Edna Schuchardt , Ednor Mier Die Zuckerbäckerin. Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Sex und Leidenschaft ...

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Zuckerbäckerin. Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Sex und Leidenschaft ...“ von Edna Schuchardt

Seit zwei Jahren sagen die Tarotkarten Conny ihren Herzkönig voraus: Blond, reich, gut aussehend – ein echtes Sahnestückchen. Nur, Conny glaubt nicht an die ewige Liebe und schon gar nicht an glückliche Ehen. Bei ihren Freundinnen sieht sie es ja dauernd, aus den anfänglichen Prinzen werden spätestens nach der Hochzeit garstige Frösche und die Liebe geht den Bach runter. Nein, das will Conny sich ersparen. Sie baut sich ihren Herzkönig lieber selber aus Marzipan, Schoki und Zucker. Den kann sie wenigsten ratzekahl aufessen, wenn er ihr nicht mehr gefällt. Tja, und dann steht der vorausgesagte Herzkönig eines Tages vor ihr: Blond, reich, umwerfend gut aussehend – ein echtes Sahnestückchen… Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft... Blick ins EBook: „Du wirst deinen Herzkönig sicher schon sehr bald kennen lernen“, orakelte die Deuterin. „Er begegnet dir auf einer großen Gesellschaft. Du wirst dich Hals über Kopf in ihn verlieben, und ihn ebenso überstürzt heiraten. Genau acht Monate später wird euer erstes Kind zur Welt kommen.“ „Um Gottes willen!“ Conny sprang vor Entsetzen von ihrem Stuhl auf und schlug bestürzt die Hände vor den Mund, worauf Thea hastig den Kopf tief über die Karten senkte, damit Conny nicht das Lachen sah, das Thea sich mühsam verbiss. Sie war eine äußerst liebenswerte alte Dame ohne Falsch und Bosheit, aber manchmal machte es ihr Spaß, einen ihrer Klienten ein wenig zu verulken. „Ich sehe, dass ihr mindestens drei Kinder haben werdet“, fuhr sie fort, wobei sie das Lachen nur noch mit äußerster Anstrengung zurückdrängte. „Vielleicht auch vier, das verraten die Karten nicht so genau. Aber drei sind es bestimmt.“ „Drei Kinder?“ Über Connys Rücken lief ein Schauder nach dem anderen, bis sich ihre Haut anfühlte wie ein Reibeisen. Die Aussicht, dass sich demnächst drei kleine, plärrende, nervende und Windel vollscheißende Wichtel an sie klammern und ihre schicken Shirts und Blusen vollspucken würden, hatte für sie nichts, aber auch gar nichts Reizvolles an sich. Kinder waren was Nettes, okay, aber nur, wenn sie sich nicht mit ihr zusammen in einem Raum befanden oder absolut still in einer Ecke saßen und die Klappe hielten. „Ab sofort habe ich nur noch Sex mit…“

Sich gegen die Liebe, aus welchen Gründen auch immer, zu wehren ist zwecklos!! Ein wundervoller Roman, der sich lohnt zu lesen.

— ilonaL
ilonaL
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Karies garantiert

    Die Zuckerbäckerin. Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Sex und Leidenschaft ...
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    20. September 2014 um 21:44

    Erstmal danke ich auch hier dem Klarant - Verlag, dass sie mir das Rezensionexemplar haben zukommen lassen. Ich habe vor einiger Zeit bereits Weisser Tod der Autorin gelesen und die Zuckerbäckerin klang allgemein schon ziemlich süß. Und manchmal brauche auch ich einfach ein bisschen.. Karies.  Conny ist Konditorin mit Leib und Seele, sie liebt ihren Beruf und glaubt dabei absolut nicht an die große Liebe. Seit zwei Jahren lässt sie sich zudem die Tarotkarten legen und diese sagen ihr ihren Herzkönig genau vorraus: Blond, reicht, unglaublich gutaussehend.. ein echtes Schmuckstück eben. Durch ihren Unglauben an die Liebe und vor allem an glückliche Ehen, versucht sie alles, um ihrem Traummann ja nicht zu begegnen.. bis er plötzlich doch vor ihr steht, genau so, wie die Tarotkarten ihn beschrieben haben. Der Schreibstil war von Anfang an total locker und leicht und hat mich im Laufe des kleinen Ebooks nicht nur einmal zum Schmunzeln gebracht.Conny ist ein Charakter, welcher so gar nicht an die große Liebe, dafür aber umso mehr an das glaubt, was ihr die Tarotkarten voraussagen. Sie konzentriert sich hauptsächlich auf ihren Job und als ihr die Karten ein echtes Sahnestücken beschreiben, welches ihren Weg kreuzt, versteift sie sich - sehr zum Unmut ihrer besten Freundin - noch mehr auf ihren Beruf. Durch die Trennung ihrer Eltern und dem nicht vorhandenen Kontakt zu ihrem Vater, hält sie nicht viel von glücklichen Ehen oder Beziehungen, glaubt - wie oben schon erwähnt nicht an die große Liebe.Ihre beste Freundin hat mich nicht nur einmal, ebenso wie Conny selbst, zum Schmunzeln gebracht und das war etwas, was dem Buch wirklich das gewisse Etwas gegeben hat. Nachdem sie schließlich doch der Einladung Nickis gefolgt ist und ein Abendessen mit ihrer besten Freundin und deren Freund vereinbart hat, trifft sie dort auf ihren alten Schulfreund Lennart, welchen sie nach und nach fast schon wieder neu kennenlernt.Ein aufdringlicher Verehrer, welcher sich als ihr Mr. Sahnestückchen entpuppt - sagen zumindest die Karten - macht ihr zudem das Leben schwer und doch sind es am Ende nicht die Karten selbst, die eine Überraschung für Conny auf Lager haben.  Alles in allem hat mir dieser flippige, lockere und leichte Schreibstil der Autorin sehr gefallen und mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Sehr zu empfehlen, für jeden, der zwischendurch einfach mal ein bisschen Karies braucht. 

    Mehr
  • Dies Geschichte lässt einen mit einem guten Gefühl das Buch zuschlagen!

    Die Zuckerbäckerin. Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Sex und Leidenschaft ...
    ilonaL

    ilonaL

    17. September 2014 um 10:50

    Jedes sträuben gegen die Liebe ist zwecklos! Conny ist eine erfolgreiche Zuckerbäckerin und ein gebranntes Kind, was Liebe, Ehe und Kinder betrifft. Sie ist lieber auf Erfolg und Geld aus, denn das bereitet keine seelischen Schmerzen. Sie geht geht, so meint sie, lieber auf Nummer sicher und befragt regelmäßig eine Wahrsagerin. Diese aber bescheinigt ihr, dass sie sich in nächster Zeit verlieben wird. Was Conny natürlich um jeden Preis verhindern wird! Diese tolle Geschichte ist einfach wunderbar zu lesen. In einem Zug gelesen, lässt sie einem mit einem guten Gefühl das Buch zuschlagen und mit einem leisen Seufzer zurück. Gern hätte ich noch weiter gelesen, aber ich denke, so ist es nun mal von der Autorin gedacht und gewollt. Oder (?)..... vielleicht geht es ja mit einem zweiten Teil weiter, in dem Connys Schwester Vanessa vorkommt und wir doch noch so mehr über Connys weiteres Leben erfahren können. 5 wohlverdiente Sterne für eine so gute Unterhaltung!!!

    Mehr
  • ein witziger, süßer und amüsanter Roman ... der zum Naschen animiert ;)

    Die Zuckerbäckerin. Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Sex und Leidenschaft ...
    Bibilotta

    Bibilotta

    10. September 2014 um 21:44

    Das Cover: Das Cover wirkt schon sehr süß, verspielt und amüsant auf mich, so dass es die freudige Erwartung auf einen unterhaltsamen, lustigen und süßen Roman verstärkt. Die süßen bunten Farbspiele auf dem Cover zeigen klar, was wohl in der Story an Thema zu erwarten ist.   Meine Meinung: Die Zuckerbäckerin als Titel ist im ersten Moment zwar irritierend für mich gewesen, da ich einen Historischen Roman mit diesem Titel in Erinnerung hatte … aber hier geht es um eine ganz andere Art eines Romans.  Eine spritzige, lustige und süße Unterhaltungslektüre, die mich leider dazu verführte auch nebenbei zu Süßem zu greifen. Was muss auch von tollen Zuckerkreationen berichtet werden, verpackt in eine unterhaltsame Lovestory, rund um Conny, die ihr Leben anhand der Karten versucht zu steuern. Doch meistens kommt es anders als geplant. Conny, die Protagonistin, ist sehr symphatisch, unterhaltsam, lustig und ein klein wenig chaotisch, was mir sehr gut gefällt (in dieser Richtung lese ich ja öfters mal Romane). Die Männer und Freunde im Leben um Conny sind ebenfalls sehr amüsant, unterhaltsam und auch interessant …. und somit ist das Lesevergnügen vorprogrammiert. Ich war sehr schnell in der Geschichte drin, aber auch sehr schnell am Ende. Wie immer viel zu kurz und einfach zu schön … so dass man sich einfach eine längere und noch unterhaltsamere Geschichte um Conny gewünscht hätte. Mein Fazit: Ein Roman für Zwischendurch mit süßem Beigeschmack und Lachern inklusive. So lässt sich auf jeden Fall ein schöner Abend gestalten und man kommt kurzfristig auf seine Kosten. MEHR davon wäre natürlich noch Besser.

    Mehr
  • Witzige, Freche Geschichte um das Schicksal und die Liebe!!! :D

    Die Zuckerbäckerin. Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Sex und Leidenschaft ...
    Solara300

    Solara300

    07. September 2014 um 08:13

    Kurzbeschreibung Conny ist soweit zufrieden mit sich und Ihrem gutgehendem Zuckeratelier. Aber und jetzt kommt es, das Thea Schwalbe eine nette ältere Dame die Karten legt. Conny Tipps von Ihren Karten geben soll in Form was bringt die Zukunft. Allerdings sind die Karten eher der Meinung das die Zukunft mit einem Mann und 3 Kindern anfängt, was Conny mächtig aufs Gemüt schlägt. Sie hat nach der Trennung Ihrer Eltern und der Distanz zu Ihrem Vater abgeschlossen und ist froh mit dem was Sie tut. Und nachdem Mr. Right oder der Märchenprinz ein groß gewachsener Blonder Millionär sein sollte, geht Sie allem was Blond und männlich ist aus dem Weg. Nach dem Motto. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Das dies zur Folge hat das das Schicksal eigene Wege hat Connys Liebesglück auf die Sprünge zu helfen ist auch für Conny nicht vorhersehbar... Cover Ich muss sagen das Cover ist ein Augenschmaus und macht Lust auf mehr. Flippig, frech mit feinen Leckereien machen Laune und passen zu der Geschichte genau wie der Titel wunderbar! :D Charaktere Corinna Leibnitz auch Conny genannt hat nicht nur ein unglaubliches Talent was Zuckerkreationen und Torten angeht, Sie ist auch mit Leidenschaft dabei. Das einzige was Sie Ihrer Meinung nach nicht braucht sind ein Mann und Kinder. Vanessa die jüngere Schwester von Conny und mit einem cholerischen Möchtegern Idioten verheiratet und mit 3 Kindern hat nicht das große Los gezogen und lässt sich von Ihrem Mann mehr als einmal nieder machen. Da leiden nicht nur die Kinder. Thea Schwalbe die Kartenlegerin, die Conny eine Rosa Zukunft voraussagt mit einem Traumprinzen! :D Nicki (Connys Freundin) und bekennende Naschkatze und von Haus aus neugierig! ;) Marvin Scherer der blonde Sonnyboy mit einem wirklich einzigartigen Charme und dazu noch schwerreich. Lennart ein Jugendfreund aus Kindertagen, der nach Jahren des nicht Hörens oder Sehens die Clique besucht und immer noch seinem liebsten Hobby nachgeht ''Zweiräder'' Schreibstil Die Autorin Edna Schuchardt hat hier einen wunderbaren Schreibstil, der mich mehr als einmal schmunzeln ließ und die Geschichte dazu ist einfach Spitze! :D Die Charaktere und Ihre Beweggründe sehr gut nachvollziehbar und man kann sich die Situationen Bildhaft vorstellen was für mich eine gute Geschichte ausmacht! :D Meinung Was tut man wenn das Schicksal beschließt einem den Traumprinzen zu senden, der alles hat und noch viel mehr!!! Im Fall von Conny, die Flucht, denn genau der Reflex wird bei ihr ausgelöst und das verursacht ihr so manch schlaflose Nacht. Denn Thea Ihre Kartenlegerin verrät Conny's Zukunft anhand der Karten, sei es nun im Beruflichen oder Privaten. Zum Glück weiß Conny Dank Thea wie der Traumprinz aussieht und kann sich vor ihm in Sicherheit bringen. So viel Blonde gutaussehende Männer die Reich sind und Single werden ja nicht herumlaufen, aber da irrt Conny gewaltig, denn der oder die Traumprinzen sind schon in Ihrer Nähe, nur was tun wenn man gar keinen will und zweitens, wenn überhaupt wer sollte denn der richtige sein? Und als wäre das nicht schon neben Ihrem Geschäft dem Zuckeratelier stressig genug, (denn Conny liebt Ihr Geschäft das immer besser floriert), bekommt Conny auch noch unerwarteten Besuch von Ihrer Schwester die einen heftigen Streit mal wieder mit Ihrem Ehmann hatte. Wenigstens kann sie bei Ihrer Freundin Nicki etwas abschalten und nimmt eine Einladung mit einer Überraschung zum Abendessen an und ist ziemlich überrascht Lennart einen alten Kindergartenfreund wiederzusehen und genießt den Abend mit Ihren Freunden. Aber schon am nächsten Tag taucht ein gewisser Marvin auf, der auf der Party war wo Conny die Kreationen Ihres Geschäfts zur Verfügung stellte und sieht sich schon schwer umworben denn ein Nein scheint für Marvin nicht zu zählen. Aber Lennart ist ja noch da und so beschließt sie mit seinem Motorroller mal eine Spritztour zu machen. Was hält das Schicksal für Conny bereit, oder wird Thea Recht behalten..... Fazit Eine wunderbare Geschichte um das Schicksal und die Liebe die sich nicht austricksen lässt ! Sehr empfehlenswert! :D 5 von 5 Sternen

    Mehr