Edina Stratmann Darf's ein bisschen kriminell sein?

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 29 Rezensionen
(15)
(9)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Darf's ein bisschen kriminell sein?“ von Edina Stratmann

Das unerwartete Ende eines Bewerbungsgesprächs, ein über die Maßen geschäftstüchtiger Polizist, ein höflicher Räuber, eine nicht ganz so beste Freundin, ein Versicherungsvertreter der anderen Art - das sind die Themen, um die Edina Stratmann liebevoll ihre kriminellen Kurzgeschichten spinnt. In kleinen, feinen Geschichten gehen die Figuren ruhig und gelassen jenseits des Gesetzes ihrem Tagewerk nach. Kurzweilig und prägnant. Die beliebte Sachbuchautorin Edina Stratmann einmal ganz anders: Fernab vom angestammten Genre lässt sie hier ihrer kriminellen Fantasie einmal freien Lauf und überrascht ihre angestammten Leserinnen und Leser mit zwanzig brandneuen, liebevoll-bösen Kurzgeschichten. Beste Unterhaltung für Krimifreunde, aber niemals so, dass man Angst haben müsste, danach nicht gut einschlafen zu können.Genau die richtige Lektüre für den Nachttisch oder für den kleinen Krimi-Hunger zwischendurch. Erschienen im Storyhouse Verlag als MINIbook - dem neuen kostengünstigen Format für den kleinen Spannungshappen zwischendurch!

Für den kleinen Krimihunger zwischendurch :-)

— katikatharinenhof
katikatharinenhof

Kurzweilige Schmunzelkrimis für Zwischendrin

— Deltajani
Deltajani

Ein Buch mit vielen spannenden und humorvollen Kriminalgeschichten.

— niknak
niknak

Nette Krimilektüre für den kleinen Lesehunger zwischendurch

— KleinerVampir
KleinerVampir

spannende Krimis mit Schmunzelfaktor

— Anneja
Anneja

Und zum Ende bleiben noch Kevin und Chantall!

— Zwillingsmama2015
Zwillingsmama2015

unterhaltsame Kurzkrimis für unterwegs im kleinen Format

— vronika22
vronika22

Kriminell lustig!

— baerin
baerin

Witzige kriminelle Kurzgeschichten, die humorvoll und überaus liebenswürdig sind.

— rewareni
rewareni

Kleine Krimis für zwischendurch!

— misery3103
misery3103

Stöbern in Krimi & Thriller

Harte Landung

Super spannend mit einer tollen Ermittlerin!

.Steffi.

Die Fährte des Wolfes

Durchgeknallter Kommissar ermittelt

OmaGrete

Du sollst nicht leben

Nice to read, aber kein must have!

chipie2909

Bretonisches Leuchten

Ruhiger Krimi mit tollen Landschaftsbeschreibungen

Wuestentraum

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Nicht so Psychomässig wie Stephen King aber anders toll. Ein Spannungsbogen genial bis zum Feuerwerkfinale.

Lesezeichenfee

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Krimi-Shots im handlichen Format - einfach nur genial!

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    mannomania

    mannomania

    06. February 2017 um 12:25

    Darf's ein bisschen kriminell sein? von Edina Stratmann Ein kleines, handliches Taschenbuch mit 129 Seiten, einem übersichtlichen Inhaltsverzeichnis sowie Kurzvorstellung der Autorin.Das Cover ganz in schwarz mit rotem Schriftbild und im hellen Kreis dann die Pistole mit roten Blutstropfen - welch' mo(r)de(r)n(d)e Aufmachung!Ebenso eine sehr gut lesbare Schrift sowie flüssiger Schreibstil - überzeugt Euch selbst... Fazit: Die Autorin hat ein sehr gutes Einfühlungsvermögen sowie sinnvolle Ablenkungsmanöver beschrieben. Man kann Schmunzeln, da Vieles liebevoll rüberkommt. Die spannenden Geschichten aus dem Kriminal-Büchlein sind sehr empfehlenswert und interessant, ebenso durch den nahen Bezug zum Alltagsleben! Vielen lieben Dank für diese kurzweilige Unterhaltung der besonderen Art und Weise :)

    Mehr
    • 2
  • Kleine Krimis für die Jacken- oder Handtasche

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    kingofmusic

    kingofmusic

    Kurzgeschichten sind eine Herausforderung. Sowohl für den Autor als auch den geneigten Leser. Die Autoren müssen innerhalb von 2 bis 5 Sätzen eine Spannung erzeugen, die den Leser in den Bann ziehen und mit fiebern lassen. Wenn dieser schwierige Anfang geschafft ist, tut es der Geschichte keinen Abbruch mehr, ob sie 2 oder 6 Seiten lang ist. Edina Stratmann hat sich für dieses (im wahrsten Sinne des Wortes!) kleine Büchlein „Darf´s ein bisschen kriminell sein?“ 20 solcher Geschichten ausgedacht. Und, ja liebe Leserinnen und Leser, sie hat ihre Sache gut gemacht! Nicht jede der Geschichten zündet auf Anhieb oder weiß zu 100% zu überzeugen, aber da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, wird jeder Fan von "Booksnacks" oder Kurzkrimis schnell seine Highlights finden und dieses Kleinod deutschsprachiger Krimiliteratur öfter in die Hand nehmen. Hier wird mit einer großen Portion schwarzem Humor jeder zum „Kriminellen“ – sei es ein abgehalfteter Arbeitsloser im Hasenkostüm, ein rüstiges Rentnerpärchen auf der Jagd nach einem Ehering oder Tante Emma aus dem gleichnamigen Laden *g*. Großes Kino im handlichen Format!!! Danke an die Autorin für das Rezensionsexemplar und ich freue mich auf weitere Kurzkrimis!!!

    Mehr
    • 5
  • Buchverlosung zu "Darf's ein bisschen kriminell sein?" von Edina Stratmann

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    edinastratmann

    edinastratmann

    Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,

    ich verlose 15 Bücher (mit zwanzig Kurzkrimis).

    Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, schreibt mir bitte wie Ihr das Cover findet.

    Die Verlosung geht bis zum 12.10.16.

    Liebe Grüße,
     
    Edina Stratmann

    P.S. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Gewinnerin/der Gewinner mir nach der Lektüre eine kurze Rezension schreiben würde :)

    • 162
  • Nette Appetithäppchen!

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    wampy

    wampy

    29. December 2016 um 18:08

    Buchmeinung zu Edina Stratmann – Darf's ein bisschen kriminell sein? „Darf's ein bisschen kriminell sein?“ ist ein Kurzgeschichtensammlung von Edina Stratmann, der 2015 im Storyhouse Verlag als Taschenbuch erschienen ist. Das Büchlein enthält 20 Kurzgeschichten der Autorin. Zum Autor: Edina Stratmann wurde 1966 in Budapest geboren, wo sie auch aufwuchs und Bibliothekswissenschaft und Pädagogik studierte. Nach dem Studium arbeitete sie in Ungarn als Lehrerin. 1996 zog sie nach Deutschland, wo sie mit ihrer Familie lebt und seit 2008 als freie Autorin tätig ist. Klappentext: Ein unerwartetes Ende eines Bewerbungsgesprächs, ein über die Maßen geschäftstüchtiger Polizist, ein höflicher Räuber, eine nicht ganz so beste Freundin, ein Versicherungsvertreter der anderen Art - das sind die Themen, um die Edina Stratmann liebevoll ihre kriminellen Kurzgeschichten spinnt. In kleinen, feinen Geschichten gehen die Figuren ruhig und gelassen jenseits des Gesetzes ihrem Tagewerk nach. Kurzweilig und prägnant. Meine Meinung: Diese Kurzgeschichtensammlung enthält 20 Werke der Autorin, die alle eins gemeinsam haben. Es bleibt unblutig. Kurzgeschichten leben von einer Idee und nicht von einer ausgeprägten Charakterzeichnung. So ist es auch hier. Mein Lieblingsstück ist „Nur ein Märchen“ - eine Abwandlung eines bekannten Märchens der Gebrüder Grimm. Bei den meisten Geschichten gibt es etwas zu schmunzeln, aber manchmal bleibt der Lacher im Halse stecken. Es ist nicht großes Kino, aber doch unterhaltsam. Manchmal hätte ich mir etwas mehr Biss gewünscht. Fazit: Zwanzig Geschichten für die Strassenbahn oder als Betthupferl, nichts wirklich Böses, aber mit Humor und Leidenschaft erstellt. Etwas mehr Biss hätte mir gefallen, aber solide geschrieben sind sie alle. So vergebe ich drei von fünf Sternen oder 65 von 100 Punkten. Für einen kurzen Zwischenimbiss kann ich dieses Büchlein empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Für den kleinen Krimihunger zwischendurch :-)

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    24. November 2016 um 07:57

    Cover: Erinnert an James Bond und stimmt auf tolle Krimilektüre einInhalt: Das kleine Büch im Handtaschenformat ist der perfekte Begleiter, wenn der kleine Krimihunger zwischendurch gestillt werden soll.20 Kurzgeschichten, übrigens alle perfekt umgesetzt und wundervoll geschrieben, haben mir die Behandlungspausen in der Reha perfekt überbrückt.Skurile, witzige und emotionale Geschichten haben mich bis zum letzten Buchstaben gefesselt, begeistert und mich wieder davon überzeugt, dass Edina Stratmann ihr Handwerk perfekt beherrscht.Fazit: Es ist erstaunlich, dass man mit wenigen Worten und einer minimalen Seitenanzahl den maximalen Krimigenuss zaubern kann :-)

    Mehr
    • 2
  • Abwechslungsreiche Kurzkrimi-Sammlung

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    Zwillingsmama2015

    Zwillingsmama2015

    18. November 2016 um 17:38

    Edina Stratmanns Minibook "Darf`s ein bisschen kriminell sein?" überzeugt mit 20 höchst unterschiedlichen Krimikurzgeschichten ihr Können, fernab des vertrauten Sachbuchgenres. Die Geschichten sind wirklich vielfältig, es geht um merkwürdige Vorstellungsgespräche, eine Bankraubspielnde Oma, beste Freundinnen und sogar um Märchen. Ja,auch Rotkäppchen,samt Großmutter und bösem Wolf haben hier ein Stelldichein (meine Lieblingsgeschichte übrigens). Die Geschichten sind wirklich kurzweilig,mit Humor und Ironie gesegnet und perfektf ür zwischendurch, son dass man sie wunderbar in der Bahn oder aber im Wartezimmer lesen kann.Wer noch was kleines, feines für unterwegs sucht, der sollte sich dieses Büchlein einmal genauer ansehen!

    Mehr
    • 2
  • für zwischendrin ganz nett

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    Deltajani

    Deltajani

    14. November 2016 um 12:48

    Ein kleines Büchlein, das tatsächlich in jede Hand- wenn nicht sogar Hosentasche passt. 20 Kurzgeschichten die sich alle in gewisser Weise ähneln und alle nichts neues erfinden - aber unterhalten und einen bei der Pointe doch immer gerne schmunzeln lassen. Daher mein Tipp: Die Storys wirklich nur zwischendrin immer lesen wenn man zb. auf den Bus wartet. Denn liest man alles am Stück ist die Gefahr der Langeweile groß, da auch der Schreibstil natürlich kurz und knapp und eher an einen Schulaufsatz erinnert. Kein schlechtes Büchlein, aber auch eher nichts, was ich mir selbst kaufen würde - einfach weil es mir zu klein und dünn wäre. Für Zwischendrin aber, also genau so wie es von der Autorin vorgesehen ist, genau das richtige!

    Mehr
    • 2
  • humorvolle Kriminalgeschichten

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    niknak

    niknak

    06. November 2016 um 20:32

    Inhalt:Das Buch besteht aus 20 verschiedenen Kurzgeschichten, welche alle etwas kriminelles beinhalten. Teilweise kann man das Ende erraten, meist wird man jedoch überrascht und hat einen unerwarteten Verlauf der Geschichte. Bei vielen der Erzählungen kommt auch der Humor nicht zu kurz.Mein Kommentar:Das Buch hat ein ganz eigenes Format mit 10 x 15 cm, aber es passt dadurch auch super in jede Jacken- oder evtl sogar Hosentasche. Durch die vielen verschiedenen Kurzgeschichten kann man das Buch auch gerne in Etappen lesen, sodass man es als Überbrückung einer Wartezeit oder so verwenden kann. Wenn man zum Beispiel auf den Bus wartet, kann man in der Zwischenzeit eine oder mehrere Geschichten lesen.Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, welchen ich schon aus anderen Büchern von ihr kenne. Es ist leicht und angenehm zu lesen. Dadurch dass 20 verschiedene Geschichten in diesem Buch vorkommen, kann man schwer etwas zu den Personen oder zur Handlung sagen, aber eines haben alle gemeinsam: Jede Geschichte hat etwas kriminelles an sich. Ega ob es sich um einen Banküberfall, Mord oder auch eine Versicherung handelt, so kann man meist das Ende nicht erahnen. Die Autorin schafft es die Geschichten in eine unerwartete Richtung zu lenken, was den Kurzgeschichten eine zusätzliche Spannung verleiht.Zusätzlich kommt in diesem Buch auch der Humor nicht zu kurz, teilweise musste ich nur schmunzeln, aber bei ein paar Geschichten habe ich auch wirklich laut lachen müssen.Sie hat Spannung und Humor super miteinander verbunden, sodass ein wirklich gutes Buch entstand.Mein Fazit:Ich finde das Buch ist eine tolle Lektüre für Zwischendurch, die jeder leicht in der Tasche Platz hat und den Leser unterhält. Ich kann dieses Buch nur allen empfehlen, die etwas andere Kriminalgeschichten mögen und sich gerne überraschen lassen.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
    • 3
  • Ein bisschen kriminell für Zwischendurch

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    doppelgaenger

    doppelgaenger

    05. November 2016 um 22:23

    In dieses kleine - klein ist hier wörtlich zu nehmen, denn das Buch hat Handtaschenformat - Krimibüchlein kann man super einfach mal zwischendurch reinblättern und schwupps, hat man eine Geschichte gelesen. Das Cover, welches mich auf dem Bild zunächst abschreckte, wirkt authentischer, wenn man es in der Hand hält. Die 20 Krimis reichen von 2 Seiten bis zu mehreren, die man wirklich gut zwischen Tür und Angel lesen kann, mehr Spannung ist dann aber auch nicht drin. Mich luden die Storys eher zum Schmunzeln ein, wer also seinen Humor nicht bei Mord und sonstigen Verbrechen verliert, der ist hier richtig.

    Mehr
    • 2
  • Darf's ein bisschen kriminell sein? - Kurzgeschichten

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    Buchinhalt: 20 Krimi-Kurzgeschichten präsentiert dieses kleine aber feine Minibuch. Spannend und kriminell, humorig – manchmal auch schwarzhumorig – es ist für jeden etwas dabei und durch die kleine, schmale Form eignet sich das Büchlein auch prima für unterwegs.   Persönlicher Eindruck: Ob nun (missglückter) Bankraub, Kevins abruptes Ableben in Tante Emmas Laden oder Rotkäppchen und der Wolf (ganz modern, versteht sich): die kleinen Geschichten leben weniger von der Spannung als vielmehr vom Schmunzeln und dem versteckten Witz, den der Leser nach ein, zwei Geschichten absolut zu schätzen weiß, wie einen guten Keks zu einer Tasse Tee. Die äußerliche Aufmachung des Kurzgeschichtenbandes kommt recht unspektakulär daher. Es ist kein wirklicher Eyecatcher, der einen in einer Buchhandlung sofort anspringt – es ist ein Büchlein, das von der Mund-zu-Mund-Propaganda lebt. Und wer es einmal in Händen hatte und eine Geschichte gelesen hat, der legt es auch so schnell nicht wieder auf die Seite… Alles in allem ein kleines aber feines Buch, das sich prima als Mitbringsel oder Lektüre für unterwegs eignet, weil es überall rein passt und die Geschichten kurz und prägnant sind, genau das Richtige für den kleinen Lesehunger zwischendurch.

    Mehr
    • 2
  • Wenn es mal wieder länger dauert

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    Anneja

    Anneja

    03. November 2016 um 08:20

    Vorab möchte ich mich bei Edina Stratmann und dem Storyhouse Verlag für das Leseexemplar bedanken.Wer kennt sie nicht? Wartezeiten. Egal ob am Bahnhof, im Wartezimmer des Arztes oder auf den Freund, wir müssen immer mal warten und das im Durchschnitt sogar 374 Tage in unserem gesamten Leben. Und wenn es mal wieder länger dauert essen wir eben mal kein Snickers sondern gönnen uns einen Kurzkrimi, der die Zeit zumindest spannend vergehen lässt.Ich bin erst dieses Jahr auf das Thema Kurzgeschichten gestoßen und hatte anfangs große Zweifel ob jene meinen wissbegierigen Kopf mit ordentlich Spannung versorgen. Doch mittlerweile bin ich ein großer Fan jener geworden, da sie mich teils sogar besser unterhalten als so mancher Mega-Schmöcker.Was ich toll fand war die Größe des Buches. Denn wer bringt schon ein Buch im Fotoformat raus. Richtig das Buch misst 10x15 cm und passt somit in fast jede Tasche. Über die Gestaltung lässt sich allerdings streiten, denn ich hätte mich wohl für ein anderes Cover entschieden.Kommen wir aber zum wichtigsten, den Krimis. Diese sind kurz, herzlich und haben einen tollen Humor. Ich musste förmlich alle Geschichten mit einmal lesen, da der Unterhaltungsfaktor einfach zu hoch war. Ich hätte nie gedacht das Töten soviel Charme haben kann. Denn egal ob Giftmord, Raubüberfall oder Diebstahl, für jeden ist etwas dabei.Leider sind mir zwischendurch kleine Fehler aufgefallen, wie das fehlen eines Freizeichens.Als kleines Geschenk für einen Krimifan ist das Buch sehr zu empfehlen. Denn auch er hat bestimmt einmal Wartezeiten. 

    Mehr
    • 2
  • unterhaltsame Kurzkrimis für unterwegs

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    vronika22

    vronika22

    25. October 2016 um 21:53

    Dieses Büchlein ist ideal für unterwegs oder für die Reise. Mit einer Größe von 10 x 15 cm passt es in jede Handtasche, ja sogar beinahme in die Hosentasche.Enthalten sind 20 Kurzkrimis auf 119 Seiten. Die Geschichten sind allesamt nur wenige Seiten, so dass man fast jederzeit unterbrechen kann, was unterwegs natürlich auch sehr praktisch ist.Die Krimis selbst sind nicht wirklich spannend, sondern sie sind eher skurril und humorvoll. Die Autorin Edina Stratmann versteht sich wunderbar auf Schwarzen Humor. Egal ob die Oma mit dem Rollator eine Bank überfallen möchte, oder ob wir die modernste Version von Rotkäppchen und dem bösen Wolf lesen - die Geschichten sind allesamt sehr humorvoll und unterhaltsam geschrieben. Trockener Humor und eine Prise Ironie aus der liebevollen Feder von Edina Stratmann und fertig sind 20 unterhaltsame Geschichten.Mir hat dieser Schwarze Humor wirklich sehr gut gefallen und ich finde das Büchlein ideal für unterwegs. Einziger Nachteil: Man ist viel zu schnell durch das Buch durch.

    Mehr
    • 2
  • Darf's ein bisschen kriminell sein?

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    Melli274

    Melli274

    24. October 2016 um 14:17

    Es handelt sich hier um ein kleines Büchlein mit 20 Kurzgeschichten. Es ist ideal für unterwegs und durch den leichten und einfachen Schreibstil sehr schön zu lesen. Auch mag ich die ironische Schreibweise, man kann dieses Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen und es fesselt einen gleich. Ich habe es in einem Rutsch gelesen und kann es wirklich jedem empfehlen ob zu Hause oder für unterwegs. Obwohl ich eigentlich kein Freund von Kurzgeschichten bin, hat mich dieses kleine Meisterwerk voll überzeugt und ich hätte gerne mehr gelesen. Ich hoffe natürlich sehr auf eine Fortsetzung.

    Mehr
    • 2
  • Darf's ein bisschen kriminell sein?

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    Solengelen

    Solengelen

    Klappentext:Ein unerwartetes Ende eines Bewerbungsgesprächs, ein über die Maßen geschäftstüchtiger Polizist, ein höflicher Räuber, eine nicht ganz so beste Freundin, ein Versicherungsvertreter der anderen Art - das sind die Themen, um die Edina Stratmann liebevoll ihre kriminellen Kurzgeschichten spinnt. In kleinen, feinen Geschichten gehen die Figuren ruhig und gelassen jenseits des Gesetzes ihrem Tagewerk nach. Kurzweilig und prägnant. Die beliebte Sachbuchautorin Edina Stratmann kann auch anders: Wie schon in "Mord in San Vincenzo" lässt sie auch hier ihrer kriminellen Fantasie einmal freien Lauf und überrascht uns mit zwanzig brandneune, liebevoll-bösen Kurzgeschichten. Storyhouse MINIbook - der leckere, kleine Spannungshappen zwischendurch!Fazit:"Darf's ein bisschen kriminell sein?" ist eine Sammlung krimineller Kurzgeschichten. Das Cover hat mich auf das Büchlein aufmerksam gemacht. Es erinnert mich an James Bond und durch den Kontrast schwarz-weiß mit der roten Schrift und dem Blut im Zentrum, sozusagen im Auge, fällt das Cover auf. Der Titel macht neugierig und Kurzgeschichten sind genau mein Geschmack.Auch das besondere Format sticht ins Auge, klein aber fein passt es in jede Hosentasche. So ist man jederzeit vorbereitet und hat immer guten Lesestoff dabei. 20 "kriminelle" Geschichten gewürzt mit einer Portion Ironie und Humor. 20 ganz unterschiedliche Geschichten, mit skurrilen Typen, "Berufsverfehlern", "Berufsanfängern", Fast-Profis und Menschen wie du und ich. Gewinner und Verlierer, geben sich sozusagen die Klinke in die Hand. Manchmal werden aus Verlierern auch Gewinner und umgekehrt. Durch die Kürze der einzelnen Geschichten kann man auch bei kurzen Lesepausen eine Geschichte so mal eben zwischendurch "verspeisen". Aber da der Appetit nicht nur beim Essen sondern auch beim Lesen kommt, reichte eine Geschichte nicht aus, um meinen "Durst" zu stillen. Im Gegenteil, man will immer mehr. Mit "Darf's ein bisschen kriminell sein?" ist der Autorin ein kurzweiliges kleines Werk gelungen. Leider war das Büchlein viel zu schnell zu Ende. Ich wäre gerne noch in weitere "Kriminalitäten" eingetaucht. Der leichte, bildhafte und auch humorvolle Schreibstil hat die Seiten nur so dahin fliegen lassen. Geschichte für Geschichte hat die Autorin mir neue Charaktere serviert, neue Skurrilitäten zu Papier gebracht. Aber einen Fehler hat da Buch, etwas fehlt im Buch, eine Warnung, denn dieses Buch macht SÜCHTIG. Es ist wie mit Süßigkeiten, fängt man erst einmal an, kann man nicht mehr aufhören. Aber was Rede ich noch, lest es einfach selbst. 

    Mehr
    • 2
  • Kriminell lustig!

    Darf's ein bisschen kriminell sein?
    baerin

    baerin

    23. October 2016 um 22:23

    Dieses Minibook-Taschenbuch mit 119 Seiten beinhaltet 20 Kurzgeschichten, die ich alle sehr genossen habe. So eine kleine Story mit wenigen Seiten kann man immer wieder mal schnell zwischendurch lesen. Das Format ist sehr handlich und gut für die Handtasche geeignet. Die Autorin versteht es, den Leser auch auf einer nur wenige Seiten dauernden Geschichte in ihren Bann zu ziehen. Dieses Buch ist witzig geschrieben, kommt mit wenigen Worten auf den Punkt und trifft immer voll ins Schwarze! Besonders gelacht habe ich über "Die Polizei, dein Freund und Helfer".

    Mehr
    • 2
  • weitere