Edward J. Lord Dunsany Die Königstochter aus Elfenland

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(6)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Königstochter aus Elfenland“ von Edward J. Lord Dunsany

"Ich hoffe, daß der Leser, dem der Titel dieses Buches vielleicht die Vermutung eingibt, er werde da in ein wunderliches, ihm ganz fremdes Land geführt, sich davon nicht abschrecken läßt; denn wenn auch einige Kapitel wirklich von Elfenland erzählen, so zeigt sich im größeren Teil doch nur das Antlitz der Gefilde, die wir kennen: Ein ganz gewöhnlicher englicher Wald, ein Tal, ein ganz alltägliches Dorf, gut zwanzig oder fünfundzwanzig Meilen entfernt von der Grenze von Elfenland." (Quelle:'Flexibler Einband')

Einer der ersten "Welten-Weber", zurecht als Klassiker der Fantasy gesehen, sehr poetischer Stil

— Bone

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

Die Idee war wirklich super. Aber da die Geschichte so kurz ist, hat es einiges an Spannung und Tiefe eingebüßt. Schade.

Ywikiwi

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Königstochter aus Elfenland

    Die Königstochter aus Elfenland

    natti_ Lesemaus

    28. December 2016 um 15:57

    Inhalt:Das Parlament von Erl hofft Ruhm durch Zauberei zu erlangen. Darum schickt der König von Erl seinen Sohn Alveric aus Lirazel, die Tochter des Königs der Elfen, zu freien. Es gelingt ihm im fremdartigen Elfenreich Lirazel zu finden, sie erkennen die Liebe, die sie für einander empfinden und kehren nach Erl zurück – jedoch gegen den Willen des Elfenkönigs. Von seinen drei mächtigen Runen nutzt er eine um seinen ältesten Soldaten wiederzubeleben und die zweite um seine Tochter zurückzuholen. Alveric macht sich erneut auf die Suche nach der Königstochter aus Elfenland.Meinung:Leider hat dieses Werk nicht überzeugt. Für mich ein Buch schon vom Cover und Klapptext her ansprechen. Der Klapptext ist vielleicht noch gut und regt zum lesen an, aber das Cover gefällt mir überhaupt nicht. Ich weiß noch nicht mal wo ich es her habe, evtl, vom Flohmarkt???Die ersten Seiten eines Buches müssen mich neugierig machen auf das Werk, was hier leider nicht passierte. Deswegen habe ich es auch schell wieder beiseite gelegt, ich fand es schlecht hin einfach langweilig. Schade eigentlich, vielleicht ist es ja ein gutes Buch, wer weiß?

    Mehr
  • Rezension zu "Die Königstochter aus Elfenland" von Edward J. Lord Dunsany

    Die Königstochter aus Elfenland

    Garfield2x

    06. March 2009 um 12:35

    Absolut langweilig.
    Die Zeit besser mit einem besseren Buch verbringen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks