Eduard Habsburg Harry Potter in 60 Minuten

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harry Potter in 60 Minuten“ von Eduard Habsburg

Die zauberhafte Welt des Harry Potter Ein Weltbestseller und ein Phänomen Die Erfinderin Joanne K. Rowling Strefzüge durch Romane und Filme DIE WELT IN 60 MINUTEN Keine dicken Wälzer. Keine umständlichen Einführungen. Keine Langeweile. Ein Thema, ein Griff, eine Stunde Lektüregenuss. Bildung – davor graust vielen Menschen. Zwar möchten sie mitreden, Bescheid wissen, sich auskennen, doch denken sie, wenn von 'Allgemeinbildung ' die Rede ist, an trockene Zahlen und Informationen, die irgendwann in der Schule gelernt werden mussten, an langweilige Schulbücher und ermüdende Lehrervorträge. Es erscheint einfach zu schwierig, Zugang zu wichtigen Themen zu gewinnen. Oder komplizierte Sachverhalte zu begreifen. Oder weit zurückliegende Ereignisse mit Leben zu füllen, sich vorzustellen, dass hinter einer Idee, einem Vertrag, einem wichtigen Ereignis Menschen standen – Menschen mit Gedanken und Gefühlen und Energien. DIE WELT IN 60 MINUTEN bietet souveräne Texte, die zwar fundiert und informativ sind, sich jedoch möglichst angenehm und ohne akademische Voraussetzungen lesen lassen. Kurzum: eine elegante, kluge und allgemeinverständliche Einführung in die Grundthemen von Kultur, Bildung und Lebensart. Von Null auf Ahnung in nur 60 Minuten. Nach nur einer Stunde Lektüre klappen die Leserinnen und Leser das Buch mit einem Lächeln zu. Sie haben das Thema in seinen Grundzügen erfasst. Sie kennen die wichtigsten Namen und die dahinter stehenden Ideen, Theorien und Ereignisse. Sie haben die zentralen Texte in kleinen Auszügen im Original-Ton kennen gelernt. Sie fühlen sich wunderbar unterhalten. Sie sind neugierig auf die anderen Titel des Programms.

Gute Zusammenfassung der Bücher

— buechermaus88
buechermaus88

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur für HP-Kenner geeignet

    Harry Potter in 60 Minuten
    buechermaus88

    buechermaus88

    09. March 2015 um 18:54

    Meine Erwartungen: Die waren groß :-) Als Harry Potter Fan habe ich erwartet, dass ich auch neue Dinge über die Welt rund um Harry Potter und J.K. Rowling erfahre. Die Bewertungen auf Amazon haben mich ebenso dazu gebracht mir das Buch zu kaufen. Es schien eine tolle Zusammenfassung zu sein und ebenso aufschlussreich. Was mich wirklich erwartete: Nichts Besonderes muss ich leider sagen. Ich war enttäuscht. Es gab absolut nichts in diesem Buch, was ich nicht schon wusste. Es gibt in diesem Buch tatsächlich eine Zusammenfassung der einzelnen Bänder der HP-Reihe, aber natürlich können sie nicht mal annähernd die Geschehnisse in den Büchern zusammenfassen. Ich muss zugeben, dass wirklich auf die wichtigsten Dinge in den Büchern hingewiesen wird, aber wenn ich die Harry Potter Bücher noch nicht gelesen hätte, dann hätte ich weder mit den genannten Namen (die Personen werden nicht wirklich erklärt bzw. die Verhältnisse zueinander) noch mit den Geschehnissen etwas anfangen können. Ich muss zugeben, dass es für mich aber auch einen interessanten Teil gab. Der war allerdings extrem kurz. Und zwar der über J.K.Rowling. Zwar wusste ich auch hier schon, dass sie HP auf einer Zugfahrt erfunden hat, aber dass sie zum Beispiel damals schon den Epilog geschrieben hat, wusste ich nicht. Außerdem gab es gleich auf der ersten Seite einen Rechtschreibfehler und das wurde auf den folgenden Seiten nicht besser. Insbesondere, dass Prof. McGonagall an einer Stelle Prof. McGonall hieß, hat mich geärgert. Mein Fazit: Ich würde mich freuen, wenn jemand von euch mir ein wirklich gutes Buch in Richtung Harry Potter empfehlen könnte. Dieses hier war leider ein Reinfall. Ich gebe dem Buch aus gutem Willen noch 3 von 5Sternen , weil es für HP-Kenner eine gute Zusammenfassung ist (also wenn man die Bücher gelesen hat, versteht man es wenigstens). Trotzdem enttäuschend. Eine Sache noch: Das Buch heißt “Harry Potter in 60 Minuten”. Ich fand das interessant und dachte, ich stoppe mal die Zeit :-) Ich habe exakt 61 Minuten und 41 Sekunden gebraucht. (Vielleicht wäre es weniger gewesen, wenn ich zwischendurch nicht dreimal auf die Stoppuhr geguckt hätte :-D )

    Mehr
  • Rezension zu "Harry Potter in 60 Minuten" von Eduard Habsburg

    Harry Potter in 60 Minuten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. June 2012 um 21:57

    Ein Buch, dass das Potter Phänomen in knapp 100 Seiten zusammenfasst und für Nichtkenner der Bücher & Filme verständlich erklärt? Das ist gewiß ein nobles Unterfangen und auch für Potter Veteranen von Interesse. Doch leider mag das schmale Bändchen nicht auf ganzer Linie zu überzeugen. Zwar gibt es schöne Kapitel über Rowlings Anfänge, und gelungene Zusammenfassungen der sieben Bücher, sowie einen kurzen Abriss der Filme, doch leider ist der Verfasser bei den Details nicht immer ganz trittfest und viele, kleine Flüchtigkeitsfehler trüben das Lesevergnügen. So bleibt leider ein zwiespältiges Gefühl zurück und die Gewißheit, dass 100 schmale Seite vielleicht doch nicht genug sind, um Harry Potter (selbst in aller Kürze) gerecht zu werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Harry Potter in 60 Minuten" von Eduard Habsburg

    Harry Potter in 60 Minuten
    LenaBo

    LenaBo

    23. December 2010 um 18:57

    In diesem Buch erfährt der Leser die wichtigsten Informationen rundum die Harry Potter Welt. Darüber hinaus erhält man auf informative und angenehm zu lesende Art und Weise einen Blick in die Schreibphase der Autorin, die Entstehung der Zaubererwelt und den Erfolg der All-Age-Bücher. Durch amüsante Broschüren, die von Albus Dumbledore verfasst wurden, wird der Leser außerdem durch Hogwarts geführt und erlernt grundlegende Kenntnisse über den Aufbau und einige Begriffe der Zaubererwelt. Neben Kurzzusammenfassungen der sieben Harry Potter Bücher (Achtung: in jeder Inhaltsangabe wird auch das Ende des jeweiligen Buches verraten) wird außerdem auch auf die Verfilmungen der Romane eingegangen. Punktabzug gibt es aufgrund folgender Aspekte. Der Verfasser des Buches erschlägt den Leser mit teils übertrieben langen Sätze, die den Leser leicht den Faden verlieren lassen (vor allem, wenn er nicht mit der Welt des Zauberlehrlings vertraut ist). Weniger persönliche Meinung vom Autor wäre auch wünschenswert gewesen. Das Buch liest sich von Zeit zu Zeit eher wie eine überlange Rezension der Bücher. Außerdem werden im Buch an zwei Stellen Namen vertauscht, sodass schlicht falsche Handlungsstränge wiedergegeben werden. Und zu guter Letzt enthält das Buch einen riesigen Spoiler hinsichtlich der Narnia-Bücher von C.S. Lewis. Fazit: ‘Harry Potter in 60 Minuten’ ist ein kurzweiliges, kleines Buch, welches einen schönen Einblick in die Welt von Harry Potter bietet.

    Mehr