Neuer Beitrag

KEIN & ABER Verlag

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Lou fährt seinen unheilbar kranken Vater Larry zu einer Klinik in Zürich – sein Vater möchte Sterbehilfe in Anspruch nehmen, was in seiner Heimat England gesetzlich verboten ist. Als nach vielen Kilometern in ihrem 80er- Jahre-VW Lous ältere Halbbrüder nach erstem Widerstand doch noch dazustoßen, deckt die Reise immer mehr innerfamiliäre Befindlichkeiten auf. Sie kämpfen, streiten, lachen, betrinken sich, philosophieren über das Leben und sich selbst – ein umwerfender Roman, der mit viel Humor familiäre Beziehungen seziert und dabei keine Gefühlslage außer acht lässt.

»Ein außergewöhnliches Buch: unglaublich rührend, intelligent und sehr, sehr, lustig, obwohl es einem das Herz bricht.«
Paul Murray

»Am Ende der Reise« von Edward Docx erscheint am 5. September 2017. Vorab verlosen wir 10 Bücher für eine gemeinsame Leserunde. Bewerbt Euch bis zum 16. August 2017 und mit etwas Glück haltet Ihr den Roman noch vor dem offiziellen Erscheinen in den Händen!

Autor: Edward Docx
Buch: Am Ende der Reise

SaintGermain

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe klingt sehr interessant. da ich selbst in einem Hospiz arbeite, würde ich dieses Buch sehr gerne mitlesen und mitdiskutieren.

Rees

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein Road Trip der besonderen Art. Die Inhaltsangabe hat mich sehr angesprochen und ich würde gerne mit auf die Reise gehn.

Beiträge danach
184 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

HarleyQ

vor 3 Monaten

Plauderecke

Und hier kommt auch endlich meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Edward-Docx/Am-Ende-der-Reise-1449247647-w/rezension/1491368588/

Sie ist auch bei Goodreads, Amazon und Thalia zu finden.

TochterAlice

vor 2 Monaten

S. 277 - S. 330

Die drei Brüder leiden auch jeder auf seine Art und Weise. Jeder von ihnen ist durch das schwierige Leben, das sie hatten, vorbelastet.

TochterAlice

vor 2 Monaten

S. 277 - S. 330
Beitrag einblenden

Amber144 schreibt:
Ein toller und so wahrer Satz ist " Die Theorie lässt sich viel einfach diskutieren als die Praixs" Diesen habe ich mir sofort aufgeschrieben. Gerade weil mich das Thema in letzter Zeit selbst so betroffen hat, habe ich natürlich auch darüber wieder viel nachgedacht. Kann ich es verantworten, wenn eine geliebte Person durch meine Hand stirbt oder ich ihr dabei helfe? Eine sehr schwierige Entscheidung auf die man glaube ich keine allgemein gültige Antwort finden kann. Ich fand die Episoden aus der Vergangenheit sehr interessant, man bekommt zusätzliche Informationen, die mir gut gefallen haben.

mir haben diese Ausflüge in die Vergangenheit auch sehr gut gefallen

TochterAlice

vor 2 Monaten

S. 331 - S. 398

emma_vandertheque schreibt:
Larry, dieser "sympathische" alte Herr, dem man es zu Beginn des Buches so gewünscht hat, dass all seine Söhne diesen Weg mit ihm gehen werden, offenbart immer mehr Abgründe. Wobei ich tatsächlich am überlegen bin, ob man solche unausgesprochenen Dinge zwei Tage vor seinem Tod noch auf den Tisch packt. Klar, jetzt oder nie, aber irgendwie hätte das schon viel früher geklärt werden müssen.

So habe ich das auch empfunden! Kein Wunder, dass seine Söhne sich zu so schwierigen Typen entwickelt haben!

TochterAlice

vor 2 Monaten

S. 331 - S. 398
Beitrag einblenden

Die Szene in der Höhle war so richtig "outstanding"! Alle wurden wieder zu Kindern inklusive Larry. Auch wenn ich es nicht leicht hatte mit diesem Buch, diese Szene empfand ich als herzlich und klar!

TochterAlice

vor 2 Monaten

S. 399 - S. 473
Beitrag einblenden

Ich empfand diese Achterbahn der Gefühle, die Lou durchlief, in einer solchen Extremsituation als sehr realistisch.

Und Auch Ralph und Jack sind ganz schön hin und hergerissen - sie stehen vor dem Verlust eines Vaters, der ihnen offenbar durchaus nahestand, aber den sie für den - zum Teil durchaus hinterhältigen - Umgang mit der Mutter hassten.

Larry zieht sich raus und rettet sich möglicherweise selber, rettet seine Zukunft. Mir hat gut gefallen, dass das Ende offen blieb.

TochterAlice

vor 2 Monaten

Plauderecke

Hier nach langer Zeit nun auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Edward-Docx/Am-Ende-der-Reise-1449247647-w/rezension/1500579576/
Danke, dass ich mitlesen durfte!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks