Edith Düsing Geist und Literatur

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geist und Literatur“ von Edith Düsing

L. Simonis: „In meines Geistes Aug“ („in my mind‘s eye“, Hamlet, 1. Akt, 2. Szene). Formen der Reflexion in Shakespeares dramatischen Monologen – D. Niefanger: „Steig aus du müder Geist / steig aus!“. Poetische Schwellenerkundungen bei Andreas Gryphius – A. Anglet: Wie „ein Geist zum andern Geist“ spricht – Naturerkenntnis und implizite Poetik in Goethes ,Faust‘ – W. Düsing: „Es ist der Geist, der sich den Körper baut“. Der tragische Held in Schillers Dramen – J. Kreuzer: Hintergründe der Christus-Hymne ,Der Einzige‘ von Hölderlin – R. Drux: „Was wollen Sie mit Ihrem Physischen und Psychischen?!“ Über das mehrsinnige Verhältnis von Körper und Geist bei E.T.A. Hoffmann und H. Heine – H.-J. Gerigk: Stawrogins kreativer Nihilismus. Dostojewskis Paradoxon in den ,Dämonen‘ – T. Klinkert: Prousts A la recherche du temps perdu – A. Simonis: Ästhetik der ,correspondences‘ und poetisches Symbol in ,Les Fleurs du Mal‘. Baudelaires Lyrik und ihre philosophische Rezeption bei Nietzsche, Benjamin, Sartre und Adorno – S. Stachorski: Thomas Manns Nietzsche-Nachfolge und das Problem des (selbst)zerstörerischen Geistes – M. Bauer: „Diese Lust an der Kraft des Geistes …“ konstruktive Ironie und Dissipation in Robert Musils ,Der Mann ohne Eigenschaften‘ – T. Meyer: Geist und Kunst bei Gottfried Benn – O. Pöggeler: Die Mittagslinie. Paul Celan und Martin Heidegger

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen