Neuer Beitrag

KEIN & ABER Verlag

vor 7 Tagen

Alle Bewerbungen

Lou fährt seinen unheilbar kranken Vater Larry zu einer Klinik in Zürich – sein Vater möchte Sterbehilfe in Anspruch nehmen, was in seiner Heimat England gesetzlich verboten ist. Als nach vielen Kilometern in ihrem 80er- Jahre-VW Lous ältere Halbbrüder nach erstem Widerstand doch noch dazustoßen, deckt die Reise immer mehr innerfamiliäre Befindlichkeiten auf. Sie kämpfen, streiten, lachen, betrinken sich, philosophieren über das Leben und sich selbst – ein umwerfender Roman, der mit viel Humor familiäre Beziehungen seziert und dabei keine Gefühlslage außer acht lässt.

»Ein außergewöhnliches Buch: unglaublich rührend, intelligent und sehr, sehr, lustig, obwohl es einem das Herz bricht.«
Paul Murray

»Am Ende der Reise« von Edward Docx erscheint am 5. September 2017. Vorab verlosen wir 10 Bücher für eine gemeinsame Leserunde. Bewerbt Euch bis zum 16. August 2017 und mit etwas Glück haltet Ihr den Roman noch vor dem offiziellen Erscheinen in den Händen!

Autor: Edward Docx
Buch: Am Ende der Reise

SaintGermain

vor 7 Tagen

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe klingt sehr interessant. da ich selbst in einem Hospiz arbeite, würde ich dieses Buch sehr gerne mitlesen und mitdiskutieren.

Rees

vor 7 Tagen

Alle Bewerbungen

Ein Road Trip der besonderen Art. Die Inhaltsangabe hat mich sehr angesprochen und ich würde gerne mit auf die Reise gehn.

Beiträge danach
60 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

emma_vandertheque

vor 15 Stunden

Alle Bewerbungen

Spannendes und sehr aufwühlendes Thema! Habe vor einiger Zeit "Das unerhörte Leben des Alex Wood" gelesen und den Film "Hin und Weg" gesehen - beide behandeln das Thema Sterbehilfe und beide gehen wirklich unter die Haut!
Ich finde es wichtig, dass man sich mit dem Thema auseinandersetzt und es aus seinem tabuisierten Schattendasein holt, denn in einer immer älter werdenden Gesellschaft, in der man jeden unbedingt bis zum bitteren (!) Ende am Leben erhalten will, muss endlich auch darüber geredet werden dürfen, ab wann man für sich selbst entscheiden darf, ob es Zeit ist zu gehen!
Vielen Dank, für diese Leserunde!

katha_strophe

vor 15 Stunden

Alle Bewerbungen

Ich würde wahnsinnig gerne mitlesen! Das Thema klingt einfach total interessant und ich erhoffe, mir ein mitreißendes und emotionales Buch :)

Melli910

vor 15 Stunden

Alle Bewerbungen

Die Geschichte klingt äußerst interessant, sehr traurig und bewegend und zugleich trotzdem humorvoll und frohsinnig. Ich würde Lou und Larry gern bei ihrer Reise nach Zürich begleiten und mich von ihrer Familiengeschichte mitreißen lassen.

MelaKafer

vor 14 Stunden

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe verspricht einen lebensnahen, liebenswerten Roman über das Leben und das Sterben und die Bedeutung der Familie, gerade in Zeiten, die einem alles abverlangen. Bei dieser Leserunde wäre ich sehr gerne dabei.

Claddy

vor 14 Stunden

Alle Bewerbungen

Das klingt nach genau der Art von Literatur, die ich gern mag. Ich würde hier unbedingt mitlesen wollen.

jegelskerboeger

vor 14 Stunden

Alle Bewerbungen

Bei diesem Buch ist mir sofort das Cover ins Auge gesprungen, denn den VW-Bus verbinde ich mit Reisen- also eine gute Wahl für das Cover. Auch wenn es für Larry wohl die letzte Reise wird. Trotz, dass in dem Buch das Thema Tod im Vordergrund steht, verspricht die Leseprobe auch einige lustige Momente. Die Vorstellung einer Familie in dem kleinen Bus, den ganzen Weg von England nach Zürich macht mich neugierig, über die verschiedenen Charaktere würde ich gerne mehr erfahren. Das Thema Sterbehilfe ist auch in Deutschland schon seit einer Weile im Gespräch, ich hoffe durch das Buch mehr darüber zerfahren.

SLovesBooks

vor 13 Stunden

Alle Bewerbungen

Der Klappentext liest sich schon sehr interessant. Ich wäre gerne dabei.

Neuer Beitrag