Edward Lee

 3.9 Sterne bei 678 Bewertungen
Autor von Bighead, Haus der bösen Lust und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Edward Lee

Sortieren:
Buchformat:
Bighead

Bighead

 (86)
Erschienen am 01.08.2012
Haus der bösen Lust

Haus der bösen Lust

 (53)
Erschienen am 01.06.2012
Muschelknacker - Extrem

Muschelknacker - Extrem

 (52)
Erschienen am 22.03.2014
Creekers

Creekers

 (45)
Erschienen am 01.10.2012
Monstersperma - Extrem

Monstersperma - Extrem

 (43)
Erschienen am 25.07.2014
Der Höllenbote

Der Höllenbote

 (32)
Erschienen am 01.02.2014
Inferno

Inferno

 (30)
Erschienen am 03.04.2006
Innswich Horror

Innswich Horror

 (24)
Erschienen am 01.01.2012

Neue Rezensionen zu Edward Lee

Neu

Rezension zu "Dahmer ist nicht tot" von Edward Lee

Dahmer treibt erneut sein Unwesen
Dex-aholicvor 5 Tagen

Das Buch hat mich im Vorfeld sehr interessiert. Die Vorstellung, dass Dahmer entkommen und erneut sein Unwesen treiben soll, lässt einem schon beim Gedanken allein eine Gänsehaut bekommen. Noch dazu passt das Cover wirklich perfekt zum Inhalt und dem Fall Jeffrey Dahmer.
Die Handlung selber hat mich allerdings etwas enttäuscht und die Protagonistin ging mir ab einem gewissen Punkt auch auf den Keks. Die Story an sich ist wirklich interessant, nur ist die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen wie ich sie mir vorgestellt oder gewünscht hätte. Es liest sich spannend und wartet mit detaillierten blutigen Szenen auf, ja, aber es wirkt trotz allem einfach wie ein mittelmäßiger Thriller. Der Autor schafft es zwar, den Leser auf eine falsche Fährte zu locken, die Auflösung ist aber dennoch nicht wirklich befriedigend. Ich hatte mir mehr versprochen, würde die verbrachte Lesezeit mit diesem Buch aber auch nicht als verschwendet ansehen. Eine Leseempfehlung würde ich eingeschränkt dafür vergeben.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Muschelknacker - Extrem" von Edward Lee

Nichts für schwache Mägen
Arabellevor 13 Tagen

Die Brüder Esau und Enoch leben zufrieden am Sutherland Lake, irgendwo in der Einsamkeit Nordamerikas. Sie missbrauchen und quälen die dummen Stadtmenschen, die sich in ihr Reich verirren, und bereiten aus ihnen nach raffinierten Rezepten köstliche Speisen zu ...


Ich habe schon ein paar Festa Extrem Bücher hinter mir... 
Aber das ist nochmal eine Spitze schärfer. 

Ich mag ja den Schreibstil der beiden Autoren sehr. Knackig und ohne Tabu. 
An manchen Stellen musste aber auch ich schlucken. Und ich kann recht vieles ab. 

Wer auch immer es liest und wie gesagt einen leichten Magen hat sollte dieses Buch nicht nach dem Essen lesen :D 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "[ Header ] By Lee, Edward (Author) [ Dec - 2012 ] [ Paperback ]" von Edward Lee

Header – Was ist ein Header?
ThrillingBooksvor 17 Tagen

Autor: Edward Lee | Titel: Header
Verlag: Festa | Seiten: 146
Preis: Sammlerpreise

Header ist eine auf 666 Exemplare limitierte Sammlerausgabe aus dem Festa-Verlag. Diese Ausgaben sind immer sehr schnell ausverkauft und werden danach teilweise zu astronomischen Preisen gehandelt. Bei der hier vorliegenden von Edward Lee sind Preise ab 150-200€ schon bald normal. Zusammen mit dem Buch gibt es den Film zum Buch auf DVD. Die Ausgabe ist signiert von Jack Ketchum und Edward Lee.

Klappentext
Opa, was ist ein Header?

In West Virginias einsamen Wäldern gelten andere als unsere Gesetze, und dort vollzieht man eine sehr spezielle sexuelle Praxis. Sie ist so eklig, dass niemand darüber redet – und viele glauben, dass es so etwas gar nicht gibt …

Das Leben des Kleinstadt-Polizisten Stewart Cummings verwandelt sich in einen Albtraum. Um für seine kranke Frau die lebenswichtigen, aber enorm teuren Medikamente zu beschaffen, wird er selbst kriminell. Und dann findet man in dem verschlafenen Nest mehrere Leichen – Opfer eines Aktes, den man „Header“ nennt.

Inhalt
Travis ist gerade aus dem Knast raus und zieht zu seinem Opa, da seine Eltern verstorben sind. Schon vor dem Knast wollte er wissen was denn ein Header ist, er hatte es damals bei seinem Dad und Opa gehört…
Agent Cummings ist Bundesagent und damit betraut, illegale Schnapsbrennereien aus zu heben. Er pflegt liebevoll seine kranke Frau und durch die Zusammenarbeit mit Drogendealer finanziert er die teuren Medikamente die sie braucht.
Doch dann taucht die erste Leiche auf, und Agent Cummings beginnt zu ermitteln was es denn mit dem sogenannten Header auf sich hat und wer dafür verantwortlich ist.

Cover
Das Cover des Buches lässt schon erahnen was dieser Header sein könnte, aber lässt dennoch offen wie genau dieser funktioniert. Das Cover der DVD sieht genauso aus. Das Buch macht sich gut im Regal bei Horrorfans.

Bewertung
Der Hardcore-Klassiker von Edward Lee wurde 1995 in den USA veröffentlicht und 2016 bei Festa als Sammlerausgabe.

Typisch für Edward Lee ist der sehr sexuelle Inhalt des Buches und der recht hohe Anteil an Gewalt. Nicht umsonst sind viele Bücher von ihm in der extrem-Reise veröffentlicht da sie sehr krasse Gewalt und Gedankengänge enthalten. Edward Lee hat sich hier wieder etwas ausgedacht, wo man sich denkt „Wie zur Hölle kann dieser Mann noch ruhig schlafen?“, aber es passt einfach wieder. Die Story ist Hardcore-Horror, es macht Spaß sie zu lesen und in die Welt die Lee hier erschafft einzutauchen.

Die Story selber besteht aus 2 Erzählsträngen, einmal die Geschichte um Travis, der gerade aus dem Knast zurück ist und bei seinem Opa einzieht. Da kommt bei ihm die Vergangenheit hoch und er erinnert sich, das er damals zu klein war um zu wissen was ein „Header“ ist. Nun ist er jedoch alt genug um dies zu erfahren.
Dann gibt es die Story um Agent Cummings, seine Geschäfte mit den Drogendealern des Counties und wie er sich um seine kranke Frau kümmert. Er erfährt durch Zufall von einer Leiche, die Opfer eines Headers wurde und dies weckt seinen Ehrgeiz als Detective, er will den Fall lösen.

Die Novelle liest man sehr schnell durch, bei 146 incl. Vorwort und Nachwort ist das kein Wunder. Man sollte aber wissen das man sich wirklich auf einige extreme Stellen einlässt die schon sehr krass sind. Im Gegensatz zu manchen anderen Extrem-Horror-Geschichten die ich gelesen habe ist hier eine richtige Story vorhanden mit einem Ende das ich so nicht erwartet hätte.

Was ein Header aber nun ist, das könnt ihr googlen oder ihr lest den Roman selbst!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 410 Bibliotheken

auf 168 Wunschlisten

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks