The Railway Detective Omnibus

von Edward Marston 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
The Railway Detective Omnibus
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Railway Detective Omnibus"

THREE THRILLING CASES FOR THE RAILWAY DETECTIVE 1851. With the Great Exhibition in the offing, interest is mounting in the icon of modern technological achievement: the railways. But this triumph of Victorian engineering has a darker side too, as these sinews of empire offer new opportunities for hidden crime and quick escape, vast destruction and dark double-dealings. Detective Inspector Robert Colbeck is the Railway Detective. When a train is robbed or a passenger killed, Colbeck and his trusty sergeant Victor Leeming must take to the rails and use their expert knowledge of crime and railways to untangle webs of murder, blackmail and destruction.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780749009649
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:290 Seiten
Verlag:Intl Pub Marketing
Erscheinungsdatum:15.02.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    PaulTemples avatar
    PaulTemplevor 5 Jahren
    Krimifälle im viktorianischen England

    Wer - wie ich - Sherlock Holmes-Romane vergöttert und vom viktorianischen England nach wie vor angetan ist, sollte durchaus mal einen genaueren Blick auf diese feinen Krimiromane werfen.
    Worum geht es? England befindet sich im Jahr 1850 im Umbruch: Die Eisenbahn breitet sich über das Land aus und treibt die Industrialisierung voran. Manche Menschen, wie beispielsweise Inspektor Colbeck von Scotland Yard, bewundern die neue Erfindung, andere (hier ist Colbecks Kollege Sergeant Leeming zu nennen) sehnen sich nach den Zeiten, als Pferd und Kutsche als Fortbewegungsmittel alltäglich war. 
    Mit charmanter und intelligenter Art lösen Colbeck (von der Presse enthusiastisch als "Railway Detective" bezeichnet) und Leeming diverse Kriminalfälle, welche allesamt mit der Eisenbahn verknüpft sind. Zugegeben: Die Sprache ist nicht ganz so ausgefeilt wie bei Conan Doyle und auch die Fälle an sich wirken konstruierter, aber nichtsdestotrotz habe ich mich gut unterhalten gefühlt!

    Kommentieren0
    164
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks