischen Abwägungen und nach Erhalt des päpstlichen Dispens, heiratet Katharina 1509 schließlich Heinrich VIII, der jüngere Bruder von Arthur, und wurde damit Königin von England. Auch wenn die Ehe politisch vorteilhaft war, liebte sich das junge Ehepaar aufrichtig und führte zunächst eine glückliche Ehe. Auch politisch erlebte England eine Blütezeit: während Heinrich VIII Teile Nordfrankreichs eroberte, verteidigte Katharina währenddessen England erfolgreich gegen die Schotten, England schloss Bündnisse mit Spanien, am englischen Hof gingen bekannte Gelehrte wie Thomas Morus ein und aus und das Königspaar war beliebt beim Volk. Doch das Glück trübte sich schnell: zahlreiche Fehlgeburten belasteten die Ehe (einzig Prinzessin Maria, die später als Bloody Mary in die Geschichtsbücher eingeht, überlebte) und Heinrich war besessen von der Idee, einen legitimen männlichen Thronfolgen zu haben. So wandte er sich seiner jungen Mätresse Anne Boleyn zu und schmiedete den Plan, seine Ehe mit Katharina zu annullieren - eine der größte politischen Skandale in der Geschichte Englands. 

Heinrich VIII, der insgesamt sechs Frauen heiratete und dafür mit dem Papst brach, ist wohl eine der bekanntesten und erschreckendsten Monarchen der englischen Geschichte. Das Buch "Katharina von Aragon - Die wahre Königin" widmet sich dem Leben der jungen spanischen Prinzessin, die die erste Ehefrau von Heinrich VIII wurde. Da in der Populärliteratur ein starker Fokus auf Anne Boleyn gelegt wurde und wird, ist den meisten wohl wenig über Katharina bekannt - dies völlig zu Unrecht, denn genauso wie Anne Boleyn war auch Katharina eine faszinierende Persönlichkeit. Nach dem Tod ihres ersten Ehemanns ernannte ihr Vater Katharina zur Botschafterin von Spanien in England, sodass Katharina erste weibliche Diplomatin Europas wurde. In dieser Rolle sowie auch später als Königin wurden ihre diplomatischen Fähigkeiten und strategisches Denken sehr geschätzt, zudem setzte sie sich für Arme und die umfassende Bildung von jungen Frauen wie ihrer Tochter Maria ein. Auch nachdem Heinrich VIII sie zugunsten von Anne Boleyn vom Hof verstieß, weigerte Katharina sich einer Scheidung zuzustimmen und lebte bis zu ihrem Tod mit nur wenig Dienern in sehr bescheidenen Verhältnissen in Abgeschiedenheit, da sie sich ihrem Gewissen, ihrem Glauben und der Zukunft ihrer Tochter verpflichtet fühlte.

All diese Geschehnisse und Eigenschaften machen Katharina von Aragon zu einer sehr spannenden Persönlichkeit, sodass ich den Roman trotz einiger Längen sehr gerne gelesen habe. 




Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Anne Boleyn (Die Tudor-Königinnen 2) (ISBN: 9783548063102)D

Rezension zu "Anne Boleyn (Die Tudor-Königinnen 2)" von Alison Weir

Eine grosse Persönlichkeit
DoraLupinvor einem Jahr

Über den Inhalt muss man hier wohl nicht viel schreiben, schon am Titel und Cover lässt sich erkennen, dass sich das Buch um die berühmte Frau von Henri dem achten, Anne Boleyn, handelt. Schon in der Kindheit wird ihr Leben und ihr Charakter geprägt und geformt von Frauen wie Margarete von Österreich, die ihrer Zeit voraus und emanzipiert sind. Über den französischen Hof an der Seite von Königin Claudia gelangt sie schließlich wieder zurück nach England, um dort Hofdame von Königin Katharina zu werden. Mehr und mehr fällt das Auge König Henris auf die junge Frau und er tut alles um sie für sich zu gewinnen. So wird er sich sogar von seiner Frau Katharina scheiden lassen und bricht mit der katholischen Kirche...

Ich habe diesen historischen Roman sehr gern gelesen, der Fakten und Fiktion perfekt miteinander kombiniert. Sehr unterhaltsam und spannend zu lesen! Der Schreibstil ist bildhaft und lebendig, ich hatte den königlichen Hof, die Räume und die Essensgelage schön vor meinen Augen! Seit ich damals "Die Schwester der Königin" im Fernsehen gesehen habe, war ich fasziniert von der Frau Anne Boleyn. Wie hat sie es geschafft das ein König mit der Kirche bricht um an sein Ziel zu kommen!? Welche Stärke und welche Macht gehen von ihr aus? In Büchern ist dies natürlich alles nochmal detaillierter zu lesen und so habe ich es genossen mehr über Anne Boleyn zu erfahren, zum Beispiel auch  von ihrer Kindheit am Hof von Königin Maragarete. 

Anne selbst wird von der Autorin sehr lebendig und authentisch beschrieben, schon früh kommen die emanzipierten Gedanken der jungen Frau zum Vorschein! Aber auch Henri und ihre Schwester Mary kann man im Buch besser kennen lernen sowie natürlich auch einige geschichtliche Hintergründe.  Bei so einer hohen Seitenzahl kann es mal zur ein oder anderen Länge kommen, aber insgesamt war das Buch sehr lehrreich, interessant und spannend. Ich kann es Interessierten und Fans des Genres nur weiter empfehlen !  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks