Edith Beleites Zwei Frauen, zwei Männer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwei Frauen, zwei Männer“ von Edith Beleites

Kein Job, kein Geld und ein Ehemann, der fremdgeht: Evas Unglück scheint perfekt. Kurzentschlossen entführt sie Nick Leonard, den skrupellosen Anwalt und Mann ihrer Nebenbuhlerin, und schleppt ihn in Handschellen nach Venedig, um die Ehebrecher zur Rede zu stellen.§Eine romantische Komödie und Roadmovie zugleich.

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Großartiger Zukunftsthriller mit scharfen Blick auf aktuelle Ereignisse, geschrieben in der typischen Leichtigkeit und Logik von Juli Zeh

krimielse

Und es schmilzt

Brutal, grausam ehrlich, gnadenlos offen: Dieses Buch erfüllte für mich alle Erwartungen, die von Lobgesängen geschürt worden waren.

once-upon-a-time

Kleine große Schritte

Dieses Buch lässt einen nicht mehr los und verändert den Blick, mit dem man die Welt und die Menschen sieht.

Tintenklex

Kukolka

Ein erschütterndes Schicksal, welches stellvertretend für leider viele Mädchen und junge Frauen steht, als man vielleicht denkt

Caro_Lesemaus

Das Haus ohne Männer

Frankreich, Frauen WG....eine schöne Geschichte mit Flair.

sunlight

Der Freund der Toten

Hab mittendrin aufgehört. Hat mich leider nicht gefesselt... Schade. Hab mich sehr auf das Buch gefreut.

Kaffeesatzlesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie bitte gehts nach Venedig?

    Zwei Frauen, zwei Männer

    monja1995

    18. October 2013 um 20:09

    Klappentext: Kein Job, kein Geld und ein Mann der fremdgeht: Evas Unglück scheint perfekt. Kurz entschlossen schnappt sie ihre zwei kleinen Kinder und entführt Nick Leonard, den skrupellosen Anwalt und Mann ihrer Nebenbuhlerin, nach Venedig. Dort nämlich verbringt Evas Gatte ein romantisches Wochenende mit seiner Geliebten. Nick, allergisch gegen Kinder und mit Handschellen ans Auto gekettet, setzt sich mit allen Mitteln gegen seine Entführerin zur Wehr. Doch die Tour der Leiden ist für ihn noch lange nicht zu Ende…. Mein Umriss: Eva arbeitet als Kellnerin um ihrem Mann Luis den Rücken für seine Karriere als Maler frei zu halten. Als sie unfreundlich zu einem Gast ist, wird sie kurzerhand von ihrem Chef gefeuert. Gerade da erzählt ihr Luis, dass er ein paar Tage nach London will und sich dort seinen Durchbruch erhofft. Am Morgen seiner Abreise ist er schon aus dem Haus, als Eva mit den Kindern Florian und Rosa frühstücken will und Florian das Familienfoto auf dem Boden findet, das Luis eigentlich mit nach London nehmen wollte. Da noch Zeit ist, beschließt Eva mit den Kindern den Papa am Flughafen überraschend zu verabschieden und ihm dort das Foto zu übergeben. Auf der Suche nach dem richtigen Abflugterminal stellt Eva jedoch fest, dass gar kein Flieger nach London geht und kommt ins Grübeln. Da entdeckt sie wie Luis mit einer Frau Arm in Arm eincheckt. Als er sich dann noch abends zu hause meldet, ist ihr klar, wohin die Reise mit dieser Frau ging und da sie anhand eines Berichtes in der Zeitung weiß wer diese Frau ist, sucht sie kurzerhand deren Mann auf und entführt ihn…. Mein Eindruck: Edith Beleites schrieb diesen Roman, der mit Heino Ferch, Aglaia Szyszkowitz und Gedeon Burkhard in den Kinos lief. Sie nahm dafür ein Thema auf, das eigentlich schon fast alltäglich ist. Allerdings lässt sie in ihrem Buch die Protagonisten alle möglichen und unmöglichen Dinge erleben, sodass es schon wieder unvorstellbar zu sein scheint. Sie schreibt rasant, bringt die Geschehnisse auf den Punkt und bleibt von der ersten bis zur letzten Seite intensiv am Ball. Beleites baut an den richtigen Stellen mit Humor gekrönte Spitzen ein, sodass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommen kann. Geschichten um Liebe und deren Verwirrungen sind eigentlich nicht mein Thema, aber dieses Buch habe ich mit Begeisterung gelesen. Mein Fazit: Auf dem Cover steht „Sie werden lachen, aber die Sache ist ernst“ und genau so seh ich das auch. Ein wunderbares Buch zum Abschalten und herzhaft Lachen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks