Edmund Jacoby

 4,4 Sterne bei 42 Bewertungen

Lebenslauf von Edmund Jacoby

Edmund Jacoby studierte Philosophie und Geschichte in Tübingen und Paris und promovierte in Frankfurt am Main. Er war Lehrbeauftragter an der Frankfurter Universität, bevor er Lektor und später Verleger wurde. Er hat zahlreiche Kinder- und Sachbücher geschrieben.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Sagen des Altertums (ISBN: 9783964281692)

Sagen des Altertums

Erscheint am 01.03.2023 als Gebundenes Buch bei Verlagshaus Jacoby & Stuart.

Alle Bücher von Edmund Jacoby

Cover des Buches Dunkel war's, der Mond schien helle (ISBN: 9783836957731)

Dunkel war's, der Mond schien helle

 (12)
Erschienen am 24.06.2013
Cover des Buches Die irrste Katze der Welt (ISBN: 9783836954105)

Die irrste Katze der Welt

 (8)
Erschienen am 27.06.2011
Cover des Buches 50 Klassiker - Mythen und Sagen des Nordens (ISBN: 9783836925716)

50 Klassiker - Mythen und Sagen des Nordens

 (7)
Erschienen am 01.02.2007
Cover des Buches 50 Klassiker - Philosophen (ISBN: 9783836925259)

50 Klassiker - Philosophen

 (5)
Erschienen am 01.09.2001
Cover des Buches Sagen des Altertums (ISBN: 9783836951838)

Sagen des Altertums

 (2)
Erschienen am 27.02.2008
Cover des Buches Das Hausbuch der Märchen (ISBN: 9783836954174)

Das Hausbuch der Märchen

 (1)
Erschienen am 27.06.2011
Cover des Buches Himmel, Hölle, Blindekuh (ISBN: 9783423620185)

Himmel, Hölle, Blindekuh

 (1)
Erschienen am 01.12.1999
Cover des Buches Traumschnee (ISBN: 9783836959360)

Traumschnee

 (1)
Erschienen am 29.08.2016

Neue Rezensionen zu Edmund Jacoby

Cover des Buches Dunkel war's, der Mond schien helle (ISBN: 9783836957731)
Fernweh_nach_Zamoniens avatar

Rezension zu "Dunkel war's, der Mond schien helle" von Edmund Jacoby

Gedichtsammlung für Jung und Alt
Fernweh_nach_Zamonienvor 3 Jahren

Inhalt: 

Knapp 200 Gedichte u.a. von Goethe, Michael Ende, Ringelnatz, Gebrüder Grimm, Heinrich Heine, Heinz Erhardt:

Bekannte und unbekannte, lustige und nachdenkliche, alte und neue Reime laden zu einer Reise in die Welt der Poesie ein.


llustrationen:

Zu jedem Reim/Gedicht findet sich eine passende Illustration. Der Zeichenstil ist modern und farbenfroh.


Altersempfehlung: 

ab 4 Jahre (zum Vorlesen)


Mein Eindruck:

Einen groben Überblick erhält man zu Beginn durch das Vorwort und das Inhaltsverzeichnis (Gliederung der Texte in z. B. Sprachmusik, Verwirr-Reime, Tiere usw.) sowie aufgrund des Autoren-/Quellenverzeichnisses und einer Übersicht aller Titel der Gedichte.

Man kann querbeet lesen oder sich bestimmte Lieblingsgedichte rauspicken. Es gibt so viel zu Entdecken:


Klassiker: Erlkönig, Knecht Ruprecht,Schneewittchen, Lirum-Larum-Löffelstiel

Wiegenlieder: Schlaf, Kindlein, schlaf!

Schüttelreime und Wortspiele

Favorit: Heinz Erhardt "Die Made"


Ein Gesamtkunstwerk für Liebhaber von Sprache und Poesie (ganz gleich welchen Alters) zum Lernen, Entdecken, Staunen und Spielen.


Fazit:

Eine herrliche Sammlung an Gedichten, Versen und Zungenbrechern, Schüttelreimen.

Zauberhafte, farbenfrohe Illustrationen mit viel Liebe zum Detail ergänzen diese Sammlung sehr gut.


So ein Poesie-Schatz sollte in keinem Bücherregal fehlen.


... 

Rezensiertes Buch "Dunkel war's, der Mond schien helle - Verse, Reime und Gedichten" aus dem Jahr 2013

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die irrste Katze der Welt (ISBN: 9783836954105)
Xirxes avatar

Rezension zu "Die irrste Katze der Welt" von Gilles Bachelet

Wunderschön und herrlich verrückt
Xirxevor 4 Jahren

Gilles Bachelet hat wie viele Menschen ein Haustier, eine Katze. Seine aber ist so ungewöhnlich, dass er ein Buch über sie gemacht hat: wie sie frisst, schläft, sich putzt usw. Alles nichts Besonderes, wenn diese Katze nicht riesig wäre und einen großen Rüssel hätte.
Das ganze Buch ist ein wunderbares Gedankenspiel 'Was wäre wenn ...". Kinder werden sicher keine Schwierigkeiten haben, sich darüber köstlich zu amüsieren ebenso wie Erwachsene, die sich auf dieses Spiel einlassen. Die Illustrationen sind ungemein liebevoll und witzig, insbesondere wenn diese riesige graue Katze versucht, sich in ihren Schlafplatz zu kuscheln oder genau ins Katzenklo zu treffen.
Ein wunderschönes Bilderbuch, dass man immer wieder gerne durchliest.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Traumschnee (ISBN: 9783836959360)
Klusis avatar

Rezension zu "Traumschnee" von Eric Carle

Traumschnee
Klusivor 6 Jahren

Ein alter Bauer lebt mit seinen fünf Tieren auf einem kleinen Bauernhof. Hinter der Scheune steht ein kleiner Baum. Der Bauer sorgt sehr gut für die ihm anvertrauten Tiere. Eines Abends, es ist kurz vor Weihnachten, sitzt der Bauer gemütlich bei Pfefferminztee und Honigbrot in seinem Lieblingssessel. Er überlegt, dass es noch gar nicht geschneit hat. Während er noch so darüber nachsinnt, schläft er ein. Er träumt von sacht fallenden Schneeflocken, die ihn sanft zudecken. Auch seine Tiere werden mit einer weißen Decke zugedeckt. Als der Bauer aufwacht, merkt er, dass sein Traum Wirklichkeit geworden ist, denn es liegt Schnee, wirklicher Schnee! Die Tiere schlafen friedlich im Stall, und der Mond und die Sterne strahlen hell in dieser klaren Winternacht. Plötzlich bekommt es der Bauer eilig und murmelt vor sich hin, er hätte beinahe etwas vergessen! Er zieht sich warm an, nimmt einen Sack und eine Schachtel und eilt hinaus, vorbei an den neugierig blickenden Tieren, bis zum Baum hinter der Scheune. Der Bauer schmückt den Baum und stellt Geschenkpäckchen für seine fünf Tiere darunter. Dann ruft er ihnen zu „Frohe Weihnachten euch allen!“

Das kleine Büchlein lässt einem ganz warm ums Herz werden. Die Geschichte vermittelt das achtsame Verhältnis des alten Bauern zu seinen Tieren. Auch den Baum weiß der alte Mann zu schätzen und bezieht ihn in die Lebensgemeinschaft mit ein. Wie eine kleine Familie leben Mensch, Tier und Pflanze hier zusammen, und der Bauer kümmert sich gut um seine Schutzbefohlenen. Wenn man ihn abends in seinem Lieblingssessel sitzen sieht, strahlt dieses Bild Gemütlichkeit, Wärme und Geborgenheit aus. Schon kleinen Kindern wird hier ein harmonisches Bild vermittelt, von dem herzlichen Verhältnis eines Menschen zu seinen Tieren und zur Natur überhaupt. So hält das Büchlein eine ganz besondere Weihnachtsbotschaft bereit. Das verstehen schon die ganz Kleinen, aber auch größere Kinder und selbst Erwachsene lassen sich gerne von der kleine Geschichte verzaubern. Wenn die Kleinsten die verschiedenen Klappen im Buch öffnen dürfen und entdecken, was sich dahinter versteckt, ist das ein besonderes Erlebnis, das sie am liebsten immerzu wiederholen möchten, denn es ist ein klein wenig wie Verstecken spielen. Etwas verschwinden und wieder auftauchen lassen zu können, macht viel Spaß, und die Entdeckung, dass das Geheimnis hinter den Klappen immer gleich bleibt, egal wie oft man das Buch anschaut, gibt Sicherheit. Ein weiterer Aspekt ist das Zählen bis fünf, denn fünf Tiere hat der Bauer. Die Namensgebung hat er sehr übersichtlich gehalten, denn seine Tiere heißen Eins, Zwei, Drei, Vier und Fünf. So werden diese Zahlen schon den ganz Kleinen bei jedem Betrachten und gemeinsamen Lesen des Bilderbuchs immer wieder neu und in spielerischer Weise gezeigt. Insofern ist das Buch in mehrfacher Hinsicht interessant für kleine Kinder. Die liebevollen Illustrationen von Eric Carle haben einen ganz eigenen Charme und machen seine Bücher unverkennbar und zu etwas Besonderem. Das trifft auch auf „Traumschnee“ zu. Dass der Schnee auf dem Einband geheimnisvoll glitzert und dass der Baum auf der letzten Seite mit glänzenden Bändern geschmückt wird, erhöht die Attraktivität des Bilderbuchs zusätzlich und gibt ihm etwas Festliches.

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sind wir ja alle auf der Suche nach besonderen Geschenken für unsere Lieben. Wer kleine Kinder hat, dem kann ich dieses wunderschöne und liebevolle kleine Buch ans Herz legen. Für mich gehören gute Bücher zur Adventszeit einfach dazu, und ein Weihnachtsfest ohne Bücher kann ich mir nicht vorstellen. Auch schon den Allerkleinsten kann man diese Einstellung weitergeben. Dieses kleine aber feine Buch ist eine wunderschöne Geschenkidee, entweder für den Nikolaussack, als kleines Mitbringsel während der Weihnachtszeit oder an Heiligabend auf dem Gabentisch.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks