Edith Schreiber-Wicke Amadeus Wunderkind

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amadeus Wunderkind“ von Edith Schreiber-Wicke

Mit vier Jahren konnte er fehlerlos Geige spielen. Mit fünf komponierte er seine ersten Stücke. Wolfgang Amadeus Mozart war ein Wunderkind. Aber wie war das eigentlich, Wunderkind zu sein? Ständig unterwegs zu sein? In allen Konzertsälen Europas aufzutreten? Nie mit Gleichaltrigen zu spielen? Diesen und anderen Fragen spürt Edith Schreiber-Wicke in einer sachkundigen und zugleich humorvollen Biografie über die Kindheit von Wolfgang Amadeus Mozart nach. Ab 10 Jahren

Ich liebe Mozart und sweine Musik!

— Perle

Stöbern in Kinderbücher

Woodwalkers (3). Hollys Geheimnis

Nicht ganz so überzeugend wie Band 2. Aber Hollys Geschichte ist toll.

LillySj

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Edith Schreiber-Wicke - Amadeus Wunderkind

    Amadeus Wunderkind

    Perle

    13. May 2015 um 19:21

    Klappentext: Wolfgang Amadeus Mozart war ein außergewöhnliches Kind, doch wie sah es in ihm aus, was hat er empfunden, und wie hat er sich und seine 'Umwelt erlebt? Edith Schreiber-Wicke versucht in ihren Geschichten über den jungen Mozart, die auf tatsächlichen, überlieferten Fakten beruhen, seine Gedanken und Gefühle nachzuempfinden und so seinen ebenso schwierigen wie liebenswerten Charakter einzufangen. Eigene Meinung: Fand dieses Buch heute in einem Öffentlichen Bücherschrank und begann es sofort zu lesen. Da ich schon einige Jahre von Mozart und seiner Musik begeistert bin. Das Buch allerdings war nicht ganz mein Fall, nicht dass es mir gar nicht gefiel. Die Gedichte darin waren eher mein Fachgebiet, aber ich habe es trotzdem gerne gelesen. In ca. drei Stunden hatte ich die 155 Seiten auch schnell beendet und stelle es ins Regal bzw. leite ich es an jemand anders weiter, der daran genauso sehr interessiert ist wie ich. Hierfür vergebe ich gerne, gutgemeinte drei Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks