Neuer Beitrag

EduardHartmann

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich möchte möglichst viele von euch zu einer Leserunde zum Buch ENDSTATION DARKNET einladen. Was erwartet euch hier?

- Eine wunderschöne Liebesgeschichte, in der ihr alle Informationen zu den handelnden Personen bekommt;
- die schlimme Entdeckung, dass Florian (der Protagonist meines Romans) an einen Datenträger kommt, auf dem er die Vergewaltigung von Frauen, Kindern und sogar Babys entdeckt;
- die Ausforschung der Täter, wobei die Leserin/der Leser erfährt, was das Darknet ist und was sich dort alles abspielt;
- die Verfolgung der Täter, aber auch die Entdeckung, dass Florian aufgeflogen ist und seinerseits von den Pädophilen gejagt wird;
- den Schluss möchte ich noch nicht verraten, sonst nehme ich die Spannung des Lesens weg.

Stilistisch ist der Roman in klarer, gut verständlicher Sprache geschrieben (ich habe viele Jahre als Journalist gearbeitet). Die Personen der Handlung sind frei erfunden, alle Inhalte des Romans wurden von mir in monatelanger Arbeit recherchiert. Wichtig war bzw. ist mir, dass die Vergewaltigungen zu keiner Zeit geschildert werden. Niemand braucht Angst zu haben, dass er nach dem Lesen Albträume bekommt.
Im Gegenteil: Ich wollte einen Roman schreiben, bei der ihr die Figuren lieb gewinnt, mit ihnen zittert und euch mit ihnen freut. Und wenn das Buch zu Ende gelesen ist, dann solltet ihr ein bisschen traurig sein, dass diese "Begleiter" wieder aus eurem Leben verschwinden.

Was ich noch nicht geregelt bekommen habe: Ich verschenke auch 15 Gutscheine von Amazon, mit denen zusätzlich zu den Empfängern der gedruckten Bücher die eBooks heruntergeladen werden können.

Autor: Eduard Hartmann
Buch: Endstation Darknet

Kyis_Chan

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Klingt sehr interessant! Genau nach meinem Geschmack! Ich würde dein Buch echt gerne lesen, über ein Print-Exemplar würde ich mich sehr freuen. :)

marpije

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Klappentext verspricht große Spannung, Liebe, viel Informationen und symphatische Protagonisten, mein Neugier ist geweckt :).
Ich bewerbe mich um ein Printexemplar, EBook kann ich nicht lesen.

Beiträge danach
191 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

EduardHartmann

vor 5 Monaten

Seiten 187-278
Beitrag einblenden
@karinasophie

Hallo Karinasophie, bist du wieder krank geworden? Das täte mir leid. Ich wollte nur kurz schreiben, falls das Buch zu anstrengend für dich ist: Du musst es nicht lesen, wenn es dich quält. Alles Gute, Eduard

karinasophie

vor 5 Monaten

Seiten 279-368
Beitrag einblenden

Zum Anfang hat sich der Gefängnisaufenthalt meiner Meinung nach etwas gezogen aber danach ging ja wirklch die Post ab. :D
Florian kann wirklich froh sein, dass er so kompetente Anwälte hat. Und das sein Anwalt sogar für die Kaution bürgt finde ich wirklich große klasse. So einen Anwalt wünscht man sicht doch, einen der wirklich hilft und sich reinhängt! :)
Was mich aber ein wenig wundert ist, dass die anderen Polizeibeamten nicht merken das der gute Herr Leibl vielleicht doch ein wenig zusehr hinter Florian her ist. Aber vielleicht ist er allgemein immer so drauf. *hmm*
Und Florians Vermutung das Leibl vielleicht sogar Fr. Sailer umgebracht hat will ich einfach mal nicht hoffe. Das ein Polizist soetwas tut möchte ich mir nicht vorstellen. Aber andererseits steckt er ja sowieso mit Ismail unter einer Decke.
Diese Leute haben aufjedenfall etwas Psychopathisches an sich!
-> Ich habe mal einen Artikel gelesen, dass sich Psychopathen anhand von einen Gehirn-Scan erkennen lassen. Vielleicht sollte man in wichtigen Positionen wie z.B. bei der Polizei, Kindergärten und Schulen die Angestellten durch einen solchen Gehirnscan testen. Dann gebe es bestimmt weniger Verbrechen. Aber andererseits ist es natürlich ein massiver Eingriff in die Privatsphäre. *hmm* Außerdem habe ich gelesen das Menschen die wissen das sie Psychopathische Eigenschaften haben auch eher zu Straftaten tendieren als Leute die dieses haben es aber nicht wissen.

karinasophie

vor 5 Monaten

Seiten 187-278
@EduardHartmann

Da hast du mich wohl mit @jawolf35 verweckselt. Aber ich hatte wirklich eine Grippe, daher nehme ich die gute Besserung trotzdem dankend an. LG :))

karinasophie

vor 5 Monaten

Seiten 369-Ende
Beitrag einblenden

Diesen Abschnitt habe ich nun regelrecht verschlungen, und bin wirklich glücklich das es wenigstens noch "gut" ausgegangen ist.
Leibl... Das er selbst Phädophil ist oder zumindest etwas in die Art habe ich mir schon gadacht. Aber ich habe nicht eine Minute daran gedach, dass dieser Mann selbst eine Familie haben könnte! Die finde ich umso schlimmer, vorallem für die Kinder. Da kann man nur hoffen das seine eigenen Kinder davon nicht mitbekommen bzw. erfahren mussten. Das er sich infolge dessen umgebracht hat finde ich auch ziemlich realistisch. Nach dem ganzen hätte ihn seine Familie und Bekanntenkreis wahrscheinlich eh verstoßen.
Das Florians Vater verstorben ist fand ich nicht sonderlich traurig, aber so konnte er Salzburg ohne weitere Verpflichtungen hinter sich lassen. Obwohl ich die Beerdigung doch ziemlich knapp fand. z.B. ein Absatz zur Abhebung vom anderen Text wäre schön gewesen.
Wie auch alle anderen finde auch ich Sonja ziemlich klasse. :) Das sie sich so stark macht, und dann sogar Selbstsicher mit der Presse droht um sich so für die Frauen und Kinder einzusetzen. Respekt.
Als Florian und Sonja zusammen darüber gesprochen haben, dass Sonja ja damals doch lieber Florian genommen hätte fand ich dann doch zu viel des guten. Wir wissen das Florian ein toller Kerl ist, aber das jede Frau etwas von ihn will/ wollte, dass ist dann doch ein Touch-to-much ;D
Das Florian und Mara in die Schweiz ziehen und das Jobangebot angenommen haben ist vernünpftig, auch wenn sie so mehr oder weniger ja nichts eigenes aubauen können.
-> Ist mit dem Kind alles in Ordnung?
-> Junge / Mädchen und welchen Namen hat es bekommen?
-> Werden die beiden ihm/ihr von der Geschichte erzählen?
Als Sonja am Ende Semas Geschichte erzählt hat, musste ich doch ein paar tränen vergießen. So etwas sollte wirklich niemanden geschehen und ich finde es wirklich stark das sie danach sogar wieder Studieren? will. Ich weiß nicht ob ich nach einer solchen Wochenlangen Tortur noch Leben wollen würde...

Ich denke das man schon einen großen Fortschritt machen würde wenn man das Thema nicht tot schweigt. Ebenso könnte die Regierung bzw. die Regierungen ruhig etwas Geld genau für solche Vorfälle in den Geheimdienst oder sonst jemanden stecken der illegale Machenschaften im Internet unterbindet. Auch sollten insgesamt Straftaten härter gehandhabt werden.
Ich habe eine jungere Schwester. Und schon als sie in der 7 Klasse war fingen einge ihrer Mitschüler an Gras zu rauchen und sonstige klein Kriminalitäten zu machen. Und wir leben auf dem Land, und das nicht grade in einer Ghetto-gegend! Aber selbst dort macht weder die Schule und vorallem die Eltern nichts. Wenn meine Schwester sowas erzählt dann fragen wir (meine Familie) uns auch, ob bei den Eltern dieser Schüler etwas falsch gelaufen ist, dass sie nichtmal versuchen etwas zu verändern.

Das Buch hatte zum Anfang zwar seine eigenen längen, würde aber vorallem zum Ende hin ein wirklich tolles Buch. Es ist nicht nur ein Roman, es ist ein Roman, ein Krimi und gleichzeitig so Informativ wie ein Sachbuch . Es ist eine Geschichte von Leben, von Leid, von Gerechtigkeit und trotzdem auch positiv. Ich bin froh das ich diese Geschichte lesen durfte! Ein ganz großes dankeschön an dieser Stelle nochmal! :)

Meine Rezension werde ich gleich schreiben und im laufe des Tages hochladen.

karinasophie

vor 5 Monaten

Seiten 369-Ende

Hier nun meine Rezensionen:

Amazon:
https://www.amazon.de/product-reviews/3903154121/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=0&sortBy=recent#R13ZEV7WZ3CQCL

LB
https://www.lovelybooks.de/autor/Eduard-Hartmann/Endstation-Darknet-1412417266-w/rezension/1442126921/1442127829/

Und ich hatte zwar gelesen, dass das Buch nicht auf Weltbild verkauft werden kann. Wird es aber irgendwie doch?
Aufjedenfall sollte dort meine Rezension auch bald freigeschaltet sein. :)

Beim schreiben der Rezension ist mir deutlich aufjefallen was mich eigentlich gestört hat. Durch den Klappentext habe ich zu viel erwahrtet und war sogar ein wenig enttäuscht am Anfang aufgrund der langen Liebesgeschichte. Es wurde aber kontinuierlich besser. Ich hätte mir mehr Text, wie den Schluss gewünscht. Trotzdem eine gute Geschichte! :)

Danke nochmal das ich dieses Buch lesen durfte! :)

karinasophie

vor 5 Monaten

Seiten 369-Ende

Ach ja und ich hab hier auch überall wo ich es gefunden habe für das Buch mit 3 gevotet :)

EduardHartmann

vor 5 Monaten

Seiten 369-Ende
Beitrag einblenden
@karinasophie

Hallo karinasophie, danke für deine ausführliche Bewertung. Ich habe das Buch ganz bewusst als Genre-Mischung zwischen Liebesroman und Thriller aufgebaut; die Grundidee war es, dass ein ganz normaler Mensch wie du und ich in diese Materie hineingezogen wird. Also keine konstruierte Krimi-Handlung, sondern ein Entwicklungsroman in klassischer Hinsicht. Schade, dass dich die ersten drei Viertel also nicht zufriedengestellt haben und du mir deshalb nur eine mittelmäßige Bewertung zukommen hast lassen.
Die fehlenden Kapitelanfänge hat mein Verlag gestrichen, damit die Seitenanzahl reduziert wird. Das eBook ist in ausreichend viele Kapitel und Unterkapitel eingeteilt, ebenso wie die 2. Auflage, die jetzt korrigiert vorliegt und diesen Mangel behoben hat.
Ich wollte die Leserunde nicht darauf hinweisen, da auch Teilnehmer nur mit eBook daran teilgenommen haben.

Neuer Beitrag