Edward B. Burger , Michael Starbird Wie man den Jackpot knackt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie man den Jackpot knackt“ von Edward B. Burger

Kann man seine Unterhosen, sofern ausreichend elastisch, ausziehen und dabei die Beinkleider anbehalten? Die Antwort ist Ja, und dieses vergnügliche Buch ist abenteuerlustig und gelehrt genug, es zu beweisen. Meist nimmt es Beispiele aus dem Alltag oder bizarre Geschichten, um voller Witz auch zu vertrackteren Themen zu locken.

Stöbern in Sachbuch

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Rattatatam, mein Herz

Franziska Seyboldt setzt mit Wortgewalt und Offenheit ein Zeichen gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen <3.

Tialda

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

Der Ruf der Stille

Leider ganz anders als erwartet, da Knight dem Autoren nur wenige Details seines Lebens im Wald erzählt hat.

beyond_redemption

Glücklich wie ein Däne

Die Dänen sind immer vorne mit dabei trotz hoher Lebenshaltungskosten und Steuern

X-tine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie man den Jackpot knackt" von Edward B. Burger

    Wie man den Jackpot knackt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. May 2009 um 14:40

    Diese leicht verständliche und humorvoll geschriebene Einführung in einige Gebiete der Mathematik ist empfehlenswert für alle, die Mathematik für etwas notwendigerweise trockenes und weltfernes halten. Sie spricht über Wahrscheinlichkeiten von doppelten Geburtstagen, dem Schmetterlingseffekt und unglaublichen Zufällen, die eigentlich so unglaublich gar nicht sind. Die Zahlentheorie und Primzahlen werden anhand einiger ihrer interessantester Anwendungen vorgestellt: Verschlüsselungen mit öffentlichen Schlüsseln, schnell wachsende Papierstapel, Fibonacci-Folgen in Pflanzen und Kartenstapel, die weit über die Tischkante ragen und auf die man sich sogar setzen kann. Es wird ein Gefühl für große Zahlen vermittelt und dann gezeigt, daß eigentlich alle Zahlen mit Namen winzig klein sind. Fraktale und die Schönheit rekursiver Prozesse werden ohne Formeln und ähnliches dem Leser genauso leicht faßlich näher gebracht wie die Topologie - "die Lehre von einer Welt aus superelastischem Gummi". Schließlich gibt es noch einen Ausflug in die vierte Dimension. Diese wird verständlicher gemacht durch einen Vergleich von unserer normalen zu einer 2-dimensionalen "Flachwelt", was manche Eigenschaften der vierten Dimension klarer macht. Das Buch schließt mit dem Thema der Unendlichkeit, zeigt, warum Unendlich nicht gleich Unendlich ist und bringt verblüffende Beispiele. Alles in allem ist das Buch lehrreich, amüsant geschrieben und macht Spaß beim Lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks