Egon Erwin Kisch Die drei Kühe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die drei Kühe“ von Egon Erwin Kisch

Egon Erwin Kisch war "der rasende Reporter" und eine der schillernden Figuren im literarischen Betrieb der Weimarer Republik. In zahlreichen Reiseberichten porträtierte er die großen Veränderungen seiner Zeit mit einem bis dato unerreichten Gespür für das Unscheinbare und Außergewöhnliche. Als Berichterstatter aus dem Spanischen Bürgerkrieg veröffentlichte Kisch 1938 die Geschichte des jungen Tiroler Kleinbauern Max Bair, der seinen verschuldeten Hof aufgegeben hatte, um gemeinsam mit drei Freunden als Freiwilliger in den Krieg zu ziehen. Mehr als siebzig Jahre nach Erscheinen der illustrierten Erstausgabe der "Drei Kühe" liegt nun erstmals eine authentische Neuauflage vor. In einem umfangreichen Nachwort liefert der Herausgeber ergänzende Hintergrundinformationen und verweist auf zahlreiche literarische Parallelen zu bedeutenden Themen und Werken der damaligen Zeit. Im Umfeld der klassischen Provinzliteratur nehmen die „Drei Kühe“ eine Sonderstellung ein, nicht zuletzt aufgrund ihrer langen publizistischen Odyssee. Auf kommunistischen Pfaden gelangte der Text von Madrid über Moskau und London in zahlreiche osteuropäische Länder, bis er 1980 erstmals in einer Tiroler Kalenderschrift veröffentlicht wurde.

Stöbern in Historische Romane

Edelfa und der Teufel

Piemont-Saga im 16. Jahrhundert - Gefangenschaft, Reise, Teufel, Liebe, Schicksal - alles kommt vor und sehr schön geschrieben!

Limarie

Die Rückkehr des Erben

Schöner zarter Roman!

Bibi1960

Die Widerspenstige

Ein wirklich lesenswerter historischer Roman, der sich locker und flüssig lesen lässt und kurzweilig spannende Unterhaltung bietet.

HEIDIZ

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg.Spion ohne Überzeugung zwischen den Fronten. Ein klug komponiertes Buch über Leben&Sterben,Täuschen&Trauen.

franzzi

Die Salbenmacherin und die Hure

spannende und beeindruckende Fortsetzung

Vampir989

Die Fallstricke des Teufels

Sehr gut durchdachter und recherchierter Roman über Pirna. Lesenswert!!!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Drei Kühe, die ein Leben veränderten

    Die drei Kühe

    martina20

    04. December 2013 um 21:30

    Egon Erwin Kisch wurde bekannt durch die Veröffentlichung seines Reportagenbandes „der rasende Reporter“. 1937 während des spanischen Bürgerkriegs hielt er sich in Spanien auf und verfasste Frontberichte. Dabei lernte er den jungen Tiroler namens Max Bair kennen. Dieser erzählte ihm, wie es dazu kam, dass er nach Spanien in den Bürgerkrieg zog, um als Freiwilliger gegen die Truppen Francos zu kämpfen. Kisch schrieb diese Erzählung nieder und veröffentlichte sie 1938 unter dem Titel „Drei Kühe“. Mit dieser Neuauflage der „Drei Kühe“ präsentiert der Herausgeber Joachim Gatterer dem Leser nicht nur die Erzählung selbst, sondern auch den Autor Egon Erwin Kisch, seine Persönlichkeit, seine Stärken und Schwächen, seinen beruflichen Werdegang, seine politische Gesinnung und sein abwechslungsreiches Leben. Er schildert die Entstehung dieser Erzählung und beschreibt Kischs Gabe, in einer anscheinend banalen Geschichte das Außergewöhnliche zu erkennen und in Worte zu fassen und aus einer einfachen Berichterstattung eine interessante Erzählung zu machen. Ausführlich beleuchtet Gatterer den geschichtlichen und politischen Hintergrund und vergleicht diese Erzählung mit anderer Tiroler Literatur jener Epoche. Besonders interessant fand ich, dass auch der weitere Lebensverlauf des Protagonisten Max Bair geschildert wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Die drei Kühe" von Joachim Gatterer

    Die drei Kühe

    wauzele

    29. January 2013 um 09:14

    "Die drei Kühe" ist mal was anderes als die romantisierende Landliteratur. Egon Erwin Kisch - der rasende Reporter - lernt den Tiroler Kleinbauern in Spanien kennen und bringt seine Geschichte zu Papier. Für seine Überzeugungen eintreten und alles aufs Spiel setzen - wahrlich mutig. Joachim Gatterer schildert im Nachwort geschichtliche und gesellschaftliche Zusammenhänge und biografisches zu Kisch und Max Bair. Nie langweilig oder schwierig. Hochinteressant.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks