Ednor Mier Küss mich, Lügner!

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küss mich, Lügner!“ von Ednor Mier

Amy bringt ihre Schwiegermutter und deren Hund um. Zugegeben, es ist ein Versehen – aber tot ist tot. Als ihr Mann sie dann auch noch wegen einer anderen Frau verlässt, packt Amy ihre Sachen und fährt nach Snowvalley-Pikes zu ihren Freundinnen Jenny und Doreen. Auf der Fahrt lernt sie den attraktiven Zac kennen. Nach zwei bis vier – oder fünf?! – Caipirinha wirft sie alle Hemmungen über Bord und erlebt eine heiße Liebesnacht mit dem Fremden, um am nächsten Morgen beschämt zu türmen. Der Playboy David Carpenter bestellt seit Jahren Blumen für seine jeweilige Favoritin in Jennys Blumenladen „Flowerpower“. Als er Jenny auf seine Hitliste setzen will, wehrt sie sich. Mit einem Lieferauftrag lockt er Jenny in sein Haus. Ein köstliches Dinner, Champagner und heiße Küsse erwarten Jenny. Doch dann schläft sie ein! Jenny erfährt, dass David Carpenter ausgerechnet mit Daniel Warmboth, dem sittenstrengen Bürgermeister der Stadt und Clint Brady, einem Anwaltskollegen, darum gewettet hat, dass er Jenny in sein Bett kriegt. Jetzt behauptet er, gewonnen zu haben und heimst sechs Flaschen superteuren Whisky ein! Das schreit nach Rache und da fällt der fuchsteufelswilden Jenny so einiges ein… Auch Amy hat so ihre Sorgen: Zac taucht plötzlich im „Flowerpower“ auf und möchte sie wiedersehen. Als Amy aus Versehen auch noch ihren Mann George umbringt und Jenny sich mit David richtig in die Wolle gerät, scheint das Chaos perfekt… Eine weitere prickelnde erotische Komödie um die Einwohner von Snowvalley-Pikes

Stöbern in Romane

Die beste meiner Welten

Ein Buch, das fast ein Highlight geworden wäre - trotzdem ein sehr guter Roman

TamiraS

Ans Meer

Eine wunderbare Geschichte über Liebe, Entscheidungen, und Toleranz

Annafrieda

Wie man die Zeit anhält

Eine spannende Reise durch die Jahrhunderte, doch mir fehlte der Fokus auf den interessanten Plot der Gegenwart. Aber: toller Schreibstil!

buchstabentraeumerin

Häuser aus Sand

Schwieriges Buch

brauneye29

Halbschwergewicht

Spannend, originell und temporeich - klare Leseempfehlung

AnnieHall

Willems letzte Reise

Ein sehr berührendes und emotionales Buch, welches mich sofort in seinen Bann gezogen hat

alupus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine soweit gelungene Fortsetzung, wobei es noch besser gemacht werden könnte

    Küss mich, Lügner!

    Saphier

    22. December 2015 um 13:56

    In diesem zweiten Teil werden Jenny und Amelys Geschichten parallel erzählt. Der Erzählstil verwirrt den Leser nicht. In der dritten Person kommt das sowieso selten vor. Eher ist das der Fall, wenn in der Ich-Perspektive erzählt wird und es dann bei verschiedenen Charakteren angewandt wird. Hier wusste man immer genau wo die Autorin ansetzt und mit wem es weiter geht. Durchschnittlich fanden Leser den ersten Teil nicht so gut, wie die Fortsetzung. Bei mir ist es genau andersherum, wobei auch dieser Band nicht als schlecht zu bezeichnen ist. Jedoch fand ich Band eins doch etwas besser. Wobei es auch hier Textstellen gab, die ich sehr gelungen fand. An erste Stelle kommen da die leidenschaftlichen Momente von Amely und Zac. Unheimlich gut was die Autorin da beschrieben hat. Sexspielzeuge für Frauen sind nichts ungewöhliches mehr. Doch was ist mit den Männern? Die werden hier lange nicht vernachlässigt. Zac bekommt besondere Aufmerksamkeit, was sinnlicher nicht sein kann. Von unspektakulären Zusammenspielen zu lesen ist lange nichts mehr für mich. Indem die Autorin hier den Spieß umdreht, hat sie mir etwas neues geboten. Zac und Amely waren für mich das Aufregendste im ganzen eBook. Sie haben die Handlung zu etwas besonderem gemacht. Man hat neugierig gewartet wie es denn nun mit ihnen weitergeht und welche originellen Ideen noch mit eingebracht werden. Nur geht es in diesem Band nicht nur um dieses Paar. Weitere Charaktere spielen auch eine wichtige Rolle. An dieser Stelle komme ich wieder an den Punkt, wo das Gesamtbild betrachtet werden muss. An diesen Bild gefällt mir nicht alles. Bestimmte Bereiche haben mich durchaus überzeugt, doch trifft das nicht auf das große Ganze zu. Fazit: Zu kritisieren gibt es nicht gerade viel, da wieder die bekannten Dinge fehlen. Somit fällt dieses Mal auch meine Rezension kürzer aus, was ich aber nicht weiter schlimm finde. Obwohl ich den ersten Teil besser fand, war auch dieser Teil nicht ohne. Auch wenn es nur für Zac und Amely sein soll, bin ich froh auch die Fortsetzung gelesen zu haben. Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.