Egon Caesar Conte Corti

 3,9 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Sissi, Elisabeth und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Egon Caesar Conte Corti

Egon Caesar Conte Corti (* 1886 in Agram, heute Zagreb, 1953 in Klagenfurt) stammte aus einem alten lombardischen Adelsgeschlecht. Zunächst schlug er die Laufbahn eines Berufsoffiziers ein, fing jedoch nach dem verlorenen Weltkrieg 1918 an, biografische Arbeiten zu verfassen. Insbesondere widmete er sich der Geschichte des 19. Jahrhunderts und galt schon bald als Spezialist für biografische Werke über Persönlichkeiten aus der europäischen Hocharistokratie. Cortis Bücher enthalten nicht nur zahlreiche Originalaussagen von Zeitzeugen, sondern auch einzigartige historische Quellen: Verschiedene Adelshäuser gewährten Conte Corti als einzigem Autor weil sie ihn als ihresgleichen ansahen Zugang zu ihren geheimen Privatarchiven, von denen viele im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Rothschilds (ISBN: 9783959724845)

Die Rothschilds

Neu erschienen am 14.09.2021 als Hardcover bei FinanzBuch Verlag.

Alle Bücher von Egon Caesar Conte Corti

Neue Rezensionen zu Egon Caesar Conte Corti

Cover des Buches Elisabeth (ISBN: 9783222125645)Armillees avatar

Rezension zu "Elisabeth" von Egon Caesar Conte Corti

Sisi - Kaiserin von Österreich
Armilleevor 8 Jahren

Dieses Werk mit seinen 479 Seiten läßt eigentlich keine Fragen mehr offen, was Daten, Zeitabläufe und Korrespondenzen, sowie Kriege und Feindschaften zu dieser Zeit in und um Ötserreich betrifft. Es gibt Stammtafeln, und wunderschöne private Abbildungen (77 Stück) von der ganzen Familie Elisabeth's und aus dem Kaiserhaus.

Für mich war dieses Buch schon deshalb interessant, weil ich zweimal in Wien / Schönbrunn war, am Ort des Geschehens und weil mir der Dreiteiler 'Sisi' mit Romy Schneider so gut gefallen hat. Und ich musste erkennen, dass Film und Realität nur bedingt aufeinander abgestimmt waren. So hat es mich z.B. erstaunt, dass die Kaiserin 4 Kinder zur Welt brachte, statt wie im Film nur eine Tochter und das sie Gedichte verfasste, ab frühester Jugend. Und das garnicht mal schlecht..!!

Allerdings sei bemerkt, dass hier kein Roman niedergeschrieben ist, sondern dass eher sehr viel Wert auf die Genauigkeit der Abläufe und Aussagen gelegt wurde. Deshalb wurde ich es kurz vor der 200. Seite auch müde, der Kaiserin auf ihren Reisen zu folgen und die (meist gleiche) Korrespondenz zwischen ihr und ihrem Gatten zu lesen. Interessant und gleichzeitig traurig sind dann noch die Kapitel vom Tod des Kronprinzen und das Attentat auf die Kaiserin selbst.

Alles in Allem ein sehr schön recherchiertes Buch, mit dem man ohne Probleme auf eine Zeitreise gehen kann.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks