Edo Popovic

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(6)
(4)
(0)
(0)
Edo Popovic

Lebenslauf von Edo Popovic

Edo Popovic wurde 1957 in Bosnien-Herzegowina geboren und ist ein kroatischer Schriftsteller und Journalist. Heute lebt er in Zagreb. Er arbeitete u.a. als Kriegsberichterstatter. "Mitternachtsboogie" war sein erster Roman und viele weitere folgten. Popovic ist ein anerkannter osteuropäischer Erzähler.

Bekannteste Bücher

Die Spieler

Bei diesen Partnern bestellen:

Anleitung zum Gehen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Spieler

Bei diesen Partnern bestellen:

Stalins Birne

Bei diesen Partnern bestellen:

Mitternachtsboogie

Bei diesen Partnern bestellen:

Oci. Kalda, kroatische Ausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Zagreb, Exit South

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anleitung zum Gehen oder eher ein Gedankengang?

    Anleitung zum Gehen
    Kellerbandewordpresscom

    Kellerbandewordpresscom

    27. September 2016 um 21:56 Rezension zu "Anleitung zum Gehen" von Edo Popovic

    Ein poetischer Ratgeber, der uns lehrt, was wir selbst und die Welt zum Überleben brauchen Inhaltsangabe von Randomhouse.de: »Beim Gehen werden wir die eigenen Schritte hören und auch den eigenen Atem und das eigene Herz, und wenn wir uns vollständig entspannen, werden wir auch unsere eigenen Gedanken hören.« In seinem poetisch-philosophischen Essay »Anleitung zum Gehen« versammelt Edo Popovic´ alles, was er in fünfzig Jahren an Weisheit über die Menschheit und ihr oft selbstzerstörerisches Wesen zusammengetragen hat. Über uns, ...

    Mehr
  • Anleitung zum Gehen

    Anleitung zum Gehen
    Claudia_Poesie

    Claudia_Poesie

    26. July 2016 um 11:12 Rezension zu "Anleitung zum Gehen" von Edo Popovic

    Es handelt sich hierbei nicht um ein Sachbuch, wie man vielleicht zunächst denken würde, sondern um einen poetisch-philosophischen Ratgeber, der uns zeigt was wir im Leben tatsächlich brauchen. Der Autor kritisiert die Hektik, den Umgang mit der Natur und das selbstzerstörerische Wesen des Menschen. Durch die poetische Darstellung, der lyrischen Sprache, vielen Zitaten und traumhaften Bildern der Velebit Gebirge teilt der Autor seine Wandererfahrungen und gewonnenen Weisheiten mit dem Leser. Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr ...

    Mehr
  • Entschleunigend und nachdenklich

    Anleitung zum Gehen
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    08. July 2016 um 13:31 Rezension zu "Anleitung zum Gehen" von Edo Popovic

    Poetisch-philosophisch wird Edo Popovics Essay Anleitung zum Gehen angepriesen. Das hat mich auf die 176 Seiten des kroatischen Schriftstellers sehr neugierig gemacht. Mit geradezu elementaren Fragen geht der Autor hier seine Erlebnisse des Wanderns an. Er berichtet, wie er die Berge Kroatiens besteigt. Natürlichkeit, Besinnung, aber auch Existenzfragen und Stille sind es, die den Erzähler begleiten. Der ist hier nahe am Autor anzusiedeln. Unterlegt sind die philosophischen Gedankengänge mit Bildern, Momentaufnahmen aus den ...

    Mehr
  • anders als erwartet

    Anleitung zum Gehen
    katze102

    katze102

    06. November 2015 um 19:47 Rezension zu "Anleitung zum Gehen" von Edo Popovic

    Edo Popovic, kroatischer Schriftsteller und Journalist, bekanntester Kriegsberichterstatter Kroatiens, hat 50 Jahre lang Weisheiten über die Menschheit und ihr oft selbstzerstörerisches Wesen gesammelt und zusammengetragen in der „Anleitung zum Gehen“ , erschienen bei Luchterhand. Auf seiner Rückseite wird das Buch beschrieben als „ein poetischer Ratgeber, der uns lehrt, was wir selbst sind und unsere Welt zum Überleben brauchen.“ Zunächst vergleicht Popovic den heutigen Menschen mit seinen Vorfahren, die vor dreieinhalb bis vier ...

    Mehr
  • Anleitung zum Gehen

    Anleitung zum Gehen
    Filzblume

    Filzblume

    16. August 2015 um 20:14 Rezension zu "Anleitung zum Gehen" von Edo Popovic

    Einige Kapitel des Buches hinterließen bei mir einen starken Eindruck. Z.Bsp.: " Die Zeit" oder die "Liste der überflüssigen Dinge".  Als der Autor, (geboren im ehemaligen Jugoslawien),  jedoch mit "mir" im "Velebit - Gebirge ankam, fiel mir das Gehen schwerer. Die vielen, zum Teil schwierigen, landestypischen Namen von Menschen, Orten sind für meine Augen etwas fremd, und ließen mich nicht so flüssig lesen, wie ich es für gewöhnlich tue. Meine Gedanken schweiften immer ab.  Dennoch nahm ich die Wanderung wieder auf und habe bis ...

    Mehr