Edith Beleites

(129)

Lovelybooks Bewertung

  • 153 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(48)
(56)
(18)
(7)
(0)

Lebenslauf von Edith Beleites

Edith Beleites geboren 1953 in Bremen. Sie studierte Anglistik und Politik sowie Diplompädagogik in Marburg. Seit 1980 lebt und arbeitet sie als freie Autorin, Übersetzerin und Redakteurin in Hamburg.

Bekannteste Bücher

Der Duft von Zimt

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Tagebuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Heroes

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Ausflugs-Verführer Hamburg

Bei diesen Partnern bestellen:

Man-Management

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gehilfin des Druckers

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hebammen von London

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Frau des Baumeisters

Bei diesen Partnern bestellen:

Das verschwundene Kind

Bei diesen Partnern bestellen:

Die versprochene Braut

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hebamme von Glückstadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hebamme von Glückstadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadtreisebuch London

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Sturzflieger

Bei diesen Partnern bestellen:

Friends forever

Bei diesen Partnern bestellen:

Crazy days

Bei diesen Partnern bestellen:

Let it funk

Bei diesen Partnern bestellen:

Get ready

Bei diesen Partnern bestellen:

Männerpension

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    zu Buchtitel "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je ...

    Mehr
    • 260
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2376
  • Einblicke in die Hebammenarbeit des 18. Jahrhunderts!

    Die Hebammen von London

    YvetteH

    23. May 2016 um 11:07 Rezension zu "Die Hebammen von London" von Edith Beleites

    Klappentext:London im 18. Jahrhundert. Bei ihrer Ausbildung zur Hebamme gerät die junge Schülerin Lilly zwischen die Fronten, denn Hebammen und männliche Geburtshelfer streiten erbittert um die «richtige» Art der Geburtshilfe. Während die Hebammen für die natürliche Geburt kämpfen, propagiert der Arzt Smollett den Einsatz der neuen Geburtszangen, welche große Risiken für Frau und Kind bergen. Um sich selbst ein Bild zu machen, schleicht sich Lilly als Junge verkleidet in Smolletts Geburtshaus, wo ihre schlimmsten Befürchtungen ...

    Mehr
  • Dracula hat's auch nicht leicht

    Mein Tagebuch

    Monika_Grasl

    12. September 2014 um 09:51 Rezension zu "Mein Tagebuch" von Edith Beleites

    In dem Buch darf man einen Blick in Draculas Alltag werfen. Die Fragen, was man eigentlich den ganzen Tag in einem Sarg anfangen kann wird genauso verraten, als auch wie man sich in der heutigen Zeit mit dem Bluttrinken behilft. Ein kurzweiliges aber unterhaltsames Buch, das allen zu empfehlen ist die bereits einen Blick in "Tagebuch des Teufels" von Nicholas D. Satan geworfen haben. Zwar nicht vom gleichen Autor, aber ähnlich aufgebaut. Und genauso wie bei "Tagebuch des Teufels" wäre auch hier jedes weitere Wort eines zu viel. ...

    Mehr
  • Wie bitte gehts nach Venedig?

    Zwei Frauen, zwei Männer

    monja1995

    18. October 2013 um 20:09 Rezension zu "Zwei Frauen, zwei Männer" von Edith Beleites

    Klappentext: Kein Job, kein Geld und ein Mann der fremdgeht: Evas Unglück scheint perfekt. Kurz entschlossen schnappt sie ihre zwei kleinen Kinder und entführt Nick Leonard, den skrupellosen Anwalt und Mann ihrer Nebenbuhlerin, nach Venedig. Dort nämlich verbringt Evas Gatte ein romantisches Wochenende mit seiner Geliebten. Nick, allergisch gegen Kinder und mit Handschellen ans Auto gekettet, setzt sich mit allen Mitteln gegen seine Entführerin zur Wehr. Doch die Tour der Leiden ist für ihn noch lange nicht zu Ende…. Mein Umriss: ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hebamme von Glückstadt" von Edith Beleites

    Die Hebamme von Glückstadt

    Armillee

    10. December 2012 um 07:39 Rezension zu "Die Hebamme von Glückstadt" von Edith Beleites

    Die Vorgeschichte beginnt in London, startet dann durch in Hamburg und endet in Glückstadt. Die Geschichte der Hebamme Clara ab dem Jahre 1632 hat mir sehr gut gefallen. Mit beiden Schauplätzen - Hamburg und Glücksstadt - verbindet mich viel. Daher war dieses Buch eh ein 'muss'. Witzig war auch, dass die Frau der Kupferklopfers (macht auch Türschilder) meinen Vornamen trug. Mich hat es nicht gestört, dass es insgesamt nur drei Entbindungen gab, denn so war mehr Raum für die eigentliche Geschichte :um Clara. So resolut und voller ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mein Tagebuch" von Edith Beleites

    Mein Tagebuch

    katha_kiesel

    14. November 2012 um 09:59 Rezension zu "Mein Tagebuch" von Edith Beleites

    In diesem Buch lässt die Autorin ein völlig neues Bild des Grafen Dracula entstehen. Als ödipaler, mehrfach (nicht ganz so glücklich) verheirateter und in ständiger Selbstüberschätzung schwelgender Untoter, gebeutelt von seiner Beschäftigungslosigkeit, die er immer wieder versucht mit skurillen neuen Geschäftsmodellen zu überwinden. Außerdem ist er auf die Hilfe eines Therapeuten angewiesen, um seine Blutlust zu überwinden, die ihn lähmt und ständig in seinen Plänen ausbremst. Sein Tagebuch bringt er deshalb zu Papier, um dem ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Fortunas Schatten" von Anja Marschall

    Fortunas Schatten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    zu Buchtitel "Fortunas Schatten" von Anja Marschall

    Suche 20 Leser/innen, die Lust auf einen spannenden Krimi aus dem 19. Jahrhundert haben! Zum Buchinhalt: Er hat alles verloren, sein Schiff, seine Mannschaft, seinen Ruf. Kapitän Hauke Sötje steht vor dem Nichts. Ein ehrenvoller Tod scheint ihm der einzige Ausweg aus einer gescheiterten Existenz – doch zuvor will er in der Hafenstadt Glückstadt eine alte Schuld begleichen. Dabei wird er in einen Mordfall verwickelt. Einzig Sophie, die Tochter eines angesehenen Bürgers der Stadt, glaubt an ihn und seine Unschuld. Als Feuer und ...

    Mehr
    • 614
  • Leserunde zu "Das Maikäfermädchen" von Gina Mayer

    Das Maikäfermädchen

    DieBuchkolumnistin

    zu Buchtitel "Das Maikäfermädchen" von Gina Mayer

    „Maikäfer flieg – der Vater ist im Krieg“ Sommer 1945. Deutschland liegt in Trümmern, von Düsseldorf sind nur noch Ruinen übrig. Die Hebamme Käthe Mertens leidet unter der Trennung von ihrem Mann Wolf, der im Krieg verschollen ist. Eines Nachts taucht eine junge Frau bei ihr auf. Ingrid ist schwanger und völlig verstört. Sie will Käthe nicht sagen, wer der Vater ihres Kindes ist, sondern summt immer nur die Melodie von „Maikäfer flieg“. Käthe zögert nicht lange, sie hilft Ingrid, indem sie in einer halb zerstörten Arztpraxis eine ...

    Mehr
    • 703
  • Rezension zu "Mein Tagebuch" von Edith Beleites

    Mein Tagebuch

    LeJardinDuLivre

    04. January 2012 um 14:19 Rezension zu "Mein Tagebuch" von Edith Beleites

    Garf Dracula privat… Zum Inhalt Endlich mal ein Tagebuch, das wirklich Biss hat!Wenn man wirklich unsterblich ist, dann hilft nur ein Tagebuch dabei, sich an die schönsten Momente zu erinnern - und an die blutigsten. Graf Dracula ist kein Mann großer Worte - aber was er hier aus seiner Vergangenheit und Gegenwart berichtet, macht den aktuellen Media-Hype um seinen entfernten Verwandten zum Kindergeburtstag. Graf Dracula hat sich geschworen, dem Medienrummel um alles Vampirische die WAHRHEIT entgegenzusetzen. Die Wahrheit über das ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks