Edouard Manceau

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Edouard Manceau

Der Wilde Watz

Der Wilde Watz

 (4)
Erschienen am 14.08.2017
Ahoi, kleiner Pinguin!

Ahoi, kleiner Pinguin!

 (1)
Erschienen am 01.04.2011

Neue Rezensionen zu Edouard Manceau

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Der Wilde Watz" von Edouard Manceau

Mit viel Keckheit und lausbübischem Charme wird das Angstmonster der Dunkelheit einfach weggekitzelt
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Mit viel Gekitzel gegen die Angst in der Nacht
Thema Mut
Ein Mitmachbuch

Dieses große, schmale , schwarze Buch mit dem bunten "Ungeheuer" macht nicht wirklich Angst. Wer dennoch Angst vor ihm oder der Dunkelheit hat, der bekommt hier ganz geheime Geheimtipps wie man mit dem Wilden Watz fertig wird.
Ihr kennt den Wilden Watz noch nicht?

Ja, das "furchtbare " Ungeheuer auf dem Cover, das mit den gelben Hörnern, roten Ohren, grünen Füßen....., das ist der "Wilde Watz"

Unser unsichtbarer Protagonist begegnet dem Ungeheuer auf seine ganz eigene Weise.
Er stellt sich dem vermeidlichen Feind und droht ihn auf jeder Seite mit einer neuen Kitzelei bei der der Wilde Watz ein Körperteil weggekitzelt bekommt, das dann auf der nächsten Seite zu einem anderen Element im Bild wird.

"Ich kitzel dich an deinen Hörnern...."
und schwubs hat das Monster auf der nächsten Seite keine Hörner mehr. Statt dessen ist ein Horn als Mond am Himmel zu sehen.
"Ich kitzle dich unter den Armen..."
... auf der nächsten Seite steht das Monster ohne Hörner und Arme da.
Die Arme sind nun Bäume......
Es wird so viel gekitzelt bis der wilde Watz völlig verschwunden ist.

Und da unser unsichtbarer Protagonist sehr selbstbewusst dem Monster gegenüber tritt und auch in der Stimme viel Keckheit, viel lausbübisches mitschwingt verabschiedet er
sich auch gleich noch mit der Drohung ihn erneut zu kitzeln falls er sich noch mal blicken lassen sollte.


Kommentieren0
0
Teilen
W

Rezension zu "Der Wilde Watz" von Edouard Manceau

Eine witzige und schöne Idee
WinfriedStanzickvor einem Jahr



Das hier vorliegende, von Markus Weber aus dem Französischen übersetzten Bilderbuch von Edouard Manceau ist ein witziges und sehr einfach illustriertes Beispiel eines Buches über Monster, die kleine Kinder insbesondere abends vor dem Schlafen sich oft ausdenken und vor denen sie dann Angst haben.

Das Monster hier heißt „Wilder Watz“ und ist ein kleines Wesen mit geben Hörner und grünen Händen und Füßen. Schon auf der ersten Seite sieht er den kleinen Betrachter wild an, doch der wird im Text eingeladen, den wilden Watz zu kitzeln. Zunächst an den Hörnern, dann unter den Armen, an den Füßen, an den Zähnen und so weiter.

Jedes Körperteil, das gekitzelt ist, hat sich auf der folgenden Seite vom Körper des Watz abgelöst und im zweiten Teil des Buches bilden sich aus diesen Teilen ein schönes Haus, Bäume, ein Mond und ein Auto.

Und der Watz wird gewarnt: falls er wieder kommen sollte, wird er wieder gekitzelt: “Du machst mir keine Angst, du wilder Watz!“

Eine witzige und schöne Idee.







Kommentieren0
8
Teilen
Bücherfüllhorn-Blogs avatar

Rezension zu "Der Wilde Watz" von Edouard Manceau

Das Buch ist so einfach wie es genial ist. Lieblingsmitmachbuch!
Bücherfüllhorn-Blogvor einem Jahr

Das Buch ist so einfach wie es genial ist. Bereits beim ersten Satz bin ich in der Geschichte drin, sowohl im Geiste als auch mit sofortiger Wirkung in der Anwendung: Kitzeln!! … ist jetzt angesagt! Und „Monster vertreiben“. Wenig Text und großflächige spartanisch anmutende Illustrationen, die genau dadurch ihre Wirkung entfalten, übersichtlich und klar.

Ich werde meinem Sohn das Buch zu seinem zwölften Geburtstag schenken! WAS? Ja, genau! Als ich von dem Buch hörte, musste ich gleich daran denken, dass ich oft mit meinen Sohn herumtolle. Tja, wir sind halt ein bisschen „freaky“. Und ohne Kitzeln geht das gar nicht, das mag er im Moment zu gerne. Wie praktisch, wenn man das ganze literarisch untermauen kann! Denn, ich finde ich das Buch auch noch für einen zwölfjährigen mit kleinem Augenzwinkern witzig. Er ist das „Monster“ und ich kitzel es wie es im Buch steht …

Abgesehen davon lässt sich das Buch sehr gut in einer Kindergartengruppe für eine interaktive Vorlesestunde einsetzen, indem sich die Kinder gegenseitig kitzeln. Es kann dadurch schon ein kleines Tohuwabohu entstehen, aber was soll‘s. Ich wüsste genau, dass die Kindergartengruppe, der ich ehrenamtlich vorgelesen habe, den Text nach kürzester Zeit auswendig könnte. Und wehe, ich würde dann mal einen Teil auslassen! Das ginge gar nicht.

 

Alles in allem: Lieblingsbuch!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks