Edmund Bäuerle Grenzgänge in die innere Welt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grenzgänge in die innere Welt“ von Edmund Bäuerle

Die in diesem Band unternommenen „Grenzgänge in die innere Welt“ lassen eine große Gottessehnsucht spüren. In Auseinandersetzung mit biblischen Szenen entstanden, kommen darin auch Traurigkeit, Versagen und Schwermut zum Ausdruck, ebenso Zweifel und Fragen an Gott. Doch dringt Edmund Bäuerle immer wieder zu einer großen Glaubenszuversicht durch - Denk-Anstöße für ein Leben zwischen Tat und Besinnung. Der Seiltanz Das Gebet Jesu für mich ist wie ein Netz unter dem Seiltanz meines Glaubens. Der Riss kommt plötzlich. Der Abgrund, in den du starrst ist unergründlich. Die Urgewalt deiner gottverlassenen Verzweiflung erfasst dich mitten in deiner Selbstüberschätzung. Du fühlst wie du vor Scham versinkst. Deine Seele stürzt und stürzt und stürzt. Leben zerschellt Glauben zerbricht Scherben Zeugen von Fall und Verzweiflung. Einer wusste, dass du scheiterst. Einer wollte, dass dein Glaube überlebt. Einer hat für dich gebetet.

Stöbern in Gedichte & Drama

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen