Eduard Freundlinger

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(18)
(20)
(5)
(4)
(2)

Lebenslauf von Eduard Freundlinger

Geboren bin ich in einem kleinen Dorf in der Nähe von Salzburg, das ich, so schön es dort ist, mit Anfang zwanzig verlassen habe, um die große weite Welt zu erkunden und endlich meine jugendlichen Reiseträume zu verwirklichen. Aus einem Trip, der ursprünglich drei Monate dauern sollte, wurden einige abenteuerliche Low Budget Reisen in über fünfzig Länder und eine jahrelange Segelreise in Südamerika und der Karibik. Seit mittlerweile fünfzehn Jahren bin ich im Süden Spaniens sesshaft geworden, wo ich mich zuerst einige Jahre verschiedenen Tätigkeiten gewidmet habe (u.a. eine Tauschschule, eine Solarfirma und eine immer noch existente Immobilienfirma www.freundlinger-partners.com), ehe ich meine wahre Berufung fand und mit dem Schreiben begann. Nach den ersten fünf geschriebenen Seiten stand für mich sofort fest, dass ich es mit meinem neuen glamourösen Autorendasein sehr weit bringen würde. Mindestens auf den ersten Platz der Spiegel Bestsellerliste, zu Übersetzungen in zwei Dutzend Sprachen bis hin zu Mongolisch, und alle meine Bücher würden verfilmt werden. Natürlich nicht in den Bavaria Filmstudios, sondern in Hollywood. Die Realität sah dann leider doch etwas anders aus … Als ich mein erstes Manuskript endlich fertig hatte, hagelte es haufenweise Verlagsabsagen, ehe sich nach zwei Jahren der kleine aber feine Münchner Allitera Verlag des mittlerweile arg deprimierten und längst auf den Boden der Tatsachen angekommenen Autors Eduard Freundlinger erbarmte und endlich seinen Debütroman "Pata Negra" veröffentlichte. Mein Verleger hegte allerdings zu Beginn keine großen Erwartungen in das Werk des zukünftigen Starautors und wäre schon froh gewesen, wenn sein Engagement nicht in einem finanziellen Desaster endete. Aber so kam es dann doch nicht. "Pata Negra" wurde zum Überraschungserfolg und das meistverkaufte Buch der Verlagsgeschichte. Mittlerweile bin ich den steinigen Weg eines leider noch kaum bekannten Autors vorangeschritten und habe einen zweiten Krimi mit dem Titel "die schwarze Finca" im renommierten Piper Verlag veröffentlicht. Derzeit arbeite an einem Dritten Buch, das voraussichtlich im Mai 2014 ebenfalls bei Piper erscheinen wird. Die vielen positiven Feedbacks zu meinen Büchern – die ich im Übrigen sehr gerne persönlich und rasch beantworte – waren auf meinem bisherigen Weg mein Ansporn, auch weiterhin Bücher zu schreiben. Denn ich liebe es, meine Leser/innen mit spannenden Büchern zu begeistern und es wäre mir eine große Ehre, wenn "Pata Negra" oder "die schwarze Finca" auch in Ihrem Bücherregal Platz finden würden. Weitere Informationen finden Sie auf der Autorenwebseite: http://www.freundlinger.com - auf www.facebook.com/EduardFreundlinger.Autor oder kontaktieren Sie mich direkt unter: info@freundlinger.com

Bekannteste Bücher

Im Schatten der Alhambra

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schwarze Finca

Bei diesen Partnern bestellen:

Pata Negra

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Eduard Freundlinger
  • Undefinierbarer Mix

    Im Schatten der Alhambra
    dubh

    dubh

    01. November 2015 um 16:27 Rezension zu "Im Schatten der Alhambra" von Eduard Freundlinger

    Rubén de Freitas verbringt mit seiner Freundin Maite, dem befreundeten Pärchen Kilian und Joana und deren Sohn Xaver seinen Urlaub auf seinem Boot. Als bei einem Segeltörn vor der andalusischen Küste die Sonnenbrille seiner Freundin ins Wasser fällt, zögert Rubén nicht lange und springt hinterher. Doch er findet nicht nur das gute Stück, sondern auch auch eine vielversprechende Metallröhre. Wenn ihn nicht alles täuscht, dann handelt es sich bei dem Inhalt um Schriftstücke, die 450 Jahre lang gut versiegelt in der Röhre auf dem ...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. September 2015 um 15:54
  • Ein altes Dokument verändert alles

    Im Schatten der Alhambra
    Smberge

    Smberge

    28. August 2015 um 08:59 Rezension zu "Im Schatten der Alhambra" von Eduard Freundlinger

    Inhalt: Ruben de Freitas befindet sich mit seiner Freundin Maite und dem befreundeten Ehepaar Kilian und Joanna sowie deren Sohn Xaver auf einem Segeltörn vor der spanischen Küste. Bei einem Tauchgang, um eine verlorene Sonnenbrille zurückzuholen, findet Ruben einen versiegelten Behälter. Bei einer näheren Untersuchung entdeckt er ein altes Dokument, das wohl aus dem 16. Jahrhundert stammt. Da er außer dem Datum das Dokument nicht lesen kann, sucht er eine Geschichtsprofessorin auf, um mehr über den Hintergrund des Dokuments zu ...

    Mehr
  • Dokumente, die die Geschichte eines ganzen Landes verändern würden

    Im Schatten der Alhambra
    JanaBabsi

    JanaBabsi

    21. August 2015 um 14:51 Rezension zu "Im Schatten der Alhambra" von Eduard Freundlinger

    Gemeinsam mit Freundin Maite, dem befreundeten Ehepaar Joana, Kilian und deren Sohn Xaver, verbringt Kommissar Rubéns de Freitag einen Urlaubstag auf seinem Segelschiff „Papa San“ vor der Küste Andalusiens. Bei einem unvorhergesehenen Wendemanöver fällt Maites Sonnenbrille ins Meer. Rubéns möchte seinen Freunden wahrscheinlich nur etwas beweisen, als er sich zum Tauchgang fertig macht und zur Bergung der Sonnenbrille ins Meer springt, aber er findet die Brille tatsächlich und darüber hinaus eine versiegelte Metallröhre, in der ...

    Mehr
  • Corrida de toros

    Im Schatten der Alhambra
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    11. August 2015 um 15:22 Rezension zu "Im Schatten der Alhambra" von Eduard Freundlinger

    Beim Tauchen entdeckt Kommissar Rubén de Freitas einen alt aussehenden, versiegelten Behälter. Das Dokument, welches sich darin befindet, sieht aus, als stamme es aus der Zeit des Untergangs der spanischen Armada. Da er das Schriftstück nicht entziffern kann, wendet er sich an eine Professorin. Sie teilt Rubén mit, dass der Fund ohne Wert ist. Doch kurze Zeit später ist die Frau tot. Auch Rubéns Wohnung wird durchsucht. Hängt die Vorgänge mit dem Dokument zusammen? Rubén nutzt seinen Urlaub und macht sich mit seinen Freunden zu ...

    Mehr
  • Geschmackssache

    Im Schatten der Alhambra
    Matzbach

    Matzbach

    07. August 2015 um 19:48 Rezension zu "Im Schatten der Alhambra" von Eduard Freundlinger

    Man nehme: einen kiffenden Mordermittler, einmal das personifizierte Böse, eine manipulierende Auftragskillerin und ein verschollen geglaubtes historisches Dokument, werfe dies alles in einen Topf und verrühre es gut, fertig ist ein actionreicher Kriminalroman. Es beginnt mit einem harmlosen Segeltörn. Als die Sonnenbrille seiner Freundin Maite ins Wasser fällt, zögert Kommissar Rubén de Freitas nicht lange und taucht nach ihr. Neben der Brille findet er einen versiegelten Behälter aus der Zeit des Untergangs der spanischen ...

    Mehr
  • Vermisst? Ermordet? Selbstmord?

    Pata Negra
    anke3006

    anke3006

    Rezension zu "Pata Negra" von Eduard Freundlinger

    Andalusien, Sonne, Strand und ein Toter im Luxus-Hotel. Die Guardia Civil ermittelt in alle Richtungen. War es Mord? War es Selbstmord? Und dann plötzlich ist in dem Hotel noch eine Leiche. Muss jetzt nach einem Serienmörder gesucht werden? Vor zwei Jahren ist ein junges Mädchen verschwunden, das zuletzt genau in diesem Hotel gesehen wurde. Was passiert dort? Eine Hotelangestellte und der Bruder des einen Toten fangen an auf eigene Faust zu ermitteln. Sie geraten ins Visier des Mörders und damit in größte Gefahr. Eduard ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    14. June 2015 um 11:09
  • Der Auftragskiller und das alte Pergament

    Im Schatten der Alhambra
    anke3006

    anke3006

    13. June 2015 um 20:07 Rezension zu "Im Schatten der Alhambra" von Eduard Freundlinger

    Im Abschlussteil der Trilogie treffen sich die Freunde Kilian, Joana, Maite und Rubén in Andalusien um gemeinsam Urlaub zu machen. Dabei finden sie ein uraltes Pergament. Der Inhalt ist brisant für den einige Leute töten. Eduard Freundlinger hat Seine Krimi-Trilogie spannend zum Abschluss gebracht. Wieder hat er alle Figuren geschickt eingesetzt und gekonnt mit der Geschichte verbunden. Ich bin auf seine neuen Projekte gespannt.

  • Schlepper, Drogenhandel und Entführung

    Die schwarze Finca
    anke3006

    anke3006

    13. June 2015 um 19:57 Rezension zu "Die schwarze Finca" von Eduard Freundlinger

    Eine Schlepperbande schleust Afrikaner mit kaputten Booten nach Andalusien. In den Booten werde Drogen geschmuggelt. Plötzlich werden die Mitglieder der Bande in Andalusien ermordet. Wer will sich dort ins Geschäft drängen? Zur gleichen Zeit erhält Joanna in München die Nachricht, das ihre Schwester Carmen, die seit Jahren verschwunden ist, gefangen gehalten wird. Johanna reist in ihre Heimat um sich mit dem Erpresser zu treffen. Eduard Freundlinger hat hier den zweiten Teil seiner Trilogie erzählt. Viele Figuren aus dem ersten ...

    Mehr
  • Andalusien mal anders

    Die schwarze Finca
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    Rezension zu "Die schwarze Finca" von Eduard Freundlinger

    „Die schwarze Finca“ beginnt mit einem Prolog so spannend wie erschreckend. Bootsflüchtlinge aus Afrika brechen mit einem Schlauchboot in Richtung Spanien auf, in dunkler Nacht sollen sie landen, doch dann fällt der Motor aus. Niemand an Bord kennt sich aus und so treiben die Flüchtling hilflos und ohne Wasser und Verpflegung zwischen Marokko und Spanien. Kein Schiff in Sicht und wenn doch, werden die Flüchtlinge bewusst oder unbewusst ignoriert, ein tagelanges Leiden und Sterben auf See beginnt. Ein Mädchen, fünf Sommer gefangen ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    20. July 2014 um 15:51
  • weitere