Edith Kneifl Totentanz im Stephansdom

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Totentanz im Stephansdom“ von Edith Kneifl

TOD DES WIENER DOMBAUMEISTERS IN DER SILVESTERNACHT Wien zur Jahrhundertwende: Mitten in der rauschenden Silvesternacht des Jahres 1899 stürzt der Wiener Dombaumeister vom Nordturm des Stephansdoms. Unter den Augenzeugen: Gustav von Karoly. Der fesche Privatdetektiv macht sich sofort auf die Suche nach möglichen Hintergründen. Hatten etwa die Freimaurer ihre Hände mit im Spiel? CHARMANTER PRIVATDETEKTIV TRIFFT AUF RESOLUTE ERZIEHERIN - PRICKELND! Die Ermittlungen führen Gustav schließlich in ein Heim für "gefallene Mädchen". So wurden junge Frauen bezeichnet, die ihre Jungfräulichkeit verloren, ohne verheiratet zu sein. Als eine der schwangeren Heiminsassinnen tot im Donaukanal gefunden wird, verfolgen Gustav und die junge Erzieherin Clara Bernhard gemeinsam eine Spur, die sie in die schaurigen Katakomben unter dem Stephansdoms führt. DAS DEKADENTE WIEN DER JAHRHUNDERTWENDE ALS PERFEKTE KRIMIKULISSE Ausgelassene Ballnächte, amüsante Liebeleien, dekadenter Adel, aber auch Armut und aufkommender Antisemitismus: Edith Kneifl erweckt das Wien des Fin de Siècle zum Leben. Mit Spannung, Gefühl und einer Prise Humor entführt sie die Leser in eine untergehende Welt: Mit offenen Augen tanzt die Kaiserstadt ins Verderben - die perfekte Krimikulisse! LESERSTIMMEN: "Das Flair im Wien der Jahrhundertwende ist bei der Lektüre förmlich zu spüren!" "Zur Abwechslung mal ein richtig sympathischer Frauenheld, dieser Gustav von Karoly. Und der Alltag in der Sisi-Zeit interessiert mich sowieso immer. Dass es auch noch gehörig spannend zugeht in dem Krimi, ist fast schon eine Draufgabe!" ********************************************************* Edith Kneifls WIEN-KRIMIS RUND UM DIE JAHRHUNDERTWENDE: - Der Tod fährt Riesenrad - Die Tote von Schönbrunn - Totentanz im Stephansdom *********************************************************

Ein historischer Kriminalroman, der nicht nur ein kritisches Bild von Wien um 1900 liefert.

— Bonbosai
Bonbosai

Der dritte Fall für Kriminal-Oberkommissär Rudi Kasper und Privatermittler Gustav von Karoly - nicht ganz so spirtzig

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Wunderbare Atmosphäre und gelungene Protagonisten. Ein klasse Krimi aus Zeiten Kaiser Franz Josephs. Mehr bitte!

— BerniGunther
BerniGunther

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • krimi

    Totentanz im Stephansdom
    Bonbosai

    Bonbosai

    09. June 2017 um 19:29

    Das Buch wurde als kostenloser Download angeboten, die Beschreibung klang gut und macht mich neugierig. Es hat sich gelohnt, obschon ich in letzter Zeit fast ausschließlich Krimis lese, hat mir diese Mischung aus Krimi und Historie sehr gut gefallen. Das Buch ist spannend und amüsant geschrieben, Die Zeit um die Jahrtausendwende wird sehr anschaulich und interessant geschildert. Mit viel Liebe zum Detail beschreibt die Autorin die Residenz- und Reichshauptstadt Wien Die Autorin führt den Leser in ein von bitterer Armut und adeliger Dekadenz gezeichnetes Wien. Man erfährt auch einiges über die mistyriöse und spannende Welt der Freimaurer, denn das erste Opfer gehörte diesem Bund an. Ganz schlimm die Zustände in dem Heim für junge Mädchen, die aus den Kronländern in die Kaiserstadt geschleppt worden sind. Fragen über Fragen zu diesem Heim, in dem so viele Neugeborene sterben. Woher kommen diese schwangeren Mädchen? Wer hat sie geschwängert? Edith Kneifl die Epoche gut recherchiert, sie führt den Leser ganz tief ins soziale Elend und die Verbrecherwelt dieser Zeit Spannung bis zur letzten Seite. Der Protagonist Gustav von Karoly gefällt mir ausgesprochen gut. Dieses Buch ist bereits der dritte Fall für Gustav von Karoly. Ich werde jetzt auf jeden Fall die beiden ersten Bände lesen. Wobei ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung bin (es gibt bereits einen vierten Band der Reihe). Fazit:Ein historischer Kriminalroman, der nicht nur ein kritisches Bild von Wien um 1900 liefert, sondern uns auch am ausschweifenden Leben Wiens und amüsanten Liebeleien teilhaben lässt. 

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Wer hat dem Dombaumeister vom Nordturm St. Stephans gestoßen?

    Totentanz im Stephansdom
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    23. December 2015 um 15:13

    Inhalt: Silvesternacht 1899/1900 in Wien. Man feiert das neue Jahrhundert als der Dombaumeister und Großmeister der Freimaurerloge Rauensteiner vom Nordturm des Stephansdoms fällt. Ein Selbstmord, wie so viele in dieser Nacht? Die hohen Schulden und der Verdacht der Veruntreuung wären Grund genug.  Polizei-Oberkommissär Rudolf Kasper und sein Freund, der Privatermittler Gustav von Karoly, ermitteln wieder obwohl der Vizepolizeidirektor eher der Selbstmordtheorie anhängt.  Was hat der Dombaumeister mit dem Heim für gefallene Mädchen zu tun? Ist er vielleicht Nutznießer dieser Anstalt?  Als dann eines dieser Mädchen tot aus dem Donaukanal gezogen wird und es in der Freimaurerloge zu Nachfolgekämpfen kommt, wittern Karoly und Kasper Zusammenhänge. Erzählstil/Spannung:  Edith Kneifl lässt das Duo bereits das dritte Mal gemeinsam ermitteln. Die Erzählung ist flüssig zu lesen. Allerdings gibt es spannendere Krimis aus dieser Zeit. Charaktere:  Ein Hauch von Oberflächlichkeit weht durch die Haupt- und Residenzstadt. Die Klassenunterschiede zwischen arm und reich ist deutlich sichtbar.  Die Eigenarten der Wiener zu dieser Zeit werden gut herausgearbeitet. Diesmal trinkt allerdings Gustav von Karoly entschieden zu viel. Auch sein verkorkstes Liebesleben ist nicht ganz so spritzig. Es wäre an der Zeit, dass er sich nun für eine Frau entscheidet.  Fazit:  Ein netter Krimi für einen kalten Nachmittag.    

    Mehr