Edward St Aubyn Some Hope. Nette Aussichten, englische Ausgabe

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Some Hope. Nette Aussichten, englische Ausgabe“ von Edward St Aubyn

A story of abuse, addiction and recovery, this is a haunting yet funny depiction of a journey to and from the furthest limits of the human experience. This work offers what the title suggests, a conclusion and the reconciliation between the quest for forgiveness and redemption.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Some Hope. Nette Aussichten, englische Ausgabe" von Edward St Aubyn

    Some Hope. Nette Aussichten, englische Ausgabe
    WildRose

    WildRose

    02. March 2013 um 11:05

    Ich war sehr gespannt auf "Some Hope", da ich den Autor davor noch nicht kannte. Insgesamt hat mir das Buch eigentlich ganz gut gefallen. Vor allem die Themen waren sehr interessant. Leider fand ich die Umsetzung nicht immer gelungen. Patrick, der Protagonist, spielt in dem Buch keine allzu große Rolle, die Freunde seiner Eltern und seine Bekanntschaften nehmen mit ihren Geschichten und Ansichten einfach zu viel "Platz" weg. Da in dem Buch viele verschiedene Namen und Personen auftauchten, war dies manchmal verwirrend für mich. Ich habe teilweise auch die Wichtigkeit mancher Charaktere für die Geschichte nicht verstanden. Wäre es nicht sinnvoller gewesen, genauer auf Patrick selbst und sein Leben einzugehen? Mir wäre es dann leichter gefallen, mich in ihn hineinzuversetzen. So aber empfand ich das Buch einfach als nicht besonders spannend. Keiner der Charaktere war mir sympathisch, da sie alle sehr versnobt sind oder sich für die Allerklügsten halten. Natürlich ist eine solche Darstellung realistisch, doch braucht man in einem Roman auch Personen, die Identifikationsfiguren sind. Vom Schreibstil her fand ich das Buch in Ordnung, doch ansonsten bin ich nicht hundertprozentig überzeugt.

    Mehr