Edith Schreiber-Wicke Ein Blick zu viel

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Blick zu viel“ von Edith Schreiber-Wicke

Ein Mädchen verschwindet. Ein anderes taucht auf. Beide stecken in Schwierigkeiten. Jeder Blick kann einer zu viel sein in diesem lebensgefährlichen Spiel .. Spannung pur für Jugendliche ab 13 Jahren

Tod Langweilig

— Shaaniel

Toller Thriller für zwischendurch! Sehr Lesenswert!

— zebra2000

Stöbern in Jugendbücher

Young Elites - Die Herrschaft der Weißen Wölfin

Gelungenes Finale mit überraschendem Ende

ConnyKathsBooks

Erwachen des Lichts

Eins der Besten New Adult Bücher! Ich liebe diese Story, ich liebe den Schreibstil und ich liebe die Protagonisten.

OurBooksMeetingPoint

Illuminae

Sehr coole Art, eine Geschichte zu erzählen. Das Ende war klasse und hat alles wunderbar abgerundet. Weiter so!

mireille602

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Wahnsinn. Hat mich absolut gefesselt und geflasht! Noch besser als der erste Teil! Verboten gut!!!

mireille602

Die drei Opale - Über das tiefe Meer

Ich fand es super ,für 12 jährige aber vielleicht etwas zu viel Blut . Also besser nicht vorm schlafen lesen ;-)

lesemaus1981

Fanatic

Wer wollte nicht schon einmal Teil seines liebsten Buches /Films sein?

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Blick zu viel" von Edith Schreiber-Wicke

    Ein Blick zu viel

    Dubhe

    15. December 2011 um 19:26

    Ein Mädchen verschwindet Ein anderes taucht auf Beide stecken in Schwierigkeiten. Jeder Blick kann einer zu viel sein in diesem lebensgefährlichen Spiel. . So wird der Inhalt im Klappentext beschrieben und ehrlich gesagt möchte ich den Inhalt so belassen, ansonsten wäre das Buch nicht mehr spannend. Eigentlich mag ich Jugendthriller nicht allzu gerne, weswegen mir dieser hier auch nicht so gut gefallen hat, doch er ist nicht so schlecht. Man sollte jedoch vorher etwas schmökern, bevor man das Buch kauft. Denn vom Inhalt lässt sich nicht sagen, ob einem das Buch gefällt oder nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Blick zu viel" von Edith Schreiber-Wicke

    Ein Blick zu viel

    Cadiz

    25. April 2011 um 23:16

    Inhalt: Als ein junges Mädchen verschwindet, wendet sich der verzweifelte Vater an den erfolgreichen Detektiv Paul, der sich den Fall annimmt. Aber als sei ihm diese Aufregung nicht genug, steht dann auch noch plötzlich ein kesses Mädel vor seiner Tür, das behauptet, seine Tochter zu sein. Als sie sich zusammen auf die Spur der Vermissten begeben, geraten sie unweigerlich in Gefahr… Zum Buch: Auch wenn die Geschichte an sich ein wenig absurd ist, auch wenn die Charaktere recht oberflächlich bleiben, auch wenn das Ende nach Unlogik schreit, so habe ich mich dennoch recht gut unterhalten gefühlt. Das Buch ist ein rasch gelesenes, hübsch geschriebenes Werk für zwischendurch; nicht sehr spannend oder ausgefeilt, aber auch nie langweilig. Übrigens scheint die Autorin eine Schwäche für englische Sprichwörter zu haben, weil diese hier ziemlich oft zu lesen sind, was aber nicht erheblich störend ist. Das Buch wird seinen Leser nicht vor Spannung zittern und auch nicht vor Freude strahlen lassen, aber zumindest ein kleines Lächeln wird es ihm entlocken können, wetten?

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks