Edith Nesbit Die Schatzsucher

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Schatzsucher“ von Edith Nesbit

Als es mit dem Geschäft ihres Vaters immer weiter bergab geht, beschließen die sechs Bastable-Geschwister, ihm finanziell wieder auf die Sprünge zu helfen. Sie graben nach Schätzen, versuchen sich als Detektive und Erfinder und retten einen alten Mann aus "tödlicher Gefahr". Ihre Unternehmungen machen viel Spaß, bringen aber auch manchmal Ärger. Dieser humorvolle Roman vermittelt ein eindrucksvolles Bild über das Kindsein um die Jahrhundertwende. (Quelle:'Fester Einband')

Cover und Buchrückseite haben mehr versprochen, als die Geschichte hergab. Es war nicht mein Fall.

— Ritamaus

Stöbern in Kinderbücher

Das wilde Uff, Band 4: Das wilde Uff braucht einen Freund

Ein Uff allein kann ganz schön einsam sein ... herrliche Fortsetzung mit dem liebenswerte Urviech.

black_horse

Power Women - Geniale Ideen mutiger Frauen

Leb deinen Traum, unabhängig davon was andere dir sagen und sei einfach DU!

Lily911

Rosa Rosenherz - Im Zauberschloss der Herzenswünsche

Tolle Illustrationen, das neue Lieblingsbuch meiner Tochter

Faltine

Wortwächter

Poetisch, spannend, ein wunderbares Jugendbuch für Buchbegeisterte!

Anna_Naumann

Luna - Im Zeichen des Mondes

Ein märchenhaftes Abenteuer, das so farbenfroh und lebendig wirkt!

Skyline-Of-Books

Der Klang der Freiheit

Beeindruckende Geschichte über unsere Freiheit, darüber, was uns das Leben gibt und nimmt. Lesenswert.

Icelegs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Enttaeuschend

    Die Schatzsucher

    Ritamaus

    26. November 2017 um 19:44

    Inhalt (Buchrückseite)Als es mit dem Geschäft ihres Vaters bergab geht, beschließen die sechs Bastable-Kinder, ihm wieder zu Vermögen zu verhelfen - oder zumindest ihr eigenes Taschengeld aufzubessern. Sie graben nach Schätzen, versuchen sich als Detektive und retten einen alten Mann aus "tödlicher" Gefahr. Doch keine ihrer gutgemeinten Eskapaden bringt den ersehnten Erfolg. Bis eines ihrer Abenteuer einen Überraschenden Ausgang nimmt...Meine MeinungTitel = Der Titel klingt nach einer spannenden Kindergeschichte.Cover = Das Cover sieht gut aus und hat sofort mein Interesse erweckt.Text Buchrückseite = Überzeugt mich voll und ganz, es mit einem aufregenden und abenteuerlichen Kinderbuch zu tun zu haben.Ich habe Seite um Seite gelesen und mich nach jedem Kapitel gefragt, wann denn nun das große Abenteuer der Schatzsucher beginnt. Wer ein aufregendes und spannendes Abenteuerbuch erwartet, der wird mit dieser Geschichte derbe enttäuscht. Das große Abenteuer, das ich mir vom Titel, vom Cover und vom Text der Buchrückseite erhofft hatte, ist bis zum letzten Satz nicht eingetroffen. Stattdessen zog sich die Geschichte wie ein zäher Kaugummi in die Länge, der nicht enden wollte. Die Beschreibung der Kinder, deren Wortwahl, deren Benehmen entspricht nicht den Persönlichkeiten der heutigen Kinder.Das hat mich zwischendurch neugierig gemacht, ob und was über die Autorin geschrieben wurde - immerhin steht ebenfalls auf der Buchrückseite, dass es "Ein wiederentdecktes Juwel der klassischen englischen Kinder-Literatur" sei. Die Autorin hat von 1858 bis 1924 gelebt. Das erklärt vieles. Was ich jedoch nicht als interessierter Käufer eines (Kinder) Buches in der Buchhandlung mache, ist, dass ich den Autor google und suche, aus welcher Zeit er stammt. Möchte ich ein historisches (Kinder) Buch lesen, gehe ich in die entsprechende Ecke, die jede Buchhandlung dafür vorgesehen hat. Da war ich jedoch nicht gewesen, als ich mich für dieses Buch entschieden habe.Wenn ein Leser jedoch an Geschichten um 1900 interessiert ist und sich auf den Schreibstil der damaligen Zeit sowie der für heutige Verhältnisse sehr absurden Einstellungen von Kindern zu "Recht" und "Unrecht" einlassen kann, könnte sich mit diesem Buch anfreunden.FazitIch vergebe ein Sternchen für den Titel, das Cover und den Text der Buchrückseite. Für die Geschichte kann ich jedoch kein Sternchen vergeben. Auch kann ich das Buch nicht an Leser empfehlen, die ein spannendes Abenteuerbuch suchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks