Edith Wharton

 4 Sterne bei 146 Bewertungen
Autor von Dämmerschlaf, Zeit der Unschuld und weiteren Büchern.
Autorenbild von Edith Wharton (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Edith Wharton

Edith Wharton (1862 - 1937) entstammte der New Yorker Patrizierschicht. Als Kind verbrachte sie längere Zeit in Frankreich, Deutschland und Italien, so dass sie, wie sie später meinte, Europa "unausrottbar im Blut" hatte. Sie genoss eine sorgfältige Erziehung, ihre frühen literarischen Neigungen wurden jedoch kaum gefördert; schriftstellerische Ambitionen ziemten sich für Töchter aus ihren Kreisen nicht. Edith Wharton übersiedelte nach einer schwierigen Ehe 1906 nach Paris. Sie widmete sich nun ganz ihrer dichterischen Aufgabe, schrieb Romane, Erzählungen, Reiseberichte, kulturhistorische Essays.Ihre Vielseitigkeit und ihr Erzähltalent wurden mehrfach geehrt: 1921 erhielt sie den Pulitzerpreis, 1923 verlieh ihr die Yale University als erster Frau die Ehrendoktorwürde; es folgten die Goldene Medaille des National Institute of Arts and Letters und die Aufnahme in die American Academy of Arts and Letters. Edith Wharton gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen Amerikas.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Edith Wharton

Cover des Buches Dämmerschlaf (ISBN: 9783442749607)

Dämmerschlaf

 (34)
Erschienen am 08.09.2015
Cover des Buches Zeit der Unschuld (ISBN: 9783492550031)

Zeit der Unschuld

 (14)
Erschienen am 15.12.2017
Cover des Buches Ein altes Haus am Hudson River (ISBN: 9783442746064)

Ein altes Haus am Hudson River

 (11)
Erschienen am 09.09.2013
Cover des Buches Traumtänzer (ISBN: 9783869150413)

Traumtänzer

 (4)
Erschienen am 01.03.2011
Cover des Buches Ethan Frome (ISBN: 9783737410595)

Ethan Frome

 (1)
Erschienen am 20.09.2017
Cover des Buches Edith Wharton: Die Freibeuterinnen (ISBN: 3828901115)

Edith Wharton: Die Freibeuterinnen

 (1)
Erschienen am 01.01.1998

Neue Rezensionen zu Edith Wharton

Cover des Buches The House of Mirth (ISBN: 9780307949523)B

Rezension zu "The House of Mirth" von Edith Wharton

Sorry Mr. Darcy
BeautifulLifevor 8 Monaten

Ursprünglich hatte ich das Buch für einen Kurs an der Uni lesen müssen und erwartet, dass es zu viele Parallelen zu "Stolz und Vorurteil" gibt. Whartons Fokus liegt aber auf Heiraten als stark ökonomisches Thema, welches sich einfach mit einem Aktienmarkt vergleichen lässt. Lily muss als Hauptcharakter einiges an Spekulation und Beobachtung betreiben, um den Markt zu bewerten und ihre Zeit somit in einen potenziellen Ehemann zu investieren, bei dem sie die größte Chance auf Erfolg vermutet.

Neben Austen und nun auch neumodischen Versionen wie Bridgerton ist House of Mirth wesentlich weniger romantisiert (Sorry Mr. Darcy) und rückt die Wichtigkeit von Geld und Status in den Vordergrund.

Teilweise war das Narrativ etwas schleppend und es ist definitiv keine leichte Kost. In einigen Szenen musste ich das Buch einfach mal liegen lassen, um die Ereignisse zu verabeiten.

Für alle, die ein Gefühl für die limitierten Optionen von Frauen Anfang des 20. Jahrhundert haben wollen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zeit der Unschuld (ISBN: 9783492550031)X

Rezension zu "Zeit der Unschuld" von Edith Wharton

Menschen im Mantel ihrer Möglichkeiten
Xenika-Linavor 10 Monaten

Edith Wharton, immer wieder  gern gelesen. Ein Spiegel der Gesellschaft im New York Ende des 19. Jahrhunderts. Ich habe das Buch merfach gelesen und mir unterschiedliche Enden ausgedacht, komme aber immer auf die ursprüngliche Fassung zurück, weil sie die Charaktere folgerichtig handeln. Ich kann das Buch auch heute noch empfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Age of Innocence. Zeit der Unschuld, englische Ausgabe (ISBN: 9780140624397)M

Rezension zu "The Age of Innocence. Zeit der Unschuld, englische Ausgabe" von Edith Wharton

The Age of Innocence
Mira123vor einem Jahr

Langsam aber sicher nähert sich meine Liste dem Ende. Das ist sehr gut, denn Anfang Oktober habe ich meine Prüfung dazu. Heute schreiben wir den 19.9.2020. Das nur zur Info, weil diese Rezension mit großer Wahrscheinlichkeit erst erscheinen wird, wenn ich die Prüfung schon abgelegt habe.

In diesem Buch geht es um Archer, der bald die junge May heiraten soll. May ist in etwa genau so, wie man Frauen aus vielen Klassikern kennt. Sehr traditionell, will alle glücklich machen und befolgt jede Regel, die ihr von der Gesellschaft auferlegt wird. Die perfekt Hausfrau also. Ellen ist da das genaue Gegenteil: Sie lässt sich gerade von ihrem Ehemann schreiben, ist sehr modern und lässt sich von niemandem etwas vorschreiben. Sie lebt ihr Leben so, wie sie es für richtig hält und keiner kann ihr da reinreden. Das müsste Archer eigentlich abschrecken - tut es aber nicht. Ihm gefällt das total und er verliebt sich in sie. Ellen ist einfach seine absolute Traumfrau. Wir folgen in diesem Buch der Frage, für wen Archer sich entscheiden wird. Für die brave May oder die mysteriöse Ellen?

Ich fand dieses Buch vor allem wegen dem Dilemma interessant, in dem Archer da steckt. Er muss sich zwischen May und Ellen und damit zwischen seiner gesellschaftlichen Pflicht und seiner Leidenschaft entscheiden. Anstrengend fand ich, dass es in diesem Buch sehr, sehr viele gesellschaftliche Verpflichtungen gab, so wie halt wahrscheinlich auch in den realen USA, die die Autorin miterlebt hat. Das sorgte bei mir dafür, dass ich mich total eingeengt fühlte - was vielleicht auch das Ziel der Autorin war. Vielleicht wollte sie ja echt das Korsett an gesellschaftlichen Regeln aufzeigen, das jeden Menschen eingeschränkt hat, der nicht unbedingt zum Ausgestoßenen werden wollte. Allein schon die Frage, wie lang man zwischen der Verlobung und der eigentlichen Hochzeit warten sollte... Könnt ihr euch vorstellen, dass das bei uns noch eine Rolle spielt? Also ich wirklich nicht.

Mit dem Schreibstil hatte ich Probleme, was aber wahrscheinlich hauptsächlich mit meinen Englischkenntnissen zusammenhängt. Ich denke eigentlich, dass ich ganz gut Englisch kann und vor allem im Lesen auch gewaltig viel Übung habe - hier bin ich trotzdem an meine Grenzen gelangt.

Mein Fazit? Ein spannendes Buch über den Konflikt zwischen gesellschaftlicher Norm und Leidenschaft. Leider aber für mich fast zu schwierig.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 247 Bibliotheken

von 47 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks