Edward Berry

 4 Sterne bei 39 Bewertungen
Autor von Das verschwundene Buch, Das geheime Tor und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Edward Berry

Edward BerryDas verschwundene Buch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das verschwundene Buch
Das verschwundene Buch
 (37)
Erschienen am 17.02.2017
Edward BerryDas geheime Tor
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das geheime Tor
Das geheime Tor
 (2)
Erschienen am 12.09.2017
Edward BerryDer verrückte Ritter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der verrückte Ritter
Der verrückte Ritter
 (0)
Erschienen am 19.03.2018

Neue Rezensionen zu Edward Berry

Neu
buecher-beas avatar

Rezension zu "Das verschwundene Buch" von Edward Berry

"Das magische Baumhaus" mit literarischem Quartett ;)
buecher-beavor 7 Monaten

Reihe: Die schönste Geschichte aller Zeiten
Band 1: Das verschwundene Buch

Alba und Diego leben mit ihren Eltern in Dragolona. Sie lieben Geschichten, Drachen, Magie und ihre Tante Bea, die eine Buchhandlung hat. Die Eltern haben keine Zeit für sie und ständig hängen sie am Z-Phone. Es ist der Tag der Tage, denn heute soll DAS beste Buch, die bisher schönste Geschichte aller Zeiten in den Handel kommen. Aber Titel und Seiten des Buches sind leer und es kann sich auch keiner mehr an den Inhalt oder den Title erinnern. 
Dafür passieren komische Sachen in Geschichten, die seit Jahrzehnten als Klassiker gefeiert werden. Zum Beispiel wird Peter Pan auf einmal von Hook mit einer Laserpistole erschossen und stirbt sogar!
Die Kinder wollen dem auf den Grund gehen und geraten in das größte Abenteuer ihres Lebens. 

Eine spannende Abenteuergeschichte für Zweitleser, mit einem Wunsch der Literaturvermittlung. Quasi "Das magische Baumhaus" mit literarischem Quartett. :) 
Bei manchen Wörtern war ich mir nicht sicher, ob Kinder in der 3./4. Klasse schon so einen Wortschatz haben (zum Beispiel Plagiat, Bariton, proportioniert, antiquiert, Jackettkragen, Folterknecht, katapultieren oder Kandelaber). Und es gibt auch viele englische Begriffe. Vielleicht ist das eine Möglichkeit, ältere nicht leseversierte Kinder im Alter von 12 Jahren noch an ein Buch zu fesseln und sie nicht zu überfordern.
Erwachsene werden ein wenig schmunzeln, weil die Anspielungen (Dragolona = Barcelona, Z-Phone = I-Phone) sehr verständlich sind. 
Insgesamt ist es ein wenig zu sehr gewollt als gekonnt. Während der Lektüre habe ich ständig überlegt, ob man Peter Pan lieber schon vor diesem Buch kennen sollte.
Die Ausstattung gefällt mir sehr. Neben dem aufwändigen Cover gibt es ein Tintenklecksdomino auf den Seiten.

Gebundene Ausgabe
Sanssouci, 02/2017
 ab 9 Jahren
160 Seiten
 
 
außerdem erschienen: 
Band 2: Das geheime Tor (09/2017) 
- Hier dreht sich alles um die drei Musketiere von Dumas

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Das geheime Tor" von Edward Berry

fantastisch
Sabine_Hartmannvor 7 Monaten

Das Laserschwert ist aus „Peter Pan“ verschwunden. Ein wenig haben die Geschwister Alba und Diego mit Hilfe ihrer Tante, der Buchhändlerin und Buchbewahrerin Beatriz, also in Ordnung gebracht. Doch das beinahe leere Buch der Newcomer-Autorin, das die beste Geschichte aller Zeiten enthalten sollte, ist immer noch beinahe leer, und in den Klassikern befinden sich noch immer Fehler, die alles auf den Kopf stellen.

 

So auch in den „Drei Musketieren“. Hier treibt ein Zwerg sein Unwesen und sorgt dafür, dass die Musketiere nicht zu der verschworenen Gruppe von Freunden werden können, die sie im Original mal waren.

Der Bösewicht – Zargo, der offensichtlich möchte, dass die Menschen mehr Computerspiele spielen (die er vertreibt) und weniger lesen (Bücher sagen ihm nichts, er ist sogar allergisch gegen Papierstaub) – ist sehr zornig, weil er diesen Peter-Pan-Rückschlag erleiden musste. Doch sein Vollstrecker, Gustav Wart, der davon träumt einen Bestseller zu schreiben … hm … davon träumt, überhaupt ein Buch zu veröffentlichen (was Zargo ihm versprochen hat, wenn er erfolgreich ist), der sich das ganze Projekt ausgedacht hat, konnte ein vielversprechendes Telefonat abhören und ist äußerst optimistisch, dass er verhindern kann, dass weitere Bücher korrigiert werden.

Während er auf dem Weg zum Nordpol ist, reisen Alba, Diego und Betariz nach Paris und besuchen die traditionsreiche Buchhandlung „Shakespeare and Company“, die von einer Freundin und Vertrauten von Beatriz betrieben wird. Sie wacht über die „Drei Musketiere“ und besitzt ein Originalmanuskript.

Diego und Alba reisen in die Vergangenheit und versuchen, den Zwerg aus der Geschichte hinaus zu bugsieren, doch das ist schwieriger, gefährlicher und langwieriger als gedacht.

Auch diese Geschichte (Band 2 einer Reihe) schwankt zwischen moderner Geschichte um zwei Jugendliche, einen geheimen Kriminalfall und der fantastischen Reise in die Handlung eines Buches.

Das ist äußerst spannend zu lesen, auch für Menschen, die „Die drei Musketiere“ nicht kennen sollten, denn es wird ausreichend über die Handlung informiert, ohne dabei langweilig zu werden, und da die beiden Kinder im Jahr 1625 genauso fremd sind wie die Leserinnen und Leser, benötigen beide Seiten mehr Informationen und die erhalten sie in ausreichendem Maße, verknüpft mit der actionreichen Handlung.

Dieser fantastische Zeitreiseroman entführt die Leserinnen und Leser in die Welt der Bücher und ins Jahr 1625 nach Frankreich. Es ist überaus spannend und gleichzeitig lehrreich.

Der Roman ist liebevoll gestaltet, z.B. mit einem Daumenkino am unteren Rand, besteht aus griffigem Papier, enthält einige Illustrationen und überzeugt auch durch das interessant gestaltete Cover.

Fazit: Äußerst lesenswert.

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Das verschwundene Buch" von Edward Berry

Buchabenteuer
Sabine_Hartmannvor 8 Monaten

Alba und Diego lieben Drachen. Sie leben in Barcelona und versuchen bei ihren Gängen durch die Stadt, alle Drachenstatuen zu finden und zu kategorisieren, die sich an den Gebäuden verstecken. Heute sind sie auf dem Weg zu ihrer Tante Beatriz, die einen Buchladen betreibt. Denn heute soll ein neues Buch in die Läden kommen, das beste, das jemals geschrieben wurde.

Unterwegs beginnen die beiden Kinder sich zu wundern, weil ihnen plötzlich der Titel des Buches, auf das sie schon so lange warten, nicht mehr einfällt. Nur den Namen der Autorin wissen sie noch.

Als sie bei der Buchhandlung ankommen, ist sie geschlossen. Später erfahren sie, dass das Buch beinahe leer ist. Obwohl ihre Tante am Wochenende eine Vorabversion gelesen hat, kann sie sich nicht an ein Wort des Inhalts erinnern. So ergeht es allen.

Als dann plötzlich eine Laserpistole in Peter Pan auftaucht, wissen die beiden, dass etwas Schreckliches geschehen sein muss. Da nicht nur Peter Pan betroffen ist, werden alle Bibliotheken geschlossen.

Alba und Diego eilen zu ihrer Tante. Sie muss Rat wissen.

Das ist der Auftakt zu einem spannenden Abenteuer, bei dem Alba und Diego die Laserpistole aus Peter Pan entfernen müssen. Wie sie das tun und was sie dabei erleben, erzählen die beiden spanischen Autoren, die sich hinter dem Pseudonym Edward Berry verbergen, so spannend, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen mag.

Wie gut, dass bereits ein weiterer Band erschienen ist – in ihm geht es nach Paris und um die Drei Musketiere – und ein weiterer demnächst erscheint.

Der Roman ist liebevoll gestaltet, z.B. mit einem Daumenkino am unteren Rand, besteht aus griffigem Papier, enthält einige Illustrationen und überzeugt auch durch das interessant gestaltete Cover.

Die Geschichte ist auch für alle jene verständlich, die Peter Pan (noch) nicht kennen. Das erzählte Abenteuer ist actionreich, fliegt dahin und verlässt sich ganz darauf, dass die neu erfundene Handlung mit der „alten“ so verwoben wird, dass ein quasi-neues Abenteuer entsteht.

Die Leserinnen und Leser erfahren auch von den Hintergründen für die Geschehnisse, von dem alten Kampf Gut gegen Böse, Technik gegen Bücher, oder doch nicht?

Fazit: Sehr lesenswert.

 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Verlag_Sanssoucis avatar

SCHNELL! Schnapp Dir dieses Buch, bevor es verschwindet!

Der erste Band einer neuen großen KInderbuch-Serie: Sie feiert Bücher als magische Objekte, Tinte als magische Substanz und Buchhandlungen als magische Orte mitten in unserer Welt - und nicht zuletzt jene wundervollen Erzählungen, welche seit Generationen die Phantasie von KIndern entzünden. Seid mit beim Start der Serie dabei und lest mit!

Am liebsten streifen Alba und Diego durch ihre Heimatstadt Barcelona und suchen nach steinernen Drachen. Oder sie besuchen Tante Bea in ihrer Buchhandlung, die jede Menge Geheimnisse zu bergen scheint.

Eines Tages verschwindet Die schönste Geschichte der Welt - ein Buch, das von allen Leserinnen und Lesern fieberhaft erwartet wurde. Und auch in anderen besonders schönen Geschichten, wie in Peter Pan, ereignen sich äußerst seltsame Dinge.

Zum Glück gelingt es Tante Bea, die über gewisse magische Kräfte verfügt,  Alba und Diego in Peter Pans Geschichte zu schmuggeln. Und damit beginnt ihr größtes Abenteuer... 

Wir verlosen 20 Exemplare dieses zauberhaften Buches und würden uns freuen, wenn Ihr mit dabei seid! Schreibt uns einfach, welches das erste Buch war, das eure Phantasie entzündet hat. Wir sind gespannt!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks