Edmund Crispin

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(14)
(16)
(21)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

... vorm Tor der Leichenwagen

Bei diesen Partnern bestellen:

Mit Geheimtinte

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Pfarrer und sein Poltergeist

Bei diesen Partnern bestellen:

Giftbriefe

Bei diesen Partnern bestellen:

Morde - Zug um Zug

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Mond bricht durch die Wolken

Bei diesen Partnern bestellen:

Mord vor der Premiere

Bei diesen Partnern bestellen:

Heiliger Bimbam

Bei diesen Partnern bestellen:

Mit Freuden begraben

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe stirbt zuerst

Bei diesen Partnern bestellen:

Der wandernde Spielzeugladen

Bei diesen Partnern bestellen:

Schwanengesang

Bei diesen Partnern bestellen:

Buried for Pleasure (Classic Crime)

Bei diesen Partnern bestellen:

Moving Toyshop

Bei diesen Partnern bestellen:

Beware of the Trains

Bei diesen Partnern bestellen:

Frequent Hearses

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Stableford" von Rob Reef

    Stableford
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    zu Buchtitel "Stableford" von Rob Reef

    Suche 10 Testleser/innen, die gerne klassische englische Krimis lesen und Lust auf einen rätselhaften Mord, ein altes Herrenhaus und jede Menge verdächtige Golfspieler haben. England 1936. Acht Golfer folgen der Einladung des Bankhauses Milford & Barnes zu einem Golf-Wochenende in Cornwall. Obwohl von ihrem Gastgeber jede Spur fehlt, beschließen sie, das Turnier auszutragen. Doch es endet vorzeitig – mit einem Mord. Durch ein Unwetter von der Außenwelt abgeschnitten, beginnen sie, den Mörder auf eigene Faust zu suchen. Der ...

    Mehr
    • 242
  • Ein taufrischer Klassiker

    Mord vor der Premiere
    Tukka

    Tukka

    11. March 2015 um 06:21 Rezension zu "Mord vor der Premiere" von Edmund Crispin

    Oxford, ausgerechnet Oxford ... Just in der Provinz, in die schon die Anreise extrem mühsam ausfällt, wird der bekannte Regisseur Robert Warner sein neues Stück uraufführen. Im von Bombenangriffen geplagten London ist man anno 1940 vorsichtig geworden und mag nicht mehr jede Produktion annehmen. Zu den Anreisenden gehört Yseut Haskell, eine schöne, aber intrigante Schauspielerin. Für die kleine Bühne betrachtet sie sich hochnäsig als zu gut, konnte es aber mangels Alternativen nicht ausschlagen, im Stück ihres ehemaligen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Niceville" von Carsten Stroud

    Niceville
    katja78

    katja78

    zu Buchtitel "Niceville" von Carsten Stroud

    Hallo Zusammen! Zum Start in ein schönes Osterwochenende möchte ich zu einer Leserunde vom Dumont Buchverlag einladen. Niceville von Carsten Stroud ist diesen Monat als Taschenbuch erschienen, und der 2. Teil ist bereits im Herbstprogramm 2013 geplant.   Niceville. Eine Kleinstadt im Süden der USA, idyllisch, altmodisch und noch immer fest in den Händen der Gründerfamilien. Hier lässt es sich leben. Aber irgendetwas läuft schief in Niceville. An einem Sommertag verschwindet der kleine Rainey Teague. Zehn Tage später wird er ...

    Mehr
    • 269
  • Rezension zu "Der wandernde Spielzeugladen" von Edmund Crispin

    Der wandernde Spielzeugladen
    R-E-R

    R-E-R

    27. November 2012 um 18:42 Rezension zu "Der wandernde Spielzeugladen" von Edmund Crispin

    Der Dichter Richard Cadogan findet die Leiche einer älteren Dame. Der, lebensmüde Lyriker befindet sich auf Reisen in Oxford und entdeckt die Tote in einem verlassenen Spielzeugladen, in den er auf der Suche nach einer Schlafgelegenheit des Nachts einfach eingestiegen ist. Als am kommenden Morgen sowohl die Leiche als auch der Laden verschwunden sind und die Polizei ihn für einen Geisteskranken hält, schaltet der verzweifelte Mann seinen ehemaligen Kommilitonen Gervase Fen ein. Zusammen gehen die beiden auf die Suche nach der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe stirbt zuerst" von Edmund Crispin

    Liebe stirbt zuerst
    Duffy

    Duffy

    13. February 2012 um 09:31 Rezension zu "Liebe stirbt zuerst" von Edmund Crispin

    Ein Internat oder eine Universität sind in der englischen Kriminalliteratur beliebte Schauplätze. So spielt auch Crispins Roman vor dem Hintergrund einer Schulfeier eines Internats. Das Verschwinden einer Schülerin, der Mord an zwei Lehrern, sowie ein weiterer an einer scheinbar unbeteiligten alten Dame hängen zusammen und weisen darauf hin, dass ein verschollenes Manuskript von Shakespeare die Ursache für das Ableben dieser Menschen sein könnte. Auch diesmal ermittelt der Oxford-Professor Gervase Fen, der auf der Feier ...

    Mehr
  • Wilde Jagd durch Oxford

    Der wandernde Spielzeugladen
    Stefan83

    Stefan83

    08. October 2011 um 14:27 Rezension zu "Der wandernde Spielzeugladen" von Edmund Crispin

    Wenn man selbst genug von der dunklen Jahreszeit hat und die weiße Pracht des Schnees so langsam zum eisigen Ärgernis wird, ist es vielleicht nur wenig klug, sich ausgerechnet einen klassischen Krimi des Golden Age als Lektüre auszuwählen, denn. diese sind bekanntlich von gemächlichem Tempo und nicht selten durchsetzt von einer finsteren bis gruseligen Kulisse. Wie gut, dass es Ausnahmen von der Regel gibt. Edmund Crispin, Pseudonym des britischen Autors Bruce Montgomery, ist eine davon. Wer zuvor stets behauptet hat, den ...

    Mehr
  • Der letzte Ritter des "Golden Age"

    Heiliger Bimbam
    Stefan83

    Stefan83

    08. October 2011 um 14:25 Rezension zu "Heiliger Bimbam" von Edmund Crispin

    Edmund Crispin, der letzte Ritter des "Golden Age" der Kriminalliteratur in Großbritannien lehnte die amerikanische Schule, unter anderem vertreten durch Autoren wie Raymond Chandler, ab, welche die realistische und "simple Kunst des Mordens" propagierte. Er liebte nach eigenem Bekenntnis am Kriminalroman im Allgemeinen und am Detektivroman im Besonderen vor allem das Phantasievolle und das kunstvoll Künstliche. Als Autor wie als Kritiker wusste er, dass besonders letzt genannte Gattung eine Variationsart ist, die ihren Reiz auf ...

    Mehr
  • Gervase Fen macht Theater

    Mord vor der Premiere
    Stefan83

    Stefan83

    08. October 2011 um 14:24 Rezension zu "Mord vor der Premiere" von Edmund Crispin

    Wenn man vom "Golden Age" der Kriminalromane spricht, fallen den meisten wohl zu allererst Namen wie Agatha Christie, John Dickson Carr oder Dorothy L. Sayers ein. Edmund Crispin hat, zumindest im deutschsprachigen Raum, den Bekanntheitsgrad dieser Autoren nie erfahren, was unter anderem auch daran liegt, dass seine Werke ganz am Ende dieser Ära veröffentlicht worden sind. Crispin, dessen eigentlicher Name Robert Bruce Montgomery lautet, hält sich dennoch in seinen Werken strikt an die Regeln des Genres und hat sich dafür als ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mit Freuden begraben" von Edmund Crispin

    Mit Freuden begraben
    Duffy

    Duffy

    04. October 2011 um 17:07 Rezension zu "Mit Freuden begraben" von Edmund Crispin

    Crispins Held Gervase Fen, einziger Literaturwissenschaftler, der Detektiv wurde, ist seines Amtes in Oxford überdrüssig und kandidiert für die Wahlen in einem kleinen Landkreis. Allerdings ändert er im Laufe eines chaotischen Wahlkampfes ganz schnell seine Meinung. Da kommen ihm zwei Morde ganz recht. Während der Aufräumarbeiten im größten Pub im Ort, gelingt es Fen, den Mörder zu finden und dabei noch eine Menge abstruser Leute kennenzulernen, einen entlaufenen Irren, der sich für Woodrow Wilson hält und eine Weile als Mörder ...

    Mehr
  • Rezension zu "Heiliger Bimbam" von Edmund Crispin

    Heiliger Bimbam
    Duffy

    Duffy

    21. August 2011 um 12:20 Rezension zu "Heiliger Bimbam" von Edmund Crispin

    Tolnbridge, eine kleine Stadt im Süden Englands, muss sich aus seiner Ruhe reissen lassen. Dies geschieht nicht etwa durch einen Angriff der Deutschen hier inmitten des Krieges, sondern durch eigenartige Todes- und Unglücksfälle in der Kathedrale. Daraus ergibt sich ein Fall für den Hobbyermittler Gervase Fen, der aufgrund seiner Kombinationsgabe um einiges besser dasteht als die Polizei. Es gelingt, unter der bürgerlichen Oberfläche des Städtchens so manches Ungemach zu entlarven, Satansmessen, verworrene Beziehungen und ...

    Mehr
  • weitere