Edward Gibbon Verfall und Untergang des Römischen Reiches

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verfall und Untergang des Römischen Reiches“ von Edward Gibbon

Vom Tod Marc Aurels bis zur Eroberung Konstantinopels erzählt Edward Gibbon von Verfall und Untergang des Römischen Reiches, eines Weltreichs, das sich über den ganzen Mittelmeerraum erstreckte. Gibbons großformatiges Panorama, eine regelrechte Sternstunde der europäischen Geschichtsschreibung (Stuttgarter Nachrichten), ist deshalb nicht nur eine faszinierende Lektüre für alle historisch interessierten, sondern auch ein großes Vergnügen für alle, die heute die Region um das Mittelmeer bereisen.

Stöbern in Sachbuch

Generation Kohl

Leider nicht gut.

blaues-herzblatt

Das geheime Leben der Seele

Alles über unser unsichtbares Organ

Frau_J_von_T

Lass uns über Style reden

Schon Coco Chanel sagte: "Mode ist vergänglich, Stil niemals"

classique

Ab ins Bett!

Kurzweilig, lehrreich und sehr humorvoll

Frau_J_von_T

Machen!

Grandios! Sehr gute Inspiration für dein Business. Scheitern gehört dazu, probier dich aus! Traue dich > mach es!

Fabian_Siegler

König der Hobos

Entführt in einer fremde Welt.

Nomadenseele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verfall und Untergang des Römischen Reiches" von Edward Gibbon

    Verfall und Untergang des Römischen Reiches

    HeikeG

    18. April 2007 um 18:39

    Sternstunde der europäischen Geschichtsschreibung Es ist über 200 Jahre her, dass der britische Gelehrte Edward Gibbon seine sechsbändige Untersuchung "History of the Decline and Fall of the Roman Empire" (1776 bis 1788) veröffentlicht hat. Doch auch heute noch gilt sie als ein Meisterwerk der Geschichtsschreibung. Auch wenn die Historiker mittlerweile über wesentlich umfangreichere Kenntnisse und Quellen verfügen und somit manches, was Gibbon geschrieben hat, als Fehldeutung oder Falschurteil entlarvt haben, ist Gibbons Darstellung wegen ihrer einzigartigen Konzeption, ihrer intellektuellen Brillanz und nicht zuletzt wegen ihres literarischen Stils immer noch lesenswert. Gibbons Geschichte des römischen Reiches hat Maßstäbe gesetzt und ist bis heute eins der bestechendsten Bücher zum Thema. Mit seltener Leichtigkeit und Brillanz durchschreitet der Universalgelehrte die Jahrhunderte und entfaltet ein ungewöhnliches Panorama der europäischen Geschichte von 100 n. Chr. bis ins Mittelalter. Vom Tod Marc Aurels bis zur Eroberung Konstantinopels erzählt Edward Gibbon von Verfall und Untergang des Römischen Reiches, eines Weltreichs, das sich über den ganzen Mittelmeerraum erstreckte. Gibbons großformatiges Panorama, eine "regelrechte Sternstunde der europäischen Geschichtsschreibung" (Stuttgarter Nachrichten), ist nicht nur eine faszinierende Lektüre für alle historisch interessierten, sondern auch ein großes Vergnügen für alle, die heute die Region um das Mittelmeer bereisen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks