Edith Kneifl

(125)

Lovelybooks Bewertung

  • 133 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 4 Leser
  • 72 Rezensionen
(34)
(43)
(30)
(15)
(3)
Edith Kneifl

Lebenslauf von Edith Kneifl

Edith Kneifl, geboren in Wels, lebt und arbeitet als Psychoanalytikerin und freie Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, erhielt u.a. 1992 als erste Frau den Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres. Übersetzungen in mehrere Sprachen. ROMY 2003 für die Verfilmung des Romans Ende der Vorstellung, Regie Wolfgang Murnberger. 20 Kriminalromane und ca. 50 Kurzgeschichten. Bei Haymon: „Glücklich, wer vergisst“. Krimi (2009), „Schön tot“. Ein Wien-Krimi (2010), „Stadt der Schmerzen“. Ein Florenz-Krimi (2011), „Blutiger Sand“. Kriminalroman (2012) und „Endstation Donau“. Ein Wien-Krimi (2014) sowie bei HAYMONtb „Zwischen zwei Nächten“. Kriminalroman (2011), die ersten zwei Teile ihrer Serie historischer Wien-Krimis rund um Gustav von Karoly „Der Tod fährt Riesenrad“ (2012) und „Die Tote von Schönbrunn“ (2013), der Waldviertel-Krimi „Satansbraut“ (gemeinsam mit Stefan M. Gergely, 2013) und „Taxi für eine Leiche“. Ein Wien-Krimi (2015). Im Herbst 2015 erscheint der dritte Teil ihrer historischen Wien-Krimi-Reihe mit dem Titel „Totentanz im Stephansdom“. http://www.kneifl.at www.haymonverlag.at

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Edith Kneifl
  • Wiener Charme

    Der Tod ist ein Wiener

    tkmla

    18. April 2018 um 07:10 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Im Krimi von Edith Kneifl dreht sich alles um die drei Damen vom Naschmarkt, die sich als als Hobbyermittlerinnen betätigen. Hauptfigur ist aber dabei Magdalena, die auch beruflich als Detektivin unterwegs ist und aus deren Perspektive die Geschichte hauptsächlich erzählt wird. Alle drei sind seit kurzem für die betagte Kunsthändlerin Adele tätig, die Magdalena beauftragt, die zwangsadoptierte Tochter ihrer früheren Freundin, der Malerin Larissa, zu finden. Magdalena wird schnell fündig. Aber plötzlich häufen sich die ...

    Mehr
  • Wien-Krimi der besonderen Art

    Der Tod ist ein Wiener

    Jeanette_Lube

    14. April 2018 um 14:40 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Dieses Buch erschien 2018 im Haymon Taschenbuch-Verlag und beinhaltet 288 Seiten. Magdalena, Sofia und Elvira, die toughen Ermittlerinnen haben einen Auftrag. Sie sollen für die Kunsthändlerin Adele eine Frau aufspüren, deren Lebensgeschichte auf geheimnisvolle Weise mit der Psychiatrie am Steinhof verwoben ist. Für die Drei vom Naschmarkt eigentlich ein leichtes Spiel. Als dann aber Adele unter mysteriösen Umständen stirbt und wertvolle Zeichnungen von Schiele und Kokoschka aus ihrer Sammlung verschwinden, fragen sich die drei, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Der Tod ist ein Wiener

    Edith_Kneifl

    zu Buchtitel "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Ihr lieben Fans des morbiden Wien-Charmes, Meinen „Drei vom Naschmarkt“ ist keine Verschnaufpause gegönnt: Gerade noch heiß in einem Online-Dating-Mordfall ermittelnd, zeichnet sich bereits die Silhouette eines neuen Verbrechens am Horizont des Wienerwaldes ab. Auf mein Trio infernale wartet in meiner Neuerscheinung „Der Tod ist ein Wiener“ eine brisante Verbrecherjagd, bei der die Geister der Vergangenheit aus allen Ecken und Winkeln hervorzuschielen scheinen. What’s the case? Die schwer vermögende Wiener Kunsthändlerin Adele ...

    Mehr
    • 232
  • Der Tod ist ein Wiener

    Der Tod ist ein Wiener

    tinstamp

    09. April 2018 um 15:45 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Mein erster Krimi der österreichischen Autorin Edith Kneifl, der mit dem wunderschönen Cover gleich richtiges Wiener Flair vermittelt: ein Fiaker, der durch einen Torbogen fährt. Gefällt mir sehr!Der dritte Fall rund um die "Drei vom Naschmarkt" beginnt mit einem spannenden Prolog im Jahre 1943. Ein Desserteur, der sich in einer Hütte am Rande des Wienerwaldes versteckt hält, wird ermordet. Danach sind wir in der Gegenwart in einer Jugendstil-Villa unweit des damaligen Tatortes am Wilheminenberg. Dort wohnt die betagte ...

    Mehr
  • Was geschah damals in Wien?

    Der Tod ist ein Wiener

    Isabell47

    09. April 2018 um 08:45 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Adele ist eine alte und vermögende Kunsthändlerin und möchte die Tochter ihrer alten, toten Freundin Larissa ausfindig machen, um ihr ihr Vermögen zu vermachen. Larissa hat sich damals in der Psychiatrie am Steinhof das Leben genommen und ihr Kind wurde zur Adoption freigegeben. Die Geschichte beginnt mit einer Rückblende am Ende des zweiten Weltkrieges, erzählt dann aus den 70ziger Jahren und parallel dazu aus der heutigen Zeit. So bekomme ich als Leser ein Gespür für die damalige Zeit und verfolge gebannt die Geschichte in der ...

    Mehr
  • Wien und Tod geht immer

    Der Tod ist ein Wiener

    Lesewunder

    03. April 2018 um 17:53 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Magdalena lernt durch ihre beiden Freundinnen die ehemalige Kunsthändlerin Adle Artner kennen. Elvira, die ihre Wohnung verloren hat und Sofia, die eine Auszeit von ihrem Ehemann nimmt, kümmern sich um die alte Dame. Adle fasst Vertrauen zu Magdalena und bittet sie die verschollene Tochter ihrer ehemaligen Lebensgefährtin und verstorbenen Künstlerin Larissa Lepinska auf zu spüren. Larissa hat während eines Aufenthalts in der psychiatrischen Klinik eine Tochter bekommen, die sofort zur Adoption frei gegeben wurde. Adle möchte ...

    Mehr
  • Wiener Zeiten

    Der Tod ist ein Wiener

    Karin07011998

    03. April 2018 um 10:31 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Die 3 Damen vom Naschmarkt ermitteln wieder. Das Buch spielt in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Es geht um eine Frau die in Wien in der Psychatrie lebte. Für eine Kunsthänderin sollen sie ihre Geschichte ermitteln. Dann wird Adele ermordet. Ein Krimi der immer zwischen den Zeiten hin und herspringt. Mir fehlte die Spannung,postiv fand ich das die Personen im Buch sehr gut beschrieben wurden.

  • Wiener Blut

    Der Tod ist ein Wiener

    Irmgard

    03. April 2018 um 10:26 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Die 3 Ermittlerinnen Magdalena, Sofia und Elvira sollen für Adele eine Frau aufspüren deren Lebensgeschichte mit der Psychiatrie verwoben ist. Adele wird ermordet. EIne Geschichte die in der Gegenwart und in der Vergangenheit spielt. Mir war die Geschichte zu langatmig, zuwenig passiert. Ein für mich durchschnittlicher Krimi, mit 3 sympatischen Ermitterinnen.

  • Außergewöhnlicher Wien-Krimi

    Der Tod ist ein Wiener

    jam

    03. April 2018 um 10:17 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    „Papperlapapp. Fangen Sie bitte nicht auch noch an, mich zu bevormunden, Frau Musil. (…) Erzählen Sie mir lieber, was die beiden Weiber gewollt haben.“ Magdalene Musils Freundinnen Elvira und Sofia wohnen zurzeit bei Adele Artner in ihrer Villa. Frau Artner nimmt auch Magdalena unter Vertrag, sie soll ihre beachtliche Gemäldesammlung fotografieren – und die Tochter ihrer in der Psychiatrie am Steinhof geschwängerten und verstorbenen Freundin und Künstlerin Larissa finden… Unter den strengen Blicken der Haushälterin Pauline, des ...

    Mehr
  • unterhaltsamer Krimi mit viel Wiener Flair

    Der Tod ist ein Wiener

    tweedledee

    29. March 2018 um 14:24 Rezension zu "Der Tod ist ein Wiener" von Edith Kneifl

    Schauplatz Wien: Magdalena, Sofia und Elvira sind "die Drei vom Naschmarkt" und ermitteln in ihrem dritten Fall. Adele Artner war früher Kunsthändlerin, jetzt ist sie alt und lebt in ihrer großen Villa am Wilheminenberg. Sie ist gebrechlich und auf Hilfe angewiesen, neben ihrer Haushälterin Pauline und dem Chauffeur Johann lebt seit neuestem Magdalenas Freundin Elvira bei ihr und kümmert sich um sie. Sofia soll ihre umfangreiche Bibliothek katalogisieren, Magdalena ihre Gemäldesammlung fotografisch festhalten. Doch das ist nicht ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks