Egon Erwin Kisch Das Lied von Jaburek

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lied von Jaburek“ von Egon Erwin Kisch

Bevor er zum Chronisten der Weimarer Republik wurde, schrieb Egon Erwin Kisch mehrere Jahre lang für die Zeitung Bohemia – und kaum jemand kannte die Prager Gassen und Nächte so gut wie er. Mit dem Blick des Eingeweihten, der dem Neuling etwas erzählt, beschreibt er Szenen aus Spelunken rund um den Hradschin, in denen sich häufige Gäste der Polizei tummeln und die k. u. k- Soldaten kurz vor dem Ersten Weltkrieg ein Spottlied auf die Disziplin des Kanoniers Jaburek anstimmen. Den Jahrhundertspion Oberst Redl beobachtet Kisch bei der angeblichen Zahnbehandlung, und er erklärt, unter welchem Namen sich Lenin in Prag versteckte. Doch zur Nachtseite der Stadt und seiner Bewohner gehören auch Reportagen über das Asyl für Obdachlose, historische und neue Kriminalfälle sowie die Razzien, denen selbst Kisch nicht entgeht – hier zeigt sich der politisch engagierte Journalist. Die traurig- schönsten Streifzüge aber widmet Kisch denjenigen, die an den Rändern seiner Heimatstadt allzu leicht aus dem Blick geraten und sich jeden Tag aufs Neue mit Chuzpe und guten Verbindungen über Wasser halten – und sei ’s nur, indem sie sich mit kleinen Tricks den Brückenkreuzer sparen.

Egon Erwin Kisch war ein Reporter, der das Ohr am Puls der Zeit hatte. Und im Laufe seiner Karriere hat er einige gelungene Reportagen ...

— Splashbooks
Splashbooks

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Lied von Jaburek, rezensiert von Götz Piesbergen

    Das Lied von Jaburek
    Splashbooks

    Splashbooks

    06. September 2015 um 09:27

    Die Zeit vergeht rasend. Und im Laufe der Jahre verändert sich einiges. Auch die politische Landkarte. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts war ein Großteil von Europa Teil der sogenannten Donau-Monarchie, dem österreichischen Königreich. Das war auch die Zeit von Egon Erwin Kisch, der ein Lokaljournalist in Prag war. Mit dem Band von "Das Lied von Jaburek" bringt der Salto-Verlag einige seiner Reportagen gesammelt heraus. Egon Erwin Kisch wurde 1885 in Prag geboren, wo er auch Literatur und Geschichte studierte. Nach dem Ende des ersten Weltkriegs zog er nach Berlin um, wo er schon sehr bald sich einen Ruf als "Rasender Reporter" erarbeitete. Mit dem Aufkommen der Nazis musste er, der Jude und bekennender Kommunist war, fliehen. Über Frankreich, wo er die Resistance unterstützte, und Spanien, wo er im Bürgerkrieg teilnahm, kam er schließlich 1939 in Mexiko an, wo er bis 1946 blieb. Danach zog er zurück nach Prag, wo er die KP unterstützte und zwei Jahre später starb. Die Reportagen, die hier in dem Band abgedruckt sind, entstanden zwischen 1906 und 1931. Eine genaue Datierung ist laut Verlagsangaben nicht möglich, da der Reporter seine Texte im Laufe der Zeit wiederholt für Buchveröffentlichungen überarbeitete. Was also macht die Text von Egon Erwin Kisch aus? Was ist der Charme, was der Grund, dass der Verlag ihm einen eigenen Band widmete? Es dürfte vor allem die Tatsache sein, dass er unterhaltsam und gleichzeitig informativ schreibt. Das beweist schon allein die erste Story, in der er sich in ein Obdachlosenasyl einschleicht. Er gab vor, unterkunftslos zu sein und konnte den Wächtern falsche Tatsachen vortäuschen. Mit einem Auge für Details berichtet er, wie es hinter den Türen zugeht. Streng militärisch wird auf die Einhaltung von Regeln und Ordnung geachtet.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/22399/das_lied_von_jaburek

    Mehr