Edna Schuchardt , Ednor Mier Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(4)
(6)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...“ von Edna Schuchardt

Klingt doch traumhaft: Eine Homestory über José Fermentos, den berühmten Schmusesänger und Wunschschwiegersohn aller Mütter. Und das auf seiner Finca bei Palamos an der Costa Brava - ein super Job für Julia! Blöderweise besteht die Redaktion darauf, Julia als Fotografen ausgerechnet ihren Kollegen Thorben an die Seite zu stellen, diesen arroganten, besserwisserischen, selbstherrlichen Arsch! Julia würde lieber mit einer Klapperschlange in einem Bett liegen als sich mit Thorben in ein und demselben Raum zu befinden. Ohne Thorben kein Job, den aber möchte Julia sich nicht durch die Lappen gehen lassen. Also beißt sie die Zähne zusammen, immerhin ist sie Profi, nicht wahr? Doch der Ärger fängt schon am Flughafen an, und er spitzt sich zu...

So erfrischend wie ein kühles Fruchteis im heißen Sommer! Turbulenter Humor, Katastrophen und die Liebe!

— Floh
Floh
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein EBook für zwischendurch

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    TanjaJahnke

    TanjaJahnke

    01. April 2016 um 21:04

    ....und Trommewirbel. Hier haben wir gleich zwei Premieren. 1. die wohl kürzeste Rezension in der Geschichte und b. habe ich ein EBook gelesen. Okay, im großen und ganzen war es ganz unterhaltsam und gut zu lesen. Aber mit ca. 90 Seiten nicht die längste Geschichte. Es ist das altbekannte Spiel. Sie kann ihn nicht sonderlich leiden, er macht sich einen riesen Spaß daraus sie immerzu aufzuziehen...und dann (oh Wunder) stellen beide fest, dass da doch mehr Gefühle im Spiel sind als gedacht...Wer also kurzweiligen Lesespaß im Stile vom Cora-Verlag sucht, mit einer Heldin, die mitten im Leben steht (mit einem Alter von 48 Jahren), der wird hier seine helle Freude haben. Der Rest, der auf Drama, Herzschmerz und Co aus ist, sollte eher einen Bogen machen. Alles in allem nicht das schlechteste Buch, das ich in Händen hielt, aber durchaus Potential.Ich gebe dem Spaß 3,75 von 5 Sternen

    Mehr
  • Mr. VIP - Nix Romeo und Julia!

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Minnie

    Minnie

    13. January 2015 um 17:06

    Julia (48) ist seit ca. 2 Jahren verwitwet, arbeitet als Reporterin und gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Ihre Chefin möchte das sie eine Homestory über den berühmten Sänger Jose´ Fermentos macht, da er ein Comeback geplant hat. Aber die Story soll nicht hier in Deutschland gemacht werden, sondern in Spanien auf seiner privaten Finka. Das klingt ja alles noch ganz gut, bis die Redakteurin ihr mitteilt, das ein Fotograf sie begleitet, nicht irgend einer, sondern Thorben den sie überhaupt nicht ausstehen kann. Im Flugzeug fangen schon die Stichellein an und Julia graut schon die gemeinsame Zeit auf der Finka. Aber manchmal kommt dann doch alles anders, ich sag nur, wer sich neckt der liebt sich ;). Schöner Schreibstil, man kommt gleich gut in die Story rein. Es war mein dritter Roman von Edna Schuchardt und ich wurde wieder nicht enttäuscht.

    Mehr
  • Mr. VIP: Nix Romeo und Julia! - End Schuchardt

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Nazurka

    Nazurka

    12. April 2014 um 00:02

    Mehr als enttäuschender Liebesroman. Mr. VIP - Nix mit Romeo und Julia! Klappentext: "Klingt doch traumhaft: Eine Homestory über José Fermentos, den berühmten Schmusesänger und Wunschschwiegersohn aller Mütter. Und das auf seiner Finca bei Palamos an der Costa Brava - ein super Job für Julia! Blöderweise besteht die Redaktion darauf, Julia als Fotografen ausgerechnet ihren Kollegen Thorben an die Seite zu stellen, diesen arroganten, besserwisserischen, selbstherrlichen Arsch! Julia würde lieber mit einer Klapperschlange in einem Bett liegen als sich mit Thorben in ein und demselben Raum zu befinden. Ohne Thorben kein Job, den aber möchte Julia sich nicht durch die Lappen gehen lassen. Also beißt sie die Zähne zusammen, immerhin ist sie Profi, nicht wahr? Doch der Ärger fängt schon am Flughafen an, und er spitzt sich zu..." Informationen zur Autorin: Edna Schuchardt ist eine sehr erfolgreiche deutschsprachige Autorin. Seit 1986 arbeitet als freie Autorin und hat in dieser Zeit bekannte Romane, Kurzgeschichten und Anthologien veröffentlicht. Die EBooks "Friesenfeuer" und "Friesentod" sind spannende Bestseller - für Krimi-Liebhaber ein Muss! (Aus: Klarant Verlag, Informationen zur Autorin) Rezension Julia arbeitet als Journalistin und erhält den Auftrag, eine Homestory über den berühmt berüchtigten Sänger José Fermentos zu schreiben. Nur leider findet sie, dass das gar keine gute Idee ist, denn dafür müsste sie zwei Wochen nach Palamos fliegen und dort in seiner Finca hausen. Was auch gar kein Problem wäre - wenn da nicht Thorben, der Fotograf der Zeitung und ihr jahrelanger Erzfeind wäre. Wider Willen muss sie den Job jedoch annehmen - und was sie erwartet, sind nicht nur interessante Einblicke in das Leben des Schmusesängers, sondern auch eine Achterbahnfahrt der Gefühle... Mr VIP ist einer derjenigen Liebesromane, welche viel versprechen - und kaum etwas halten. Dies liegt dabei nicht nur primär an der Darstellung und Zeichnung der Figuren, sondern vor allem an der Konstruktion der Beziehungsstrukturen, teilweise unausgereiften Dialogen und Handlungssträngen, unglaubwürdigen Gegebenheiten und einer schlichtweg langatmigen Story, die nichts neues bietet und nicht einmal ansatzweise das Thema Liebe in seinen Grundpfeilern aufgreift, geschweige denn glaubwürdig darstellt. Authentizität bei Gefühlen spielt vor allem in diesem Genre normalerweise eine zentrale Rolle - doch davon fehlt dem Leser hier jede Spur. Beginnend mit den beiden Hauptcharakteren, Julia und Thorben, schafft die Autorin zunächst völlig klassische, stereotype Figuren, welche sich in ihren negativen Eigenschaften so sehr ähneln, dass kaum mehr positive übrig bleiben, die sie verbinden könnten. Julia tritt dabei zunächst als selbstbewusste Frau auf, die ihre eigenen Entscheidungen im Leben trifft und sich weder von Thorben, noch von ihrem Sohn, in ihr Leben reinreden lässt. Prinzipiell ist dies eines der Hauptmerkmale der Figur, welche ihren Charakter maßgeblich dominiert. Doch in Julia steckt auch eine richtige Zicke, wie der Leser schon bald selbst erfährt. Nicht nur, dass ihre Gedanken und Gefühle sehr unglaubwürdig daherkommen, benimmt sie sich oftmals wie ein trotziges, kleines Kind, dass niemals erwachsen wurde. Doch auch Thorben, ihr Erzfeind und Arbeitskollege, scheint demselben Schema verfallen zu sein. Beide Figuren wirken derart konstruiert, dass sie kein Fünkchen Leben ausstrahlen, geschweige denn in irgendeiner Form, sei es emotional oder kognitiv, glaubhaft daherkommen. Aufgesetzte Dialoge, kindliche Streitgespräche und eine Menge Portion Drama, sowie blasse, flache Nebencharaktere, welche nur im Schatten der Rahmenhandlung stehen, tun ihr übriges, sodass leider die gesamte Charakterkonstruktion des Romans ein Schuss in den Ofen ist. Doch dabei bleibt es nicht: auch die Handlung kann nicht mit Glanzleistungen überzeugen. Scheint zu Beginn der Geschichte noch Potenzial vorhanden zu sein, entwickelt sich die Storline schnell zu einer langweiligen null-acht-fünfzehn Geschichte, wie sie schon eintausend mal besser erzählt worden ist. Dabei mangelt es überall an Ecken und Kanten: Weder kann das Setting, noch die Atmosphäre der Handlungsebene überzeugen. So wenig am Anfang des Romans passiert, umso mehr Drama wird mit fortschreitender Seitenzahl geboten - so viel, dass man kaum glauben kann, dass so viel Inhalt auf zwei Seiten Text passt. Die schiere Masse an bedienten Klischees auf winzigem Raum führt lediglich nur noch zu einem lächerlichen und unglaubwürdigen Handlungsaufbau, den man als Leser niemals für bare Münze nehmen würde. Trotz eines recht flüssigen Schreibstil rettet dieser den Leser leider nicht vor mangelnder Qualität des Inhalts. Das das schlimmste dabei ist die (nicht vorhandene) Liebesgeschichte, welche sich zwischen Thorben und Julia abspielt und wie aus dem Nichts - ohne Anzeichen, ohne großartigen Kontakt, ohne Annäherungen - auftaucht (nicht aufbaut!) und den Leser so dermaßen überrumpelt und überfährt, dass damit nun auch jedweder vorhandene Ansatz an Glaubwürdigkeit gestorben zu sein scheint. Und damit scheint man genau richtig zu liegen, denn auch das vermeintliche Finale der Geschichte ist nicht als solches zu betrachten und artet in Kitsch und Klischees aus, dass man am Ende einfach nur noch froh darüber sein kann, den Roman beendet zu haben.  Fazit Mr. VIP von Edna Schuchardt ist ein einfallsloser und langatmiger Liebesroman, welcher vor Klischees, Kitsch und Drama nur so trieft und kein bisschen Authentizität, geschweige denn Atmosphäre oder Sympathie gegenüber den Charakteren aufbringt. Unreife und flache Figuren und eine absolut unglaubwürdige Liebesgeschichte, sowie eine zu konstruierte Storyline mit langweiligen Dialogen tun ihr übriges. Fans dieses Genre sollten definitiv die Finger von diesem Roman lassen und sich anderen Lektüren zuwenden. Pro & Contra o Einigermaßen flüssiger Schreibstil - Hoher Mangel an Glaubwürdigkeit - Flache und blasse Figuren - Insgesamt zu konstruiert - Langeweilige Dialoge - Nervtötende Protagonisten - "Entwicklung" der Liebesgeschichte - Kitsch, Klischee, zu viel Drama - Sprache der Protagonisten (entspricht definitiv nicht dem Alter) - 0815 Figuren ohne Perspektive - Zäh wie Kaugummi Bewertung: Handlung: 1/5 Charaktere: 1/5 Lesespaß: 1,5/5 Preis/Leistung: 1/5

    Mehr
  • sehr amüsant und unterhaltsam ...

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Angelblue

    Angelblue

    08. March 2014 um 20:40

    Diese Chance lässt sich Julia nicht entgehen, auch wenn sie dafür mit Thorben zusammen arbeiten muss. Eigentlich sind die Aufgabenbereiche längst geklärt und dürften keine Probleme bereiten. Aber dieser José Fermentos ist wirklich ein Frauentyp, denn Julia scheint von ihm hin und weg zu sein. Das Julia die erste Geige spielt, passt Thorben so überhaupt nicht und versucht mit allen Mitteln, diesen Job an sich zu reißen und Julia möglichst klein dastehen zu lassen. Doch Julia weiß sich zu wehren... auch gegen ihren Sohn, denn der versteht so rein gar nicht, warum seine Mutter nach dem Tod des Vaters, der immerhin schon zwei Jahre her ist, diesen Job annehmen möchte. Julia muss sich deshalb selber beweisen, dass sie noch lange nicht "zum alten Eisen" gehört... Edna Schuchardt versteht es, eine Geschichte zwischen Mann und Frau so vergnüglich wieder zu geben, dass man einfach Spaß haben muss, wenn man ihre Werke ließt. Zumal es keine Schwierigkeit ist, sich in die Darsteller zu versetzen und die Geschichte auf sich wirken zu lassen - auch wenn die Entwicklung zwischen Julia, José und Thorben ein kleines Stück vorhersehbar ist.

    Mehr
  • mr. VIP von Edna Schuchardt

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    MiniBonsai

    MiniBonsai

    02. March 2014 um 08:22

    Eine seichte Lektüre, gut zu lesen, unterhaltsam ... Empfehlenswert für den Urlaub oder einfach für zwischendurch. Worum geht es? Julia, verwitwete Redakteurin, und Thorben, ein Fotograf, werden gemeinsam zu einer Reportage über Mr. VIP, einem berühmten Sänger geschickt. Beide kennen sich schon lange und mögen sich offensichtlich nicht sondern zicken sich an und streiten. Mr. VIP beginnt mit Julia zu flirten und sie geht darauf ein. Thorben packt darauf noch mehr das Ekel aus. Letztlich gestehen sie sich selbst und dem anderen nach einem Bootsunglück ihre schon lange dauernde Liebe und ... Open End. Teilweise fand ich es inhaltlich recht unwahrscheinlich, denn welche Chefredakteurin schickt zwei verfeindete Mitarbeiter zu einer gemeinsamen Reportage? Und wieso kennt Thorben den Sänger schon freundschaftlich? Und warum haben sie in den 20 Jahren zuvor sich nie ihre Liebe eingestehen können (oder wollen)? Für mich bleiben viele Fragen offen, werden zu kleinen Ungereimtheiten. Nichtdestotrotz ein Buch, das die Langeweile besiegen kann.

    Mehr
  • Turbulenter, witziger Liebesroman

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    resa82

    resa82

    25. February 2014 um 15:20

    Kurzbeschreibung: Klingt doch traumhaft: Eine Homestory über José Fermentos, den berühmten Schmusesänger und Wunschschwiegersohn aller Mütter. Und das auf seiner Finca bei Palamos an der Costa Brava - ein super Job für Julia! Blöderweise besteht die Redaktion darauf, Julia als Fotografen ausgerechnet ihren Kollegen Thorben an die Seite zu stellen, diesen arroganten, besserwisserischen, selbstherrlichen Arsch! Julia würde lieber mit einer Klapperschlange in einem Bett liegen als sich mit Thorben in ein und demselben Raum zu befinden. Ohne Thorben kein Job, den aber möchte Julia sich nicht durch die Lappen gehen lassen. Also beißt sie die Zähne zusammen, immerhin ist sie Profi, nicht wahr? Doch der Ärger fängt schon am Flughafen an, und er spitzt sich zu... Meine Meinung: Edna Schuchardt hat mit „Mr. VIP - Nix Romeo und Julia!" eine tolle Liebesgeschichte geschrieben. Der schreibstill ist sehr schön so lässt sich das E-Book flüssig und schnell lesen.Mit ca. 90 Seiten ist es Schönes lese Erlebnis für zwischendurch. Die Autorin hat Unteranderem noch:" Mr. Arrogant. Gibt`s den auch in nett? „ und „Mr. Hunderttausend Volt" geschrieben beide Liegen noch bei mir auf den Sub und ich kann es kaum erwarten die Bücher zu lesen. Kleiner kritikpunkt meiner Meinung nach passt das Cover jetzt nicht so zur Story. Hätte mir etwas Spanischen Flair gewünscht. Fazit: Wer auf Liebesromane steht, ist hier an der richtigen Adresse. Daumen hoch.

    Mehr
  • Ein gewohnt turbulente, verkorkste Story um Liebe, Leidenschaft und Katastrophen!

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Floh

    Floh

    24. February 2014 um 06:15

    Nach Mr Hunderttausend Volt  und Mr Arrogant dürfen wir uns nun über Mr VIP freuen. . Auch hier verspricht die Geschichte, Liebe, Witz, Humor und Leidenschaft und ist in gewohnter Schuchardt-Manier verfasst! Zum Inhalt: "Klingt doch traumhaft: Eine Homestory über José Fermentos, den berühmten Schmusesänger und Wunschschwiegersohn aller Mütter. Und das auf seiner Finca bei Palamos an der Costa Brava - ein super Job für Julia! Blöderweise besteht die Redaktion darauf, Julia als Fotografen ausgerechnet ihren Kollegen Thorben an die Seite zu stellen, diesen arroganten, besserwisserischen, selbstherrlichen Arsch! Julia würde lieber mit einer Klapperschlange in einem Bett liegen als sich mit Thorben in ein und demselben Raum zu befinden. Ohne Thorben kein Job, den aber möchte Julia sich nicht durch die Lappen gehen lassen. Also beißt sie die Zähne zusammen, immerhin ist sie Profi, nicht wahr? Doch der Ärger fängt schon am Flughafen an, und er spitzt sich zu... Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft... " Charaktere: Hier treffen charakteristisch gesehen wieder einmal Welten aufeinander. Gerade dieser Umstand lässt diesen Roman zu einer witzigen und verzwickten Story werden. Zum einen treffen wir hier Julia, die eine Homestory über einen charismatischen Schmalzsänger schreiben soll, dann ihren Kollegen Thorben, als Fotograf und unliebsames Anhängsel an ihrer Seite, und natürlich die vielen wichtigen Nebedarsteller.... Die Autorin hat auch wieder hier ihr ganzes Können und Geschick in der Auswahl ihrer Protagonisten bewiesen. Lebendig und Authentisch sind all diese mit ihren Macken und Eigenarten geformt und bieten die Basis für ein humorvollen Roman! Schreibstil: Autorin Edna Schuchardt schreibt mit Witz, Sarkasmus, Ironie und Spaß. Ihre Romane sind so frisch wie ein leckeres Fruchteis im Sommer. Lustig, locker und voller Humor, der keinesfalls aufgesetzt wirkt. Ihr Roman liest sich leicht und sorgt für Kurzweil. Sie bedient sich vieler alltäglicher Floskeln und sorgt so für Sympathie oder Antipathie zu den Protagonisten. Meinung: Der Einstieg in den Roman gelang mir gewohnt gut. Ich kenne die Autorin bereits und mag ihre Art und Weise sehr. Man ist direkt im Geschehen und lässt sich mit Julia treiben und das skurile Abenteuer beginnt... Edna Schuchard mischt viele Kernstücke zu einem Gesamtwerk. Humor, Leidenschaft, Katastrophen, Überraschungen und Witz sind Futter für die Lachmuskeln. Klischeegeladen und absolut spritzig. Die Handlung an sich ist keine Besonderheit und hat man ähnlich vielleicht schon mal gelesen. Aber durch Schuchardts Stil wird dieser Plot zu etwas ganz besonderen. Ich hatte meine Freude mit dem Buch und fühlte mich gut unterhalten! Fazit: Für Liebhaber der Autorin sowieso ein Muss, für Erstleser ein toller Roman um auf den Geschmack zu kommen!

    Mehr
  • Der perfekte Lesespaß für Zwischendurch

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. February 2014 um 22:05

    Julia soll eine Homestory über den Schmusesänger José Fermentos machen. Und das natürlich auch noch an der Costa Brava. Was will man mehr?!? Nur nicht den Fotografen Thorben an ihrer Seite, aber die Redaktion besteht darauf und ohne Thorben auch kein Job. Julia beißt die Zähne zusammen und aber der Ärger lässt  nicht lange auf sich warten. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, denn dieser Liebesroman ist definitiv ein Lesespaß mit der dazugehörigen Portion an Humor. Der Autorin Edna Schuchardt ist eine tolle Geschichte gelungen, die nichts an der Liebe, Lust und Leidenschaft missen lässt, die sich für einen Liebesroman gehört. Die Charaktere sind sympathisch und auch die detaillierte Beschreibung der Orte, Menschen und Gefühle, lassen einen tiefer in die Geschichte eintauchen. Eine klare Weiterempfehlung für den kurzen Lesespaß nebenbei

    Mehr
  • Super geschrieben!

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Solara300

    Solara300

    17. February 2014 um 13:04

    Julia muss mit dem Fotografen Thorben nach Palomas um dort das Leben des Sängers Jose zu dokumentieren.
    Aber Julia und Thorben können sich nicht leiden und so fliegen die Fetzten! :D
    Jose versucht sich an Julia ranzumachen aber Thorben und Julias Sohn Roman haben da auch noch ein Wörtchen mitzureden.
    Gefällt mir sehr gut und ich kann es nur weiter empfehlen!

  • Unterhaltsam für Zwischendurch

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Steffi1611

    Steffi1611

    14. February 2014 um 11:07

    Julia ist eine 48 jährige Witwe und bald Oma. Sie arbeitet als Repoterin und soll für 2 Wochen nach Palamos, Spanien fliegen um den berühmten Sänger José Fermentos während einer Homestory zu interviewen. Eigentlich hat sie da keine große Lust zu aber ihre Chefin zwingt sie, wo Julia sich grade damit abgefunden hat, erfährt sie das Thorben als Fotograf mit kommt. Thorben und Julia kennen sich schon lange und sind wie Feuer und Wasser. Die gespannte Stimmung zwischen den beiden Streithähnen hält fast die ganze Reise über an.  José ist ein echter Frauenheld und diesem Ruf wird er gerecht, aber er erfüllt auch alle anderen Vorurteile eines Stars.  Wer jetzt hier mit wem und wann, kann selber erlesen werden ;) Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Buchlänge ist optimal für eine kurze Zugfahrt oder einer Wartezeit beim Arzt. Das Cover finde ich zur Geschichte eher nicht passend, immerhin spielt es in Spanien. Vielleicht hätte ich mir dann eher das Meer gewünscht oder eine spanisches Haus. Die Story ist unterhaltsam und lässt einen beim Lesen das ein oder andere Mal schmunzeln. Mir haben ein wenig die Gefühle gefehlt zum Schluss, daher gibt es einen Stern abzug. Ich habe mich beim Lesen gut unterhalten gefühlt und kann das Buch jedem empfehlen der etwas kurzes für Zwischendurch sucht.

    Mehr
  • Nette, lustige Liebesgeschichte fürs Wartezimmer

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    Moosbeere

    Moosbeere

    13. February 2014 um 11:42

    „Lachend sank das Paar wieder auf das schmale Bett nieder und begannt erneut, sich leidenschaftlich zu küssen. Draußen legte sich derweil der Sturm. Stolz glitt die Mariposa durch Hafeneinfahrt und nahm Kurs auf ihren Liegeplatz.“ Inhalt: Die verwitwete Journalistin Julia bekommt von ihrer Chefin den Auftrag eine Homestory über José Fermentos zu schreiben. Zu diesem Zweck soll sie ausgerechnet mit Thorben Gehrich zur Finca des Stars in der Nähe von Palamos reisen. Seit über 20 Jahren sind die beiden sich nicht grün und versuchen sich weitestgehend aus dem Weg zu gehen. In Spanien angekommen, tröstet aber der sehr charmante José Julia über die Begleitung des Fotografen hinweg und schließlich kommt alles anders als gedacht… Meine Meinung: „Mr. VIP – NIX Romeo und Julia!“ ist eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch. Die Autorin schreibt in einer leicht lesbaren, lockeren Sprache und hat mich an einigen Stellen echt zum Schmunzeln gebracht. Positiv an dieser Geschichte fand ich auch, dass hier mal eine ältere Frau (Mitte Fünfzig) im Mittelpunkt steht. Das Ende kam dann für mich etwas zu abrupt, hier hätten mir einige Einsichten in die Gefühlswelt der Protagonisten ganz gut getan. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal beim Klarant Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars bedanken – es hat mir eine entspannte Leserstunde geschenkt. Fazit: Von mir gibt es solide 3 Sterne für diese Geschichte, die ich allen Romantikern ans Herz legen kann, die sich z.B. im Wartezimmer für eine halbe bis dreiviertel Stunde die Zeit vertreiben wollen.

    Mehr
  • schöner Liebesroman

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    BeatesLovelyBooks

    BeatesLovelyBooks

    11. February 2014 um 14:05

    Meine Meinung:  Julia fliegt im Auftrag ihrer Chefin zusammen mit dem Fotografen Thorben nach Palamos, um einige Tage dort das Leben des Sängers José zu dokumentieren. Zu allem Übel mögen sich Julia und Thorben nicht besonders, was das Zusammensein nicht sehr vereinfacht.  Während der Zeit bei José kann Julia endlich wieder ein wenig durchatmen, da das Schicksal ihr vor fast zwei Jahren den Ehemann nahm. Der Schmusesänger gibt sich immer wieder allerhand Mühe sich Julia zu nähern und das gefällt weder Thorben und auch Julias Sohn Roman. Dieser versucht das Leben seiner Mutter ein wenig zu kontrollieren und möchte keinesfalls einen neuen Mann an ihrer Seite.  Das sich der Mann schon längst in ihrem Leben befindet ahnt nicht mal Julia selbst.  Mr VIP ist ein klassischer Liebesroman.  Eine Frau mittleren Alters fühlt sich noch jung genug, um ein Leben mit einem neuen Partner eingehen zu können. Sie sieht gut aus und sich nicht in ihre Lebensweise hineinreden.  Fazit:  Edna Schuchardt hat einen schönen abgerundeten Liebesroman geschrieben. Ich fühlte mich gut unterhalten und die Protagonisten hatten alle ihre Ecken und Kanten.  Jedem Liebhaber von Liebesromanen kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. 

    Mehr
  • Mr. VIP - Nix Romeo und Julia

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    09. February 2014 um 15:23

    Julia ,eine vor einem Jahr verwitwet Journalistin und ihr Kollege Thorben sollen den Schmusesänger Jose Fermentos für eine Reportage  zwei Wochen lang  begleiten.Das führt zu allerlei  Kabbeleien zwischen den beiden denn sie können sich nicht ausstehen. Thorben gibt den Macho,was Julia voll auf die Palme treibt .Und nicht nur Thorben auch Julias Sohn ist ein verzogener ,egoistischer  Kerl ,der nur seinen Vorteil im Auge hat und ständig an seiner Mutter rum kritisiert.   Thorbens ständige Besserwisserei  eröffnet den Zickenkrieg ,der noch schlimmer wird als Jose Julia anbaggert.Es kommt zu herrlichen Diskusionen ,die einen schmunzeln lassen ohne Ende. Erst als Julia bei einem Segelunfall von Thorben gerettet wird gestehen sich die beiden ihre Gefühle füreinander ein. Ein Lesevergnügen sondersgleichen .Mr Arrogant war schon schön  zu lesen  . Mr Vip ist eine Steigerung und ein spritziges Lesevergnügen für den schnellen Lesegenuss für zwischendurch

    Mehr
  • wieder einmal ein spritziger Roman

    Mr. VIP - Nix Romeo und Julia! Turbulenter, witziger Liebesroman - Liebe, Lust und Leidenschaft...
    pallas

    pallas

    09. February 2014 um 12:07

    Wieder einmal hat es die Schriftstellerin geschafft einen humorvollen, spritzigen und sexy Roman zu schreiben. In dem neuen Roman " Mr. VIP - nix Romeo und Julia " geht es um Julia, einer vor einem Jahr verwitweten, noch sehr atraktiven Frau, die als Journalistin arbeitet und nun nach Palamos reisen soll um den berühmten Schmusesänger Jose Fermentos für einige Tage zu begleiten und in dieser Zeit dessen Leben zu dokumentieren. Mit von der Partie soll der Fotograf Thorben Gerich sein den Julia allerdings überhaupt nicht ausstehen kann. Thorben ist in ihren Augen ein arrogantes, besserwisserisches und selbstherrliches Stück Mensch. Jose entpuppt sich hingegen als ein sehr charmanter Gentleman, der um Julia wirbt, was wiederum Thorben sehr mißfällt. Man kann sich vorstellen, dass sich schon aufgrund dieser spannungsvollen Rahmenbeziehung im Laufe der Geschichte immer wieder herrliche Situationen ergeben, die sehr zum Schmunzeln anregen. Was das Ganze noch weiter auflädt ist, dass sich Julias verheirateter Sohn Roman "die größten Sorgen" macht, wenn seine Mutter - für ihn völlig ungewohnt - nun mit zwei fremden Männern alleine umherzieht. Sie könnte sich ja wieder mal verlieben und das wäre für seine Welt ja überhaupt nicht in Ordnung. Der Autorin gelang es über die Romanfigur des Sohnes weitere sehr prickelnde und spannende Details einzubauen, über die ich jedoch nicht zu viel verraten möchte. Ich finde diesen Roman sogar noch etwas tubulenter und spritziger als die beiden letzten, die ich von ihr gelesen habe. Ein, für mich, herrliches Lesevergnügen. Es ist immer wieder schön in einen so unterhaltsamen Roman wie "Mr. VIP" abzutauchen. Daher meine volle Punktzahl und vielen Dank an die Autorin Edna Schuchardt

    Mehr