Edwin Haberfellner Tod in Kitzbühel

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod in Kitzbühel“ von Edwin Haberfellner

Ein Moskauer Milliardärsehepaar, das sich in ein Dorf in der Nähe von Kitzbühel zurückgezogen hat, verschwindet über Nacht spurlos. Kriminalhauptkommissar und BND-Agent Michael Schröck wird mit den Nachforschungen beauftragt. Vor Ort erweist sich der Fall als internationale Affäre um den Ausbau einer neuen russischen Erdgaspipeline. Doch selbst als es mehrere Tote in der Bergidylle gibt, trifft Schröck bei den Bewohnern des Ortes nur auf eine eisige Wand des Schweigens.

Leichen pflastern seinen Weg - HK Schröck ermittelt wieder für den BND

— Bellis-Perennis

Sehr lesenswerter Regionalkrimi, spannend und gut geschrieben. Bitte mehr davon !!

— kriminudel

Ein fesselnder Regionalkrimi und eine verschworene Dorfgemeinschaft, die der Polizei nicht gerade hilfeich ist.

— esposa1969

Krimi ohne Schnörkel aber mit Hintergrundwissen.

— RitaLeseviel

Stöbern in Krimi & Thriller

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

Sleeping Beauties

Dieses Buch, werde ich immer wieder lesen!!

Lanna

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wohin ist das russische Ehepaar Fomin verschwunden?

    Tod in Kitzbühel

    Bellis-Perennis

    25. July 2016 um 16:00

    Nachdem HK Michael Schröck seinen ersten Fall für den BND bravourös gemeistert hat, liegen die Infos zum nächsten in seinem E-Mailpostfach. Diesmal führt ihn sein Weg in den kleinen Ort Andreasfurth nahe dem Nobelferienort Kitzbühel. Er soll dem plötzlichen Verschwinden des russischen Ehepaars Fomin nachgehen. Doch kaum angekommen, gibt es die ersten von insgesamt acht Leichen. Eine erkleckliche Anzahl – doch wer ist dafür verantwortlich?Bei seinen Recherchen kommen unschöne Geheimnisse und unsaubere Machenschaften der Dorfbewohner ans Tageslicht. Haben die mit dem mysteriösen Verschwinden des Ehepaars zu tun? Je tiefer Schröck in die Geschehnisse eindringt, desto verzwickter wird der Fall.Wird es dem HK aus München, der leihweise beim BND aushilft, gelingen, den oder die Fälle aufzuklären?Edwin Haberfellner präsentiert seinen Leser wieder einen rasanten Krimi, der es an Dramatik nicht fehlen lässt. Auch Liba, seine böhmische Haushälterin, spielt wieder eine Rolle. Michael Schröck ist sympathisch und benutzt Herz und Hirn. Der Krimi ist spannend bis zur letzten Seite. So mag ich das!

    Mehr
    • 2
  • Unterhaltsamer Regionalkrimi

    Tod in Kitzbühel

    Curin

    27. October 2014 um 18:55

    In Andreasfurth, einem kleinen Dorf nähe Kitzbühel verschwindet das russische Millionärsehepaar Fomin spurlos. Der BND- Agent Michael Schröck bekommt die Aufgabe, Undercover zu ermitteln und stößt dabei auf einige Ungereimtheiten im Leben der Dorfbewohner. Als noch mehr Menschen eines unerwarteten Todes sterben, muss Schröck sich beeilen... . In diesem Kriminalroman gibt es alles, was man bei einem Regionalkrimi erwartet: eine schöne Landschaft, ein Dorf mit Geheimnissen und einen ,,dunklen Fleck", der gar nicht in die Idylle hineinpasst. Die Handlung hat mich zu Beginn des Buches gleich neugierig gemacht und spätestens nach Schröcks Ankunft in Andreasfurth beginnt es spannend zu werden. Zwischendurch gibt es allerdings immer wieder Phasen, in denen man ahnt, wie es weiter geht. Der ehemalige Kommissar Schröck wird als sympathischer und erfahrener Ermittler dargestellt, der auf mich sympathisch und authentisch wirkte. Ein richtiges Bild im Kopf hatte ich jedoch nie. Auch schienen mir seine Ermittlungserfolge meist auch nur durch Zufall geglückt zu sein. Mir hat besonders gefallen, dass ich als Leserin auch mal aus einer anderen Perspektive das Geschehen geschildert bekam. Dadurch habe ich ein genaueres Bild über die verschiedenen Absichten bekommen. Der Autor Habnerfellner schreibt flüssig und hält sich nicht an unnötigen Details auf. So wird der Lesefluss gefördert und nicht beeinträchtigt. Insgesamt ist ,,Tod in Kitzbühel" ein spannender und unterhaltsamer Krimi mit kleinen Schwächen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Tod in Kitzbühel" von Edwin Haberfellner

    Tod in Kitzbühel

    damori

    Liebe Leseratten, als kleines Dankeschön für meine Leserinnen und Leser gibt es hier noch einmal eine Buchverlosung von "Tod in Kitzbühel". Das Buch, das im März bei Emons erschienen ist, ist das vierte mit dem Münchner KHK Michael Schröck, der im Dienst des BND in Österreich ermittelt. Ein Dankeschön deshalb, weil sich "Tod in Kitzbühel" seit zwei Wochen in den österreichischen und schweizer Bestsellerlisten herumtreibt. Also, viel Spaß beim Mitmachen. Herzlichst, euer Edwin Haberfellner

    Mehr
    • 130
  • Tödliches Tirol

    Tod in Kitzbühel

    esposa1969

    17. August 2014 um 19:37

    Hallo meine liebe Leser, im Rahmen einer Buchverlosung durfte ich diesen Regional-Krimi verschlingen: == Tod in Kitzbühel - Kriminalroman == Autor: Edwin Haberfellner == Buchbeschreibung: == Das Moskauer Milliardärsehepaar Fomin zieht sich in einen beschaulichen Tiroler Ort zurück, nur wenige Kilometer vom mondänen Kitzbühel entfernt, und verschwindet, gleichsam über Nacht, spurlos. Michael Schröck wird mit den Nachforschungen beauftragt. Mehr und mehr entpuppt sich der Fall als Affäre internationalen Ausmaßes, zumal Fomin erhebliche Mittel in den Ausbau einer neuen russischen Erdgaspipeline investiert hat. Ausländische Geheimdienste, aber auch die Bevölkerung des Alpendorfes, machen es dem sympathischen Münchner Ermittler alles andere als leicht, die Wahrheit ans Licht zu bringen. == Leseeindrücke: == Nach dem Kriminal-Roman "Grazer Verschwörung", in welchem Kriminalhauptkommissar Michael Schröck bereits gegen die georgische Mafia ermittelte, ist dieser Kriminalroman Schröcks nächster Fall, in welchem er seinen Scharfsinn erneut unter Beweis stellen muss. Dieser Roman trägt den Untertitel "Tödliches Tirol" und so begibt sich Kriminalhauptkommissar und BND-Agent Schröck in das Dorf Andreasfurth nahe Kitzbühel um nach dem verschwundenen Moskauer Milliardärsehepaar zu fahnden. Leider sind die Dorfbewohner alles andere als aussagefreudig, was seine Ermittlungen ungleich erschwert, zumal sich auch noch Todesfälle ereignen, die mit dem Verschwinden des Ehepaars zu tun haben? Aber wie könnten diese Morde mit dem Verschwinden des russischen Ehepaares Fomin zusammenhängen? Und was überhaupt ist das Motiv? Wer könnte Interesse an deren Verschwinden haben? Das wirft Fragen über Fragen auf, die den Leser bannen und parallel zu Schröck mitermitteln lassen. Diesen Kriminalroman habe ich voller Spannung und mit großem Interesse gelesen. Man kann sich nicht nur in Schröck sehr gut reinversetzen, sondern auch in die eiskalte Szenerie des Dorfes Andreasfurth, welches schon fast Stoff für einen Thriller bietet. Das Buchcover lässt einem schon einen kurzen Einblick auf das Dorf gewähren, welches sich nach außen hin und außerhalb des Zaunes keinem Menschen öffnen wird. Ich war von Beginn der Handlung perfekt im Geschehen drin und konnte - einmal angefangen - die Lektüre nicht mehr aus den Händen legen. Michael Schröck ist einem äußerst sympathisch und wird sehr detailliert und lebendig beschrieben. Die 30 angenehm kurzen und kurzweiligen Kapitel verteilt auf 207 Seiten haben mich vorzüglich unterhalten, mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Dieser Roman ist ein wahrer Pageturner, den man - einmal angefangen - kaum mehr aus den Händen legen mag. Ich vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank! by esposa1969

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148

    kubine

    01. July 2014 um 17:17
  • Wo die Schönen und Reichen verschwinden ...

    Tod in Kitzbühel

    RitaLeseviel

    18. June 2014 um 16:26

    Das Kaisergebirge in Österreich. Hierhin verschlägt es Hauptkommissar Michael Schröck im Auftrag des BND, um in Sachen eines verschwunden russischen Milliardärsehepaars zu ermitteln. Eben noch waren diese äußerst beliebt und Wohltäter eines kleinen Ortes nahe Kitzbühel, plötzlich sind sie wie vom Erdboden verschluckt und nicht mehr aufzufinden. Dieses Verschwinden ruft nicht nur den BND sondern auch andere Staaten auf den Plan, denn die Wahlheimat der Russen, das verträumte Andreasfurth, scheint Mittelpunkt einer internationalen Verbindung zu sein, bei der es um eine Erdgaspipeline geht. Im Undercover Einsatz erhofft sich der BND über Schröck an mehr Informationen heranzukommen als über die Polizei. Wäre da nicht diese verschworene, schweigende Dorfgemeinschaft, welche genau dieses völlig zunichtemachen versucht. „Hier möchte man nicht tot überm Zaun hängen“, fiel mir beim ersten betrachten des Buchcovers ein, welches eine malerische, grüne Weide zeigt, die durch einen eher fadenscheinigen, etwas desolaten Holzweidezaun geteilt wird. Das sollte einen aber keinesfalls vom lesen abhalten. Den ersten Urlaub mit meinen Eltern, Ende der 70er, verbrachte ich im Kaisergebirge. In Ellmau, keine 18 km von Kitzbühel entfernt. Ich kann mich gut an die Berglandschaft und die Menschen dort erinnern. Sie waren den geldbringenden Touristen freundlich gesinnt, doch nur selten ließen sie sich hinter die Fassade schauen. Der schöne Schein der heilen Bergwelt musste gewahrt bleiben. Damit hat auch Schröck bei seinen Ermittlungen zu kämpfen. Nur sehr langsam, manchmal eher durch Zufall findet er einzelne Puzzelteile, welche zunächst nicht zueinander passen wollen. Hilfe wird ihm seitens des Kellners Manuel zuteil, der ihn als Teil der Dorfgemeinschaft mit wichtigen Hintergrundinformationen versorgt. Schon Goethe wusste es im Faust zu beschreiben:  „Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!“ Der Aufstieg eines ehemals verschlafenen Dorfes durch Geld. Sehr viel Geld. Es erinnert in der Beschreibung ein wenig an Sylt, welches in seinem Dornröschenschlaf dahindämmerte, bis einige weltbekannte und wohlsituierte Menschen es entdeckten und es zu dem machten was es heute ist. Das schürt Neid, Hass und Missgunst. Es hätte ein Jetset Krimi werden können. Mit protzigen Autos, Schmuckdiebstählen oder Drogengeschichten. Doch Edwin Haberfellner wählte andere Zutaten. Ein verschwundenes Milliardärsehepaar, einige Todesfälle und internationale Korruptionsaffären, das sind die Eckpfeiler aus denen der Schriftsteller wieder einen wunderbaren spannenden Krimi geformt hat. Hier, in und um Kitzbühel, wo normalerweise die Schönen und Reichen sich ein Stelldichein geben, von Toten nur aus Altersgründen oder Unfällen die Rede ist, fernab von der hektischen Großstadt, bettet der Autor seine Geschichte ein. Er entfernt sich dabei von der typischen Winterimpression, der Schickimicki-Bussibussi-Gesellschaft und lässt die Geschichte im heißen Bergsommer spielen. Haberfellner hat sich seine Landsleute und die Region bei der Recherche ganz genau anschaut. Er beschreibt, wie ein Dorf vom Geld profitiert und gleichzeitig vieles zerstört wird, was den Ort vormals ausgemacht hat. Er weist auf Probleme hin, die sich dem Durchschnittstouristen nicht mal im Entferntesten offenbaren. Fazit: Wie auch Schröck rätselt der Leser mit jeder Seite, wo das Motiv für das Verschwinden der Russen und die darauffolgenden Morde liegt. Doch er lässt sich nicht in die Karten blicken, die Auflösung kommt erst zum Schluss. Leseempfehlung? Ohne Einschränkung. Für wen? Krimifans jeder Couleur.

    Mehr
  • Wo die Schönen und Reichen verschwinden ...

    Tod in Kitzbühel

    RitaLeseviel

    18. June 2014 um 16:26

    Das Kaisergebirge in Österreich. Hierhin verschlägt es Hauptkommissar Michael Schröck im Auftrag des BND, um in Sachen eines verschwunden russischen Milliardärsehepaars zu ermitteln. Eben noch waren diese äußerst beliebt und Wohltäter eines kleinen Ortes nahe Kitzbühel, plötzlich sind sie wie vom Erdboden verschluckt und nicht mehr aufzufinden. Dieses Verschwinden ruft nicht nur den BND sondern auch andere Staaten auf den Plan, denn die Wahlheimat der Russen, das verträumte Andreasfurth, scheint Mittelpunkt einer internationalen Verbindung zu sein, bei der es um eine Erdgaspipeline geht. Im Undercover Einsatz erhofft sich der BND über Schröck an mehr Informationen heranzukommen als über die Polizei. Wäre da nicht diese verschworene, schweigende Dorfgemeinschaft, welche genau dieses völlig zunichtemachen versucht. „Hier möchte man nicht tot überm Zaun hängen“, fiel mir beim ersten betrachten des Buchcovers ein, welches eine malerische, grüne Weide zeigt, die durch einen eher fadenscheinigen, etwas desolaten Holzweidezaun geteilt wird. Das sollte einen aber keinesfalls vom lesen abhalten. Den ersten Urlaub mit meinen Eltern, Ende der 70er, verbrachte ich im Kaisergebirge. In Ellmau, keine 18 km von Kitzbühel entfernt. Ich kann mich gut an die Berglandschaft und die Menschen dort erinnern. Sie waren den geldbringenden Touristen freundlich gesinnt, doch nur selten ließen sie sich hinter die Fassade schauen. Der schöne Schein der heilen Bergwelt musste gewahrt bleiben. Damit hat auch Schröck bei seinen Ermittlungen zu kämpfen. Nur sehr langsam, manchmal eher durch Zufall findet er einzelne Puzzelteile, welche zunächst nicht zueinander passen wollen. Hilfe wird ihm seitens des Kellners Manuel zuteil, der ihn als Teil der Dorfgemeinschaft mit wichtigen Hintergrundinformationen versorgt. Schon Goethe wusste es im Faust zu beschreiben:  „Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!“ Der Aufstieg eines ehemals verschlafenen Dorfes durch Geld. Sehr viel Geld. Es erinnert in der Beschreibung ein wenig an Sylt, welches in seinem Dornröschenschlaf dahindämmerte, bis einige weltbekannte und wohlsituierte Menschen es entdeckten und es zu dem machten was es heute ist. Das schürt Neid, Hass und Missgunst. Es hätte ein Jetset Krimi werden können. Mit protzigen Autos, Schmuckdiebstählen oder Drogengeschichten. Doch Edwin Haberfellner wählte andere Zutaten. Ein verschwundenes Milliardärsehepaar, einige Todesfälle und internationale Korruptionsaffären, das sind die Eckpfeiler aus denen der Schriftsteller wieder einen wunderbaren spannenden Krimi geformt hat. Hier, in und um Kitzbühel, wo normalerweise die Schönen und Reichen sich ein Stelldichein geben, von Toten nur aus Altersgründen oder Unfällen die Rede ist, fernab von der hektischen Großstadt, bettet der Autor seine Geschichte ein. Er entfernt sich dabei von der typischen Winterimpression, der Schickimicki-Bussibussi-Gesellschaft und lässt die Geschichte im heißen Bergsommer spielen. Haberfellner hat sich seine Landsleute und die Region bei der Recherche ganz genau anschaut. Er beschreibt, wie ein Dorf vom Geld profitiert und gleichzeitig vieles zerstört wird, was den Ort vormals ausgemacht hat. Er weist auf Probleme hin, die sich dem Durchschnittstouristen nicht mal im Entferntesten offenbaren. Fazit: Wie auch Schröck rätselt der Leser mit jeder Seite, wo das Motiv für das Verschwinden der Russen und die darauffolgenden Morde liegt. Doch er lässt sich nicht in die Karten blicken, die Auflösung kommt erst zum Schluss. Leseempfehlung? Ohne Einschränkung. Für wen? Krimifans jeder Couleur.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Tod in Kitzbühel" von Edwin Haberfellner

    Tod in Kitzbühel

    damori

    Liebe Lovelybookerinnen- und booker, jetzt ist er da, der vierte Roman aus der Serie mit Kriminalhauptkommissar und BND-Agent Michael Schröck aus München. Ich lade euch ganz herzlich zu meiner Buchverlosung ein. Gibt's Fragen, einfach stellen. Viel Vergnügen beim Mitspielen. Michael Schröck hat es nach Tirol verschlagen, wo ein Moskauer Milliardärsehepaar, das sich in ein Dorf in der Nähe von Kitzbühel zurückgezogen hat, über Nacht spurlos verschwunden ist.  Michael Schröck wird mit den Nachforschungen beauftragt. Vor Ort erweist sich der Fall als internationale Affäre um den Ausbau einer neuen russischen Erdgaspipeline. Doch selbst als es mehrere Tote in der Bergidylle gibt, trifft Schröck bei den Bewohnern des Ortes nur auf eine eisige Wand des Schweigens... Radiobeitrag  "Tod in Kitzbühel"

    Mehr
    • 76
  • Mit Agent Schröck ein Regionalkrimi der etwas anderen Art

    Tod in Kitzbühel

    Antek

    02. June 2014 um 12:14

    Der ehemalige Kommissar Michael Schröck, der als Agent für den BND tätig ist, bekommt einen neuen Auftrag und soll nach Tirol reisen. Dumm nur, dass seine Haushälterin gerade auf Wolke sieben schwebt und ebenfalls verreisen will. Wer soll sich um die Katze kümmern? Doch das ist das geringste Problem, das ihm dieser unbekannte Liebhaber Kurt noch bereiten wird. In Tirol soll Schröck nach einem bedeutenden russischen Ehepaar fahnden, das über Nacht spurlos verschwunden ist. Die Dorfbewohner von Andreasfurth sind zugeknöpft und werden Schröck kaum nähere Informationen geben. Wird er über den Kellner Manuel, den er gekonnt für sich einspannen kann, mehr erfahren? Der Fall muss auf jeden Fall sehr brisant sein, denn nicht nur das Ehepaar bleibt verschollen, sondern es häufen sich auch die Todesfälle im Ort. Ob die alle etwas mit dem seltsamen Verschwinden zu tun haben? Anfangs war ich etwas skeptisch. Die Suche nach einem milliardenschweren russischen Ehepaar, kann das genügend Stoff für einen guten Krimi geben? Ja das kann. Denn nach einen kurzen Vorstellung, bei der ich mich sehr amüsiert habe, geht es auch schon auf nach Andreasfurth. Die eisige Stimmung unter den Dorfbewohnern ist regelrecht zu spüren und die ersten beunruhigenden Todesfälle lassen auch nicht lange auf sich warten. Der Fall wird wirklich von Seite zu Seite spannender um dann am Ende mit einer überraschenden Auflösung zu glänzen. So einiges Agenten Know How hat ist natürlich auch dabei, was für mich sehr interessant zu lesen war. Schröck, dem anfangs eine humorvolle Vorstellung zu Teil wird, bleibt etwas blass und reserviert. Aber vielleicht entspricht das auch seiner Art, meint doch seine Freundin, dass er ein toter Goldfisch im Glas romantischer ist als er und zu viel Gefühl kann sich ein Agent beim BND wohl auch nicht leisten. Trotz allem hat er sein Herz am rechten Fleck und Gerechtigkeit ist ihm sehr wichtig. Wenn auch nicht unbedingt mit einem Ermittler, der einem so richtig ans Herz wächst, aber dafür umso mehr mit Spannung, Intrigen und geschickten Ermittlungen hat mich  Edwin Haberfellner regelrecht an „Tod in Kitzbühel“ gefesselt.  Damit hat sich der Regionalkrimi auch seine fünf Sterne noch verdient.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks